Schrotthandel aufbauen!
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 37

Thema: Schrotthandel aufbauen!

  1. #1
    Status: arbeitend Array
    Registriert seit
    06.07.2012
    Beiträge
    9
    Punkte: 140, Level: 5
    Level beendet: 80%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 10
    Aktivität: 16,0%
    Dankeschöns vergeben
    5
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 100 Erfahrungs-Punkte 31 Tage registriert

    Idee Schrotthandel aufbauen!

    Hallo, ich trage mich schon länger mit dem Gedanken einen Schrotthandel zu gründen. In meinem jetzigen Beruf bin ich schon lange nicht mehr zufrieden. Ich habe nebenbei immer mal bei Umzügen geholfen oder Keller und Garagen entrümpelt und über Jahre nebenbei Flohmarkt gemacht. Bei diesen Aufräumarbeiten ist auch sehr viel Schrott zusammen gekommen. Alte Metallregale, Waschmaschinen, Gartenstühle und anderer Kram. Ich weiß das im Moment der Schrottpreis gut ist. Jetzt habe ich überlegt mich auf diese Sache zu spezialisieren und mich im Schrotthandel selbsständig zu machen. Was halten die Selbständigen hier davon? Habe ich bei meiner Idee irgendwas übersehen?

  2. #2
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Schrotthandel aufbauen!

    Hi Conrad und willkommen!

    Also die Idee ist ja interessant, habe das noch nie gehört! Scheint auch so, als hättest du echt Ahnung von der Materie. Aber ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass du in dem Markt leicht fuß fassen kannst, ist er nicht schon total überlaufen? Oder anders gesagt: Gibt es nicht schon genug Schrottplätze und die haben sich das Gechäft schon aufgeteilt?

  3. #3
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Schrotthandel aufbauen!

    Meinst du so einen Schrotthandel, wo man dann auch mit einem Lkw rumfährt und bei den Leuten zu Hause den Schrott abholt? Die Teile scheinen im Moment wirklich bombastisch zu laufen. Mein Dad hat mir kürzlich erzählt, dass bei denen ständig solche Fahrer vorbei kommen und ihr Glöckchen läuten, teilweise kommen die wirklich mehrere 100 km gefahren. Er hat sich da letzten auch mal mit einem unterhalten und der meinte, dass sich das bei den derzeitigen Schrottpreisen trotzdem noch lohnt. Aber das ist vielleicht auch ein bisschen das Problem. Der Markt ist überlaufen, vor allen momentan eben weil die Preise so gut sind. Es ist sicher nicht ganz leicht da noch einen Platz zu finden.

  4. #4
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Schrotthandel aufbauen!

    Vielleicht musst du erst einmal klar stellen, ob du einen Schrottplatz für Auto/Maschinenersatzteile meinst, oder ob du eine Art Wohnungsauflösungsservice bieten willst. Den Beiträgen der Vorredner entnehme ich zweiteres, lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

    Für die Wohnungsauflösungen fällt mir spontan etwas ein.
    Wenn man die derzeitige Situation in Deutschland betrachtet fallen einem auf Anhieb zwei Faktoren ein, die das Geschäft begünstigen.

    Zum einen werden die Leute älter, es gibt wenige Kinder, es kommen viele Wohnungsauflösungen zu stande. Auf die Art und Weise wirst du immer genug Material haben. Viele Kinder, die ja selbst schon erwachsen sind und Familie und Beruf haben, wollen vielleicht nicht unbedingt die Wohnungen ihrer Eltern durchforsten nach brauchbaren Teilen - oder brauchen sie einfach wirklich nicht. So hast du immer genug Aufträge.

    Verkaufen kannst du das auch, da der Trend in Deutschland (für das Investitionsklima schlecht!!!) weg vom Neukauf hin zum Gebrauchtkauf geht. Wenn man mal an das Heer der Arbeitslosen denkt, die ja auch alle eine Grundausstattung benötigen, kann ich mir vorstellen, dass auch die Verkäufe passen.
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  5. #5
    Status: Arbeitgeber Array
    Registriert seit
    24.05.2011
    Beiträge
    524
    Punkte: 3.890, Level: 39
    Level beendet: 60%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 60
    Aktivität: 3,0%
    Dankeschöns vergeben
    12
    Dankeschöns erhalten
    58
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Schrotthandel aufbauen!

    Zitat Zitat von Physicus Beitrag anzeigen
    Vielleicht musst du erst einmal klar stellen, ob du einen Schrottplatz für Auto/Maschinenersatzteile meinst, oder ob du eine Art Wohnungsauflösungsservice bieten willst. Den Beiträgen der Vorredner entnehme ich zweiteres, lasse mich aber gerne eines besseren belehren.
    Ich muss sagen, dass ich auf Wohnungsauflösungen bei der ganzes Sache jetzt nicht gekommen wäre. Ich würde sowas auch nicht automatisch als Schrott bezeichnen. Ist es nicht vielmehr so, dass bei Wohnungsauflösungen tatsächlich die Sachen verkauft werden sollen um sie, so wie sie sind, weiter zu benutzen? Ein Schrottplatz oder Schrotthandel ist für mich was anderes. Dabei geht es doch um eine spezielle Art von Müll, sprich kaputte Teile, bei dem allenfalls die Einzelteile (Kupfer beispielsweise) weiter verkauft werden. Oder sehe ich das falsch? Auch ich lasse mich hier gerne eines besseren belehren.

    Wenn ich bei dir Schrotthandel lese würde ich das ähnlich interpretieren wie destino. Also einerseits sicherlich die Möglichkeit, dass die Leute ihren Schrott vorbei bringen, andererseits aber auch das Abholen des Schrotts vor Ort. Ich denke das wäre ein wichtiges Angebot, denn häufig haben die Leute keine Lust ihren Schrott weg zu bringen und lagern ihn über Jahre im Keller oder auf dem Dachboden. Wenn er abgeholt wird ist das natürlich wesentlich praktischer.

  6. #6
    Status: Arbeitnehmer Array
    Registriert seit
    30.05.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    549
    Punkte: 3.029, Level: 33
    Level beendet: 86%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 21
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    52
    Dankeschöns erhalten
    112
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Schrotthandel aufbauen!

    Hast du dir schon mal Gedanken gemacht wie es mit den gesetzliche Bestimmungen Abfallwirtschaft aussieht? Mir fällt da nur ein Beispiel eines Freundes ein, er hat sich einen Youngtimer gekauft und bis er einen Platz gefunden hat um ihn zu restaurieren im Garten seiner Eltern untergestellt, nach kurzer Zeit bekamen seine Eltern Post von der Gemeinde das dieses "Lagerung" gegen die Bestimmungen der Abfallwirtschaft verstößt. Kurz, der Wagen muss weg oder es wird ein Verfahren wegen illegaler Abfallentsorgung gegen sie eingeleitet.
    Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern dass man nie beginnen wird, zu leben...
    Marc Aurel

  7. #7
    Status: arbeitend Array
    Registriert seit
    06.07.2012
    Beiträge
    9
    Punkte: 140, Level: 5
    Level beendet: 80%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 10
    Aktivität: 16,0%
    Dankeschöns vergeben
    5
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 100 Erfahrungs-Punkte 31 Tage registriert

    AW: Schrotthandel aufbauen!

    Hallo und vielen Dank das ihr mir geantwortet habt. Ich versuche mal alles zu beantworten.
    Also die Idee ist ja interessant, habe das noch nie gehört! Scheint auch so, als hättest du echt Ahnung von der Materie.
    Nun, ich habe durch die Umzugshilfe oder diese Entrümpelungen einen guten Einblick bekommen. Die Leute schmeißen wahnsinnig viel weg und darunter ist sehr viel Metall.
    Meinst du so einen Schrotthandel, wo man dann auch mit einem Lkw rumfährt und bei den Leuten zu Hause den Schrott abholt?
    Ja genau so hatte ich das vor. Einen guten gebrauchten kleinen LKW könnte ich bekommen. Mir fehlt jetzt nur noch der Platz wo ich das zwischenlagern kann.
    Vielleicht musst du erst einmal klar stellen, ob du einen Schrottplatz für Auto/Maschinenersatzteile meinst, oder ob du eine Art Wohnungsauflösungsservice bieten willst. Den Beiträgen der Vorredner entnehme ich zweiteres, lasse mich aber gerne eines besseren belehren.
    Nein nein, kein Schrottplatz für Autos oder Maschinen. Ich hatte vor den Schrott weiter zu verkaufen an die Industrie, zur Weiterverwertung. Also das würde dann eher in Wohnungsauflösung gehen. Natürlich würde ich auch Autometalle entgegen nehmen, aber nicht um diese Teile an Privatpersonen weiter zu verkaufen.
    Hast du dir schon mal Gedanken gemacht wie es mit den gesetzliche Bestimmungen Abfallwirtschaft aussieht? Mir fällt da nur ein Beispiel eines Freundes ein, er hat sich einen Youngtimer gekauft und bis er einen Platz gefunden hat um ihn zu restaurieren im Garten seiner Eltern untergestellt, nach kurzer Zeit bekamen seine Eltern Post von der Gemeinde das dieses "Lagerung" gegen die Bestimmungen der Abfallwirtschaft verstößt. Kurz, der Wagen muss weg oder es wird ein Verfahren wegen illegaler Abfallentsorgung gegen sie eingeleitet.
    Oh, das ist aber wirklich ärgerlich. Das wußte ich gar nicht, das es in dem Fall auch Auflagen gibt. Nun will ich meinen Metallmüll nicht in meinem Garten lagern. - Mit den gesetzlichen Bestimmungen kenne ich mich noch nicht so gut aus. Das wäre dann der nächste Punkt, der zu klären wäre.
    Mir war es jetzt erst einmal wichig zu erfahren, ob es sich finanziell rentiert, ein solches Unternehmen aufzubauen.

    Beste Grüße!

  8. #8
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Schrotthandel aufbauen!

    Ich verstehe nicht noch nicht ganz, wie du Gewinn generieren willst. Du willst Schrott, also reine Metallteile umsonst bekommen und diese dann an die Industrie verkaufen? Selbst bei den heutigen Rohstoffpreisen (Kupfer!!) halte ich das für sehr gewagt. Die Kosten für Fahrzeughaltung und -Anschaffung sind heutzutage sehr hoch.

    Willst du das Unternehmen dann als eine Art Abfallentsorgung vermarkten?
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  9. #9
    Status: Arbeitnehmer Array
    Registriert seit
    30.05.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    549
    Punkte: 3.029, Level: 33
    Level beendet: 86%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 21
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    52
    Dankeschöns erhalten
    112
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Schrotthandel aufbauen!

    War ja nur als Beispiel gedacht, aber du musst das Altmetall ja irgendwo lagern und um Geld zu verdienen wird dein Keller da nicht mehr ausreichen.
    Ich denke mal du musst schon sehr viel Eisen sammeln um deine Unkosten rein zu bekommen. Wie sieht es mit Abnehmern aus, wenn du in dieses Geschäft einsteigen willst musst du das Altmetall ja direkt an einen Weiterverarbeitenden Betrieb liefern sonst geht dir dadurch zu viel Geld verloren. Nur das Eisenhütten und Co. hauptsächlich nur große Ladungen annehmen. Du brauchst einen Platz wo du das Metall trennen kannst. ich glaub nicht das es als Neueinsteiger leicht wird diese Kosten abzudecken und nebenbei Gewinn zu erwirtschaften.
    Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern dass man nie beginnen wird, zu leben...
    Marc Aurel

  10. #10
    Status: bald Selbstständig Array Avatar von Justin-time
    Registriert seit
    16.06.2011
    Beiträge
    1.079
    Punkte: 5.615, Level: 48
    Level beendet: 33%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 135
    Aktivität: 17,0%
    Dankeschöns vergeben
    95
    Dankeschöns erhalten
    91
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Schrotthandel aufbauen!

    Ich gebe Spoon Recht. Die Mengen, von denen wir hier sprechen, sind für eine Person mit einem Lieferwagen kaum zu bewältigen.
    Nehmen wir mal einen (sehr guten) Kilopreis von Eisen an, zum Beispiel 15 Cent.
    Du müsstest dann 10.000 kg (10 Tonnen) Eisen für 1500 Euro anschaffen. Davon geht weg: Fahrkosten, Fahrzeugkosten, Lager, Betriebskosten allgemein...

    Auch wie man Metalle trennen will, ohne sie zu schmelzen ist mir etwas schleierhaft. Ich weiß ja nicht wie gut du metallurgisch geschult bist.

Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verhältnis zu Kollegen aufbauen
    Von Schanty im Forum Arbeitsklima
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.10.2011, 12:45

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •