Franchising von Fast-Food - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Franchising von Fast-Food

  1. #11
    Status: keine Angabe Array
    1+

    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    4
    Punkte: 41, Level: 2
    Level beendet: 64%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 9
    Aktivität: 55,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    4

    AW: Franchising von Fast-Food

    Hallo Old Mac Donald,
    es gibt im Franchising in erster Linie zwei Gebühren: die Einstiegsgebühr und die fortlaufende Gebühr. Die Einstiegsgebühr deckt (Vor)Leistungen/Kosten des Franchise-Gebers bis zu deinem Einstieg, also z.B. den Aufbau eines Unternehmen, einer bekannten Marke, etc. Die laufenden Gebühren sind meist monatlich zu entrichten und sind meistens prozentual (durchschnittl. 5%) an deinem Umsatz orientiert. Geneueres zu den Gebühren findest du hier: Welche Gebühren gibt es im Franchising? > Eintrittsgebühr, existenzgründung, franchise, Franchisegebühr, franchising, Gebühr, Gebühren, Lizenzgebühr, selbstständig, Unternehmen > Franchise-Treff - der Blog
    Zu deinem Eigenkapital (das selbstverständlich deine Sache ist ): Um einen McDonalds oder ähnliches in der gleichen Größenordnung zu eröffnen muss man mehrere 100.000 Euro haben! Vielleicht haut das bei dir hin, falls nicht, kann ich dich beruhigen: Es gibt durchaus gute, funktionierende Systeme, bei denen die Gebühren niedriger sind. Das schwankt enorm und hängt einfach auch davon ab, ob man als Ein-Mann-Unternehmen im Home Office arbeiten kann oder ob man eben ein teures Restaurant mit entsprechender Ausstattung und Werbekampagnen finanzieren muss. Wenn du dir mal einen Überblick über die Vielzahl der Systeme verschaffen willst: im Franchise PORTAL: Existenzgr präsentieren sich über 300 Franchise-Systeme (mit Angabe der gebühren und Anfragemöglichkeit)
    So, ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen!!!
    VikiFran

  2. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei VikiFran für diesen nützlichen Beitrag:

    Minchen (22.06.2011)

  3. #12
    Status: Am Anfang Array Avatar von Old Mac Donald
    Registriert seit
    16.06.2011
    Beiträge
    30
    Punkte: 456, Level: 11
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 69
    Aktivität: 29,0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    2
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Monate registiert 250 Erfahrungs-Punkte

    AW: Franchising von Fast-Food

    Danke VikiFran
    Also mit Beträgen über 100.000 Euro habe ich leider nicht zu dienen. ICh mach mich mal auf diesen Seiten schlau, ob das jetzt das Aus bedeutet für meinen Traum. Was ich aber nicht verstehe ist das:
    Das schwankt enorm und hängt einfach auch davon ab, ob man als Ein-Mann-Unternehmen im Home Office arbeiten kann oder ob man eben ein teures Restaurant mit entsprechender Ausstattung und Werbekampagnen finanzieren muss.
    Wenn ich einen Mäcces aufmachen will, dann kann ich doch kein Home Office machen, oder?
    Welche Franchise-Unternehmen kann man denn vom Home Office aus leiten??

  4. #13
    Status: keine Angabe Array
    1+

    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    4
    Punkte: 41, Level: 2
    Level beendet: 64%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 9
    Aktivität: 55,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    4

    AW: Franchising von Fast-Food

    Hallo Old Mac Donald,
    Nein, du kannst natürlich keinen Mc Donald's aus dem Home Office leiten Das war auf die verschiedenen Franchise-Systeme bezogen, die verschiedene Produkte bzw. Dienstleistungen anbieten. Und ein "Aus" für deinen Traum dich evt. im Franchising selbstständig zu machen, ist ein Eigenkapital von unter 100.000 Euro garantiert nicht!!!
    Wie gesagt, wenn man bei kleineren Franchise-Systemen - die dir aber auch (noch) nicht so viel bieten - einsteigst, sind die Gebühren eher niedrig. Aber auch namhafte Franchise-Systeme können durchaus erschwinglich sein. Ich wollte hier für niemanden konkret Werbung machen, aber du interessierst dich für Pizza (wegen PizzaHut ?), also zwei konkrete Zahlen: "Hallo Pizza" erwartet ca. 35.000 Euro Eigenkapital und "Joey's Pizza" ca. 25.000 - 40.000 Euro (eigene Angaben, Quelle Franchiseportal). Das sind natürlich schon zwei gestandene Marken, die dir als Unternehmer natürlich eher geschäftlichen Erfolg bringen, als wenn du dich alleine als "XY's Pizzabude" in die Unternehmerwelt wagst.
    Systeme, die aus dem Home Office betrieben werden können, findest du hier: Eigener Chef im Homeoffice - Franchise PORTAL Vielleicht ist was für dich dabei, aber eher nichts aus der Gastronomie.
    Viele Grüße, VikiFran

  5. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei VikiFran für diesen nützlichen Beitrag:

    Old Mac Donald (22.06.2011)

  6. #14
    Status: Am Anfang Array Avatar von Old Mac Donald
    Registriert seit
    16.06.2011
    Beiträge
    30
    Punkte: 456, Level: 11
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 69
    Aktivität: 29,0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    2
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Monate registiert 250 Erfahrungs-Punkte

    AW: Franchising von Fast-Food

    Wow danke, das ist ja mal Service vom feinsten.
    Lass mich mal überlegen. Ja, Pizza Hut wäre denke ich schon cool, aber die andern beiden sind ja auch nicht unbekannt. Das wäre auch erschwinglicher und schonmal knapp in meinem Rahmen. Ich kenne Leute die haben einen Burger King gehabt und sind noch weiter ausgedehnt. Die Fahren heute Mercedes. Würde ich natürlich auch gerne. Aber ich denk dahin ist der Weg schon lange.
    Ich überleg mir auch grade (nicht sicher ob das klappt) aber erstmal ein kleines Franchise zu nehmen wie du es gesagt hast. Mit dem Geld dann einen großen Laden aufmachen von Pizza Hut oder Mäcces und dann richtig durchstarten...

    Mal als Frage: Woher kennst du dich so gut aus? Bist du auch Franchisenehmer??

  7. #15
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    4
    Punkte: 41, Level: 2
    Level beendet: 64%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 9
    Aktivität: 55,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    4

    AW: Franchising von Fast-Food

    Hallo Old Mac Donald,
    ich bin weder Franchise-Nehmer noch Geber, abr trotzdem in der Branche tätig. Soweit ich weiß eröffnet McDonald's nur noch neue Standorte mit bereits bestehenden Franchise-Partnern. Heißt die haben dann mehrere Standorte, dann ist auch evt. ein Mercedes drin MCDonald's und Burger King suchen auch nicht aktiv nach Franchise-Nehmern. Wie schon geschrieben, im Franchiseportal findest du ne Menge Systeme, die aktiv nach neuen Partnern suchen. Junge und kleinere Systeme haben Vor- und Nachteile. Man kann halt nicht direkt mit einer super-bekannten Marke starten, dafür ist es aber viel günstiger und man entwickelt das Konzept am Anfang ein Stück weit mit.

  8. #16
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Hubble
    Registriert seit
    14.06.2011
    Beiträge
    93
    Punkte: 798, Level: 14
    Level beendet: 98%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 2
    Aktivität: 27,0%
    Dankeschöns vergeben
    12
    Dankeschöns erhalten
    12
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Franchising von Fast-Food

    Guten Tag, hier auch noch einmal ein Artikel, der sich mit dem Thema beschäftigt. Ich hoffe er hilft!

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •