Nach Ausbildung gleich gründen? - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Thema: Nach Ausbildung gleich gründen?

  1. #11
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    10.01.2013
    Beiträge
    4
    Punkte: 47, Level: 2
    Level beendet: 88%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 3
    Aktivität: 21,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: Nach Ausbildung gleich gründen?

    Ich bin Elektriker vorallem für Betriebstechniksachen. Ich wollte es so halten, dass ich für kleinere und mittlere Betriebe die Betriebstechnik auf Honorarbasis mache, also für verschiedene Firmen arbeite. In der heutigen Zeit und hier im Umkreis gibt es viele Firmen, von denen ich glaube, dass sie keine Leute einstellen, weil sie zu klein sind, aber gerne jemanden hätten, der diese Sachen für sie üebrnimmt. In der heutigen Zeit braucht man auch niemanden mehr im Haus für die ganze Arbeitszeit.

    Naja und dann habe ich eben gedacht, da ich das jetzt eh schon gemacht habe...
    Es gibt halt so viele junge Leute, Myboshi zum Beispiel, die haben nicht irgendwo gearbeitet, sondern gleich voll angefangen. Das habe ich eben auch gehofft, für mich.

    Den Meister machen ist zwar interessant, aber brauchen tu ich ihn nicht, oder?


    Achso und von blindlings kann keine Rede sein: Ich hätte Leute die mir helfen das zu planen und zu organisieren, auch die finanzielle Planung würde ich nicht ganz alleine machen (4 oder 6 Augen sehen mehr als 2).
    Dass ich natürlich erstmal investieren müsste und ggf. einen Kredit aufnehmen müsste, das ist was anderes, richtig.
    Geändert von Throin (12.01.2013 um 09:28 Uhr)

  2. #12
    Status: Restaurantbesitzerin Array Avatar von Rania
    Registriert seit
    12.08.2012
    Ort
    Köln
    Beiträge
    238
    Punkte: 1.151, Level: 18
    Level beendet: 51%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    27
    Dankeschöns erhalten
    16
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Monate registiert Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Nach Ausbildung gleich gründen?

    Den Meister machen ist zwar interessant, aber brauchen tu ich ihn nicht, oder?
    Ist es nicht so das man in diesen Handwerksberufen immer den Meister braucht, wenn man sich selbständig machen will?
    Dat Wasser vun Kölle es jot...

  3. #13
    Status: bald Selbstständig Array Avatar von Justin-time
    Registriert seit
    16.06.2011
    Beiträge
    1.079
    Punkte: 5.615, Level: 48
    Level beendet: 33%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 135
    Aktivität: 17,0%
    Dankeschöns vergeben
    95
    Dankeschöns erhalten
    91
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Nach Ausbildung gleich gründen?

    Ich denke, das war früher so. Heutzutage braucht man den Meistertitel nicht mehr unbedingt um zu gründen, es kommt aber drauf an, ob man ein entsprechendes Handwerk wählt.
    Am Ende meines Posts habe ich nochmals mehr Infos.
    Es gibt nämlich spezielle Ordnungen, die das abdecken.

    Wenn man als Geselle, also nicht mit Meisterbrief, gründen will, muss man 6 Jahre Berufserfahrungenhaben. Das habe ich grade heraus gefunden und steht auch dort zu lesen.
    Im handwerklichen Bereich scheint das doch noch etwas stärker reglementiert zu sein. Ich könnte mir auch vorstellen, dass man in deinem Ausbildungsbetrieb dazu Infos hat, wenn sie noch nichts von deinem Vorhaben wissen kannst du ja mal unverbindlich fragen.

    Ohne Meisterbrief ins Handwerk

  4. #14
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Nach Ausbildung gleich gründen?

    Mal abgesehen davon, dass es scheinbar ja ohne Meister und ohne Berufserfahrung sowieso nicht mal eben geht:

    Blindlings sollte sich niemand in eine Selbständigkeit stürzen, das hat mit dem Alter oder Berufserfahrung gar nichts zu tun. Es gibt auch genügend Leute, die älter sind und jahrelang gearbeitet haben und dann trotzdem ohne gute Planung und Kalkulation was versuchen, was von Anfang an zum Scheitern verurteilt ist.

  5. #15
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    06.07.2012
    Beiträge
    446
    Punkte: 2.649, Level: 31
    Level beendet: 33%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    27
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Nach Ausbildung gleich gründen?

    Aber ist Elektriker/Elektroniker denn überhaupt ein Handwerksberuf in dem Sinne wie es in dem Link steht? Dort steht ja, dass es sich nach der Handwerksordnung richtet und man diese 6 Jahre Erfahrung bei zulassungspflichtigen Berufen braucht. Gehört da der Elektriker/Elektroniker überhaupt dazu?

  6. #16
    Status: Beamter Array Avatar von Seven
    Registriert seit
    25.09.2012
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    156
    Punkte: 1.480, Level: 21
    Level beendet: 80%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 20
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    6
    Dankeschöns erhalten
    31
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Nach Ausbildung gleich gründen?

    Zitat Zitat von bAse Beitrag anzeigen
    Aber ist Elektriker/Elektroniker denn überhaupt ein Handwerksberuf in dem Sinne wie es in dem Link steht? Dort steht ja, dass es sich nach der Handwerksordnung richtet und man diese 6 Jahre Erfahrung bei zulassungspflichtigen Berufen braucht. Gehört da der Elektriker/Elektroniker überhaupt dazu?
    Das gibt es als Handwerk (der Mensch, der aufgrund einer defekten Stromleitung / Steckdose etc. zu dir nach Hause kommt) und in der Industrie (Überwachung und Wartung von Fließbandrobotern z.B.)
    mfg Seven

  7. #17
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Nach Ausbildung gleich gründen?

    Die Frage würde ich mir gar nicht stellen.

    Ich habe es oben vielleicht zu diplomatisch ausgedrückt: Wer noch keinen Meisterbrief hat und noch keine Berufserfahrung außerhalb der Ausbildung hat sollte so viel Selbsteinschätzung besitzen und nicht selbständig werden wollen. Die Veranwortung die man trägt, auch für die eigene Reputation (stellen wir uns vor, es klappt nicht, dann muss man sich doch noch bewerben - wie macht sich das denn dann??) in Handwerkskreisen der Umgebung, das muss man doch alles bedenken.

    Wenn man den Meisterbrief gemacht hat und damit verbunden auch die Berufserfahrung hat kann man sich auch in relativ jungen Jahren unabhängig machen. So habe ich es ja auch gemacht.
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  8. #18
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    06.07.2012
    Beiträge
    446
    Punkte: 2.649, Level: 31
    Level beendet: 33%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    27
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Nach Ausbildung gleich gründen?

    Zitat Zitat von Seven Beitrag anzeigen
    Das gibt es als Handwerk (der Mensch, der aufgrund einer defekten Stromleitung / Steckdose etc. zu dir nach Hause kommt) und in der Industrie (Überwachung und Wartung von Fließbandrobotern z.B.)
    Danke für die Auskunft

    Reputation ist ein wichtiges Stichwort denke ich. Du hast ja geschrieben, dass deine Vorstellung ist, dass du mehrere Firmenkunden haben möchtest, für die du Aufträge erledigst. Die Frage ist ob die jemandem, der ganz frisch von der Ausbildung kommt und wenig Erfahrung vorweisen kann überhaupt Aufträge geben. Ich glaube da hättest du mehr Chancen wenn du etwas Erfahrung mitbringst.

    Du könntest ja vielleicht für nach der Ausbildung erstmal einen Job suchen und nebenbei deine Selbständigkeit ganz in Ruhe planen. Und wenn du die Planungen durch hast, dann kannst du die Selbständigkeit angehen. Wäre das eine Alternative für dich?

  9. #19
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    10.01.2013
    Beiträge
    4
    Punkte: 47, Level: 2
    Level beendet: 88%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 3
    Aktivität: 21,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: Nach Ausbildung gleich gründen?

    Oh weh, von der Seite habe ich es noch gar nicht gesehen. Dass man sich damit gleich einen gewissen Ruf machen kann oder eben auch nicht... Das hatte ich so nicht im Blickfeld.

    Langsam merke ich aber, dass mein Vorhaben vielleicht überambitioniert war.
    Also wegen dem Meisterbrief bin ich mir nicht sicher, aber die Berufserfahrung macht den Hauptunterschied finde ich.


    Irgendwie finde ich es auch ein bisschen beruhigend, erstmal angestellt gewesen zu sein. Da kann man schon mal was vorweisen, bei neuen Kunden.
    Auch die Idee, nebenher schon mal die selbständigkeit zu "erlernen"oder halt zu planen finde ich gut, weil man kann sich dann auch bei VHS kursen und sowas also alles was mit Rechnungswesen zu tun mal schlau machen... Schade trotzdem irgendwie, ich komm mir vor als hätte ich jetzt Bremsklätze dran :D

  10. #20
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Nach Ausbildung gleich gründen?

    Zitat Zitat von Throin Beitrag anzeigen
    Schade trotzdem irgendwie, ich komm mir vor als hätte ich jetzt Bremsklätze dran :D
    Versuch es mal andersrum zu sehen. Die Zeit, die du bis zu deiner Selbständigkeit noch wartest ist kein Bremsklotz, sondern durch die Erfahrung die du sammelst und die Zeit, die du für die Planung gewinnst eher ein zusätzlicher Antrieb.

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Das gleich? Personalberatung- Zeitarbeitsfirma
    Von Dragon im Forum Jobsuche
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 26.12.2012, 12:05
  2. ALG 1 nach Ausbildung?
    Von Kathrina im Forum ALG I
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 12.11.2012, 12:35
  3. [Suche nach Ausbildung] als Arzthelfer
    Von YDesigner im Forum Jobsuche
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.12.2011, 12:01
  4. ZWeite Ausbildung nach Abbruch der ersten
    Von Zwecki im Forum Ausbildung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 09:25
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.10.2011, 17:18

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •