Lohnt sich noch Selbständigkeit?
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Thema: Lohnt sich noch Selbständigkeit?

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    29.05.2012
    Beiträge
    6
    Punkte: 99, Level: 4
    Level beendet: 96%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 1
    Aktivität: 15,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    31 Tage registriert

    Idee Lohnt sich noch Selbständigkeit?

    Hallo zusammen,

    ich habe eine gute Ausbildung hinter mir und vor einigen Jahren meinen Meister gemacht.

    Jetzt überlege ich mir, mich selbständig zu machen, eine Existenz zu gründen.

    Da mein Chef lieber vorzieht, Urlaube und es sich zuhause bequem zu machen, bin ich schon der Ansprechpartner der Kunden.

    Die Arbeit bleibt komplett an mir hängen, zum großen Teil die Angebotserstellung, für einen ganz normalen Lohn alles.

    Nun habe ich mir gedacht, einen eigenen Handwerksbetrieb aufzumachen, auch Lehrlinge auszubilden.

    Ich weiß auch, dass die Kunden dann zum Großen Teil zu mir kommen, jedoch ist es ja so eine Sache mit Krediten und allem drum herum.

    Lohnt es sich noch, sich selbständig zu machen oder ist das schon ein Risiko für die Zukunft, für meine Familie und mich?

    Was meint Ihr dazu?

  2. #2
    Moderator Status: keine Angabe Array Avatar von Melike
    Registriert seit
    21.03.2012
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    775
    Punkte: 6.790, Level: 54
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    22
    Dankeschöns erhalten
    63
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Arm des Gesetzes

    AW: Lohnt sich noch Selbständigkeit?

    Wenn Du schon so eng mit den Kunden zusammen gearbeitet hast, dann sind doch die besten Voraussetzungen gegeben, dass Du auch Kunden bekommst. Wenn Dich Dein Chef immer in Stich lässt, so wie ich es herauslese, dann wird er wohl oder über mit Deiner späteren Konkurrenz rechnen müssen. Aber ob das für eine Existenzgründung reicht? Alles gut durchrechnen und planen. Bei der derzeitlichen wirtschaftlichen Lage muss man mehr als einmal überlegen.
    Das Gesicht eines Menschen erkennt man bei Licht, seinen Charakter im Dunkeln.

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Alle Beiträge von Mitgliedern des Gigajob-Teams in diesem Forum sind rein privater Natur -- auch dieser hier!
    Sie geben grundsätzlich nur die Meinung des Verfassers, nicht aber die des Unternehmens Netzmarkt Internetservice GmbH & Co. KG (Betreiber von Gigajob) wieder.

  3. #3
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Lohnt sich noch Selbständigkeit?

    Wenn du schon Know-How, Kunden und Arbeitseifer mitbringst, wird dir wahrscheinlich jede Bank einen Kredit geben. Man merkt ja schon an deiner Einstellung, dass es bei dir am Arbeitseinsatz nicht hapert. Wieso dem Chef weiterhin den Sekretär machen wenn du ihn eigentlich ganz und gar nicht brauchst?

    Das natürlich jede Existenzgründung ein Risiko ist, das versteht sich von selbst. Leider ist es auch heute so, dass nur 1 von 3 Existenzgründungen klappen (hat mir mal ein Anlagenberater gesagt, andere Quellen dafür habe ich nicht). Das hat aber meistens mit zu wenig Arbeitseinsatz zu tun. Bei dir mach ich mir da keine Sorgen, aber das Risiko trägst natürlich du.
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  4. #4
    Status: fertig studiert Array
    Registriert seit
    24.05.2012
    Beiträge
    24
    Punkte: 181, Level: 6
    Level beendet: 62%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 19
    Aktivität: 43,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    4
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 100 Erfahrungs-Punkte 31 Tage registriert

    AW: Lohnt sich noch Selbständigkeit?

    Ich finde auch, man muss das vom Beruf abhängig machen. Nehmen wir zum Beispiel den Bäcker:


    Der Markt ist gut bedient sich da jetzt selbständig zu machen, wär nicht wirklich ratsam. Hat man aber ein spezielles Konzept (Bio, preisgekrönte Konditorei, Fairtrade, etc.) kann man sich damit durchaus noch eine Niche freihalten. Im Normalfall würde ich aber jedem raten, sich als Bäcker anstellen zu lassen. Ich bin mir sicher, dass falls es hier im Forum Bäcker gibt, mir die Mehrheit davon zustimmen würde.

  5. #5
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Lohnt sich noch Selbständigkeit?

    Also ich würde auch sagen, dass grundsätzlich jede Gründung mit einem gewissen Risko verbunden ist. Auch wenn man noch so gut kalkuliert und plant, weiß man vorher nie genau wie es dann wirklich läuft. Und das Risko hat man irgendwie auch immer, denn auch ein gut laufendes Unternehmen kann unter Umständen nach Jahren noch Probleme bekommen. Vieles kann man schon beeinflussen, zumindest mal ein Stück weit. Zum Beispiel durch seine Arbeitseinstellung wie es Physicus erwähnte oder durch die Wahl des Geschäfts/der Branche, die Rex Juris bereits erläutert hat. Es gibt aber immer auch Sachen, die man wenig bis gar nicht beeinflussen kann. Von daher ist ein gewisses Risiko immer da. Ich würde aber sagen, dass eine Selbständigkeit sich trotzdem lohnt oder besser gesagt lohnen kann, wenn man viel an Arbeit investiert und gut plant usw. Ob man das Risiko eingehen will muss jeder selbst entscheiden.

  6. #6
    Status: Arbeitgeber Array
    Registriert seit
    24.05.2011
    Beiträge
    524
    Punkte: 3.890, Level: 39
    Level beendet: 60%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 60
    Aktivität: 3,0%
    Dankeschöns vergeben
    12
    Dankeschöns erhalten
    58
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Lohnt sich noch Selbständigkeit?

    Ich kann mich meinen Vorrednern, oder vielmehr Vorschreibern, nur anschließen. Deine Frage lässt sich nicht einfach mit ja oder nein beantworten. Ein Risiko geht man immer ein und mal sollte sich vorher gut überlegen ob man dazu bereit ist. Zudem sollte man immer versuchen einen vernünftigen Business Plan auf die Beine zu stellen um das Risiko so gut es geht zu minimieren. In der Selbständigkeit selbst sollte man auch stets die Augen offen halten um gegebenenfalls einzulenken und Veränderungen vorzunehmen, falls es einmal nict so gut läuft.

  7. #7
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Lohnt sich noch Selbständigkeit?

    Richtig, das Risiko ist immer da, auf der anderen Seite sollte man aber bedenken, dass man auch als Angestellter bei einer Firma nie komplett risikofrei lebt. Sich an eine Firma zu binden, bei der man nicht Einfluss auf Entscheidungen hat kann man genauso als Risiko bewerten. Man macht sich von Kompetenz und Wohlwollen der Vorgesetzten abhängig. Fairerweise muss man festhalten, dass die meisten Vorgesetzten eh das beste der Firma im Sinn haben, aber dennoch können dort Fehlentscheidungen getroffen werden.

    Sicher, das Risiko als Angestellter ist ein anderes bzw. wesentlich geringer. Noch dazu kommt, dass man nicht für eine ganze Belegschaft an Leuten verantwortlich ist. Man haftet nicht so wie man meistens mit einer Firma haftet. Aber der Vorteil ist, dass man mit harter Arbeit und einer gesunden Motivation mehr Kontrolle über das eigene Schicksal hat.
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  8. #8
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    29.05.2012
    Beiträge
    6
    Punkte: 99, Level: 4
    Level beendet: 96%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 1
    Aktivität: 15,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    31 Tage registriert

    AW: Lohnt sich noch Selbständigkeit?

    Vielen Dank, es ist wirklich interessant was Ihr geschrieben hat und es hat mich auch ein ganzes Stück weitergebracht. Es stimmt, wenn es in der jetzigen Firma, in der ich als Arbeiter den Löwenanteil bewältigen muss, und der Chef eben kaum noch Interesse hat, kann es irgendwann sowieso den Bach runtergehen. Denn so mache ich es nicht mehr lange mit. Mein Vorteil ist ja schon die Kundenbeziehungen. Und in meiner wenig freien Zeit bin ich schon bis nachts am rechnen und kalkulieren. Eure Denkanstöße haben mich wirklich motiviert. Ich werde es jetzt einfach in Angriff nehmen.

  9. #9
    Status: Arbeitgeber Array
    Registriert seit
    24.05.2011
    Beiträge
    524
    Punkte: 3.890, Level: 39
    Level beendet: 60%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 60
    Aktivität: 3,0%
    Dankeschöns vergeben
    12
    Dankeschöns erhalten
    58
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Lohnt sich noch Selbständigkeit?

    Was für eine Firma soll es denn eigentlich werden, Julian? Der Handwerksbereich ist ja groß.

  10. #10
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    29.05.2012
    Beiträge
    6
    Punkte: 99, Level: 4
    Level beendet: 96%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 1
    Aktivität: 15,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    31 Tage registriert

    AW: Lohnt sich noch Selbständigkeit?

    Ich bin Glasermeister. Also Glasbau oder Glaserei, auch Glaskunst an letzter Stelle. Das läuft hier ganz gut, auch neben den Kunden die ich schon gut kenne. Eigentlich kann ja nichts schiefgehen. Und ich bin froh hier geschrieben zu haben und Eure Meinungen dazu zu lesen. Sorry, ich meine es wirklich so, auch wenn ich mich wiederhole. Manchmal muss man auch andere Vorschläge oder Denkanstöße mit einbeziehen. Mal schauen, was daraus wird, ...wird aber bestimmt gut

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Heißt Selbständigkeit nur noch Büroarbeit und Organisation?
    Von Xorn im Forum Mein Leben als Arbeitgeber
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 20.04.2012, 16:02
  2. Selbstständigkeit - lohnt sich das?
    Von Guenther K. im Forum Existenzgründung & Selbständigkeit
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.03.2012, 11:59
  3. Muss man sagen wo man sich noch beworben hat?
    Von crossroad im Forum Vorstellungsgespräch
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.02.2012, 11:45
  4. Lohnt es sich noch zu arbeiten?
    Von Kreuzkoenig im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 07.09.2011, 10:03
  5. Lohnt es sich Bäckereifachverkäuferin zu lernen?
    Von SteffiB im Forum Ausbildung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.06.2011, 13:25

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •