Gründerzuschuss nach Gründung beantragen? - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: Gründerzuschuss nach Gründung beantragen?

  1. #11
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Gründerzuschuss nach Gründung beantragen?

    Hallo,
    ich finde es schon interessant, was hier über Selbständigkeit, auch auf Basis einer Nebentätigkeit, geschrieben und vermutet wird. Ich habe schon des öfteren in verschiedenen Threads geschrieben, dass eine Nebentätigkeit keinerlei Erlaubnis des Arbeitgebers bedarf, es sei denn, die Nebentätigkeit verstößt gegen das Wettbewerbsverbot oder die Nebentätigkeit strahlt negativ auf das Hauptarbeitsverhältnis aus. Dies gilt auch bei Selbständigkeit als Nebenerwerb bzw. Kleinunternehmer. Ebenso ist es tatsächlich Glaube, dass die Nebentätigkeit max. 15 Wochenstunden betragen darf. Korrekt ist, dass die Arbeitszeit der Haupt- als auch Nebentätigkeit die Grenzen der Arbeitszeit im Arbeitszeitgesetz nicht überschreiten darf. Das Arbeitszeitgesetz legt derzeit die Wochenstunden auf 48 bis maximal 60 Arbeitsstunden fest. Dies gilt jedoch nur für Arbeitnehmer. Selbständige unterliegen nicht dem Arbeitszeitgesetz und können daher auch mehtr als 60 Wochenstunden arbeiten.

    Zu dem Gründunggszuschuss der Arbeitsagentur ist folgendes zu beachten:

    1. Der Gründungszuschuss ist eine Ermessensleistung der aktiven Arbeitsförderung, auf die kein Rechtsanspruch besteht.
    2. Der Gründungszuschuss kann geleistet werden, wenn die Arbeitnehmerin oder der Arbeitnehmer bis zur Aufnahme der selbständigen Tätigkeit Anspruch auf Arbeitslosengeld nach dem Dritten Buch Sozialgesetzbuch (SGB III) hat.
    3. Sollte während des Bezuges von Arbeitslosengeld eine Sperrzeit z.B. wegen Arbeitsaufgabe oder bei verspäteter Arbeitsuchendmeldung eintreten, wird in dieser Zeit kein Gründungszuschuss gewährt.
    4. Bei Aufnahme der selbständigen Tätigkeit müssen Gründer noch einen Restanspruch auf Arbeitslosengeld von mindestens 150 Tagen haben, dessen Dauer nicht allein auf § 147 Abs. 3 SGB III beruht.
    5. Außerdem müssen die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten zur Ausübung der selbständigen Tätigkeit dargelegt.
    6. Die Tragfähigkeit der Existenzgründung ist der Agentur für Arbeit nachzuweisen. Hierzu ist eine Stellungnahme einer fachkundigen Stelle vorzulegen. (Businessplan)
    7. Ein direkter Übergang von einer Beschäftigung in eine geförderte Selbständigkeit ist nicht möglich.


    Also alles nicht so einfach und muss halt geplant sein.

  2. #12
    Status: bald Selbstständig Array Avatar von Justin-time
    Registriert seit
    16.06.2011
    Beiträge
    1.079
    Punkte: 5.615, Level: 48
    Level beendet: 33%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 135
    Aktivität: 17,0%
    Dankeschöns vergeben
    95
    Dankeschöns erhalten
    91
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Gründerzuschuss nach Gründung beantragen?

    Zitat Zitat von Erdenmensch Beitrag anzeigen
    Korrekt ist, dass die Arbeitszeit der Haupt- als auch Nebentätigkeit die Grenzen der Arbeitszeit im Arbeitszeitgesetz nicht überschreiten darf. Das Arbeitszeitgesetz legt derzeit die Wochenstunden auf 48 bis maximal 60 Arbeitsstunden fest


    Ein direkter Übergang von einer Beschäftigung in eine geförderte Selbständigkeit ist nicht möglich.



    Dann hätte ich da noch zwei Fragen dazu:

    Zum einen zum oberen Teil: Wenn man jetzt schon saen wir mal 40 Stunden hauptberuflich arbeitet, dann bleiben noch 20 Stunden übrig, in der man seine eigne Unternehmung machen kann? Aber wer kontrolliert denn das bitte?


    Zum anderen: Muss man also um sich selbständig zu machen als arbeitslos melden, aber man kann dann am selben Tag, an dem man nicht mehr arbeitet, sich gleich selbständig machen?

  3. #13
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    02.08.2012
    Beiträge
    4
    Punkte: 47, Level: 2
    Level beendet: 88%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 3
    Aktivität: 18,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    AW: Gründerzuschuss nach Gründung beantragen?

    Das ist schon alles sehr kompliziert. Ich glaube ich muss erst nochmal in Ruhe überlegen wie ich das am besten machen kann. Etwas weniger kompliziert hatte ich mir das schon vorgestellt.

  4. #14
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Gründerzuschuss nach Gründung beantragen?

    Zitat Zitat von Erdenmensch Beitrag anzeigen
    Ebenso ist es tatsächlich Glaube, dass die Nebentätigkeit max. 15 Wochenstunden betragen darf. Korrekt ist, dass die Arbeitszeit der Haupt- als auch Nebentätigkeit die Grenzen der Arbeitszeit im Arbeitszeitgesetz nicht überschreiten darf. Das Arbeitszeitgesetz legt derzeit die Wochenstunden auf 48 bis maximal 60 Arbeitsstunden fest. Dies gilt jedoch nur für Arbeitnehmer. Selbständige unterliegen nicht dem Arbeitszeitgesetz und können daher auch mehtr als 60 Wochenstunden arbeiten.
    Aber doch nicht als Arbeitslose mit einem Nebengewerbe, oder? Ich dachte um weiterhin als Arbeitslos zu zählen darf man maximal 15 Stunden arbeiten (und darauf war meine Aussage bzgl. der 15 Stunden bezogen)?! Und um den Grunderzuschuss beantragen zu können muss man ja nunmal arbeitslos sein.

  5. #15
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Gründerzuschuss nach Gründung beantragen?

    @Justin-time: Selbständige unterliegen nicht dem Arbeitszeitgesetz und können daher auch mehtr als 60 Wochenstunden arbeiten. Als abhängig Beschäftigter muss der Arbeitgeber die tatsächliche Arbeitszeit angeben. Zu Deiner zweiten Frage kann ich keine genaue Auskunft geben, weil ich nicht weiß, was Du mit einer solchen Aktion bezwecken möchtest. Geht es darum, den Gründungszuschuss zu erhalten, so funktioniert dies nicht. Du musst nämlich einen Businessplan erstellen und diesen von einer anerkannten Stelle (IHK; HWK; Bank; etc.) bewerten lassen. Wichtig ist, dass öffentliche Fördermittel immer vor der Existenzgründung beantragt werden müssen.

    @destino:
    Sorry, hab den Zusammenhang erst beim zweiten lesen Deines Beitrages entdeckt. Um den Status der Arbeitslosigkeit zu erhalten, dürfen weniger als 15 Stunden gearbeitet werden. Erreicht oder überschreitet die Dauer der wöchentlichen Arbeitszeit 15 Stunden, besteht wegen fehlender Arbeitslosigkeit kein Anspruch auf Arbeitslosengeld mehr. Besteht die Nebentätigkeit aus Basis der Selbständigkeit, können keine Fördergelder beantragt werden. Die Agentur für Arbeit stellt als Bedingung die von mir genannten Punkte 4 - 6.

  6. #16
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Gründerzuschuss nach Gründung beantragen?

    Ah okay, dann war das ja nur ein Missverständnis

    Zitat Zitat von Erdenmensch Beitrag anzeigen
    Wichtig ist, dass öffentliche Fördermittel immer vor der Existenzgründung beantragt werden müssen.
    Würde es denn gehen für ein bereits bestehendes Nebengewerbe noch den Gründerzuschuss zu beantragen wenn man dies zu einem Hauptgewerbe ausbauen will? Das war ja so meine Idee, aber ich war mir ja nicht sicher ob das überhaupt geht.

  7. #17
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Gründerzuschuss nach Gründung beantragen?

    Nein, das geht nicht. Für ein Nebengewerbe wurde bereits eine Gewerbeanmeldung vollzogen. Dadurch dass eine Existenzgründung schon vorliegt, kann der Zuschuss nicht mehr beantragt werden.

  8. #18
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Gründerzuschuss nach Gründung beantragen?

    Zitat Zitat von Erdenmensch Beitrag anzeigen
    Nein, das geht nicht. Für ein Nebengewerbe wurde bereits eine Gewerbeanmeldung vollzogen. Dadurch dass eine Existenzgründung schon vorliegt, kann der Zuschuss nicht mehr beantragt werden.
    Ah okay, gut zu wissen. Ich dachte, dass das mit einer Gewerbeummeldung auf Hauptgewerbe vielleicht trotzdem möglich ist. Dann kommt die Möglichkeit ja aber doch nicht in Frage.

  9. #19
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    02.08.2012
    Beiträge
    4
    Punkte: 47, Level: 2
    Level beendet: 88%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 3
    Aktivität: 18,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    AW: Gründerzuschuss nach Gründung beantragen?

    Ok, wenn diese Möglichkeit doch nicht gegeben ist, dann gibt es ja nur noch zwei. Entweder ich gründe ohne den Zuschuss zu beantragen oder ich warte ab, bis die Sperre vorbei ist. Das scheint mir dann doch die beste Alternative zu sein.

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Gründung eines Plattenladens
    Von future im Forum Existenzgründung & Selbständigkeit
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 03.08.2012, 15:13
  2. Ansprechpartner bei Gründung
    Von AHorn im Forum Existenzgründung & Selbständigkeit
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.05.2012, 13:25
  3. Sohn will Ausbildung beenden und Hartz4 beantragen
    Von Oberbuxe im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 10.04.2012, 18:48
  4. Muss man Unterhaltsvorschuss beantragen
    Von ribbon im Forum ALG II (Hartz IV)
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.03.2012, 19:17
  5. Vermögen loswerden um alg beantragen zu können
    Von robb im Forum ALG II (Hartz IV)
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.11.2011, 15:27

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •