Selbständig mit Geschichten erzählen? - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Thema: Selbständig mit Geschichten erzählen?

  1. #11
    bernhard
    Gast Status: keine Angabe

    AW: Selbständig mit Geschichten erzählen?

    Hallo conan

    Woran Erkennst du das mit dem Geld machen ohne dafür zu Arbeiten,aus diesen Blickwinkel habe ich den Beitrag von Minka nicht Betrachtet,oder Irgenwas daran zu Erkennen?

    Grüße

    Bernhard

  2. #12
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Selbständig mit Geschichten erzählen?

    Zitat Zitat von Conan Beitrag anzeigen
    hier will jemand Geld machen ohne wirklich dafür zu arbeiten. So eine Idee hätte Jeder gerne aber das ist keine Idee das ist mehr ein witz oder?
    Mit solchen Aussagen sollte man denke ich vorsichtig sein, denn ich lese da auch keineswegs heraus, dass irgendjemand nicht arbeiten will. Die ganze Sache ist auch weder ein Witz noch eine neue Idee. Es gibt bereits Menschen, die in Altenheimen den Menschen oder auch auf Kinderstationen den kleineren Kindern vorlesen. Allerdings sehe ich auch schwarz was den Verdienst angeht. Das sind oft ehrenamtliche Helfer oder studentische Aushilfen oder so. Also ich kann mir auch absolut nicht vorstellen, dass man damit seinen Lebensunterhalt bestreiten kann. Auch nicht, wenn man in die Privathaushalte geht. Die meisten älteren Menschen könnten sich das doch gar nicht leisten. Wenn dann sollte man da mehr im Angebot haben als nur vorzulesen (zum Beispiel , damit es sich für die Leute oder Heime auch lohnen kann.

  3. #13
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.05.2012
    Beiträge
    13
    Punkte: 265, Level: 8
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 35
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Monate registiert 250 Erfahrungs-Punkte

    AW: Selbständig mit Geschichten erzählen?

    Liebes Forum und alle Mitglieder hier. Ich bin sehr überrascht das mir unterstellt wird, ich würde nichts dafür tun. Hmmm habe ich das vielleicht nicht richtig erklärt?
    Also ich möchte Geschichten vorlesen oder auch eine aktuelle Tageszeitung vorlesen, für Menschen welche selbst nicht mehr richtig lesen können oder auch nicht wollen.
    Es soll eine Art Unterhaltungsstunde sein. Z.B. Ich komme zu einem älteren Menschen nach hause und lese ihm die Wirtschaftsnachrichten vor, weil die Person sich einfach dafür interessiert. Im Anschluß oder während dessen ist die Möglichkeit gegeben darüber zu sprechen, diskutieren oder philosophieren.
    Das würde ich je nachdem auf Wunsch einmal in der Woche machen oder auch mehrmals, meinetwegen auch täglich. Dafür würde ich eine Pauschale nehmen so eine Art Wochen- oder Monatsgebühr. Natürlich nicht zu hoch.
    So wie ich das hier nun verstehe würde es sich aber nicht lohnen das zu machen, richtig?

  4. #14
    Status: Arbeitgeber Array
    Registriert seit
    24.05.2011
    Beiträge
    524
    Punkte: 3.890, Level: 39
    Level beendet: 60%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 60
    Aktivität: 3,0%
    Dankeschöns vergeben
    12
    Dankeschöns erhalten
    58
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Selbständig mit Geschichten erzählen?

    Nunja ich denke auch es kann schwer werden da genug Menschen zu finden um sich davon den Lebensunterhalt leisten zu können. Vielleicht wäre es sinnvoll, wenn du wirklich noch andere Dinge mit in dein Angebot aufnimmst.Solche Sachen wie Einkaufen, vielleicht auch mal etwas Putzen, mit Hunden raus gehen oder ähnliche vermeindliche Kleinigkeiten. Du könntest auch eine solche Weiterbildung als Alltagsbegleitung machen und darauf aufbauen.

  5. #15
    bernhard
    Gast Status: keine Angabe

    AW: Selbständig mit Geschichten erzählen?

    Hallo Minka

    Niemand möchte dir hier etwas Unterstellen,nur du Verlierst langsam die Realität,du kannst doch nicht ein Honorar dafür Verlangen,wie hoch soll dein Honorar sein,
    um deine Unkosten wie Miete Strom usw.zu Bezahlen.Über Denke das ganze nochmal,wenn du vor hast mit einer Selbstständigkeit Geld zu verdienen muss das ganze ein Konzept haben das es sich Lohnt.Das was du dir Vorstellst mit dem Vorlesen wird ganz Gewaltig den Bach Heruntergehen,verliere nicht die Realität in Träume das bringt dir nur Unglück.

    Liebe Grüße

    Bernhard

  6. #16
    Status: Arbeitnehmerin Array Avatar von wuppertalerin
    Registriert seit
    21.02.2012
    Ort
    Im Tal der Wupper
    Beiträge
    94
    Punkte: 2.172, Level: 28
    Level beendet: 15%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 128
    Aktivität: 56,0%
    Dankeschöns vergeben
    17
    Dankeschöns erhalten
    15
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Selbständig mit Geschichten erzählen?

    Zitat Zitat von zebrafink Beitrag anzeigen
    Wieso Ausbeuterei? Minka könnte doch als so ein Alltagsbegleiter arbeiten, oder nicht?
    Ja, klar kann sie das.Aber wir befinden uns in Germania....und da ist es eben so,dass man für alles eine Bescheinigung braucht.
    Als Alltagsbegleiterin,ob Krankenhaus,Pflegeheim oder Seniorenheim brauchst Du eben,wenn du nicht ehrenamtlich arbeiten willst,eine Aus- bzw. Weiterbildung.Tatsache ist,dass das Arbeiten mit dementiell veränderten Menschen schwierig bis sehr schwierig sein kann.
    Komisch ist nur,wenn du es umsonst machst,nehmen sie dich auch ohne ausreichende Ausbildung.Komisch,komisch !!

  7. #17
    Status: Arbeitnehmerin Array Avatar von wuppertalerin
    Registriert seit
    21.02.2012
    Ort
    Im Tal der Wupper
    Beiträge
    94
    Punkte: 2.172, Level: 28
    Level beendet: 15%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 128
    Aktivität: 56,0%
    Dankeschöns vergeben
    17
    Dankeschöns erhalten
    15
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Selbständig mit Geschichten erzählen?

    Zitat Zitat von Conan Beitrag anzeigen
    wuppertalerin hat recht hier will jemand Geld machen ohne wirklich dafür zu arbeiten. So eine Idee hätte Jeder gerne aber das ist keine Idee das ist mehr ein witz oder?
    Nein nein,da hast Du mich missverstanden.Ich denke NICHT,dass hier jemand Geld machen will,ohne wirklich zu arbeiten.
    Die Arbeit mit psychisch veränderten Menschen ist kein Pappenstil.!!Du brauchst Nerven ,gute Nerven und eine Geduld wie ein Esel

  8. #18
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.05.2012
    Beiträge
    13
    Punkte: 265, Level: 8
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 35
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Monate registiert 250 Erfahrungs-Punkte

    AW: Selbständig mit Geschichten erzählen?

    Hallo liebes Forum und Alle.

    Weiterbildung als Alltagsbegleitung
    Gibt es einen Beruf der so heißt? Kannst du mir Informationen bitte geben?

    Hallo Wuppertalerin also ich darf so eine Arbeit gar nicht machen? In Privat Häuser gehen und dort vorlesen?

    Jetzt bin ich völlig durcheinander.

    Hallo Bernhard, warum kann man damit denn kein Geld verdienen? Wie machen das denn die anderen?

  9. #19
    bernhard
    Gast Status: keine Angabe

    AW: Selbständig mit Geschichten erzählen?

    Hallo Minka

    Überlege einmal,aus deinen jetzigen Zeilen kann ich herauslesen das du sehr Verzweifelt bist, dein Vorhaben mit dem Vorlesen ist zur Zeit in einem Schwebezustand
    das noch keinen Festen Boden hat.Aus diesem Grund habe ich dir Geschrieben das du die Ganze Sache noch einmal in Ruhe Überdenken sollst.Es ist ja nicht nur das Geld Verdienen,wenn du diese Arbeit ausübst,bist du eine Freiberufliche,das heißt das du die Beiträge der Steuer an das Finanzamt Einzahlen muss,Desweiteren
    muss du dich Absichern gegen Arbeitslosigkeit,du muss dich selber Privat Versichern,du kannst damit Rechnen das du Tausende von Euro allein durch die Private Absicherung zahlen musst.

    ich möchte dich gerne hier mal fragen wie Alt bist du,kann es sein das du sehr wenig Erfahrung hast?

    Unternehme so etwas nicht wenn du in Not bist,sicher jeder möchte von der Arbeitslosigkeit weg,nur muss man Bedacht und Überlegt eine Sache angehen,und nicht Überstürzen,dies ist der Grund meiner Frage wie hoch stellst du dir dein Honorar vor?

    Minka,,,,,,,,,,,, Minka,,,,,,,,,, ich sehe im Voraus das dein Vorhaben scheitern wird,ich will dir nicht den Mut nehmen,ich möchte dich nur vor einen Schaden
    bewahren,und vor einer Großen Enttäuschung.Ich kann dir nur einen tipp geben:schaue und Sorge dafür das du genügend Informationen bekommst,Desweiteren
    gehe zum Arbeitsamt und Rede mit einem Existenz Coach,das sind Leute die Fachmännisches Wissen haben und die dir Helfen.Wenn du dies alleine durch ziehst
    wirst du keinen Erfolg haben,und Versuche mal dich nicht auf eine Sache zu Versteifen,viele Mitglieder hier im Forum haben dir bis jetzt Gute Ratschläge gegeben
    nehme sie an,und Renne nicht Blind in dein Verderbniss.

    Viele Grüsse

    Bernhard

  10. #20
    Status: Arbeitgeber Array
    Registriert seit
    24.05.2011
    Beiträge
    524
    Punkte: 3.890, Level: 39
    Level beendet: 60%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 60
    Aktivität: 3,0%
    Dankeschöns vergeben
    12
    Dankeschöns erhalten
    58
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Selbständig mit Geschichten erzählen?

    Zitat Zitat von Minka Beitrag anzeigen
    Gibt es einen Beruf der so heißt? Kannst du mir Informationen bitte geben?
    Ja, das gibt es. Wuppertalerin hatte das ja erwähnt und ich kenne es aus dem Altenheim, in dem mein Schwiegervater lag. Das ist allerdings kein Ausbildungberuf in dem Sinne, es gibt meines Wissens nach Weiterbildungskurse oder Schulungen. Die beiden, die das im genannten Altenheim gemacht haben, waren soweit ich mich erinnere Altenpfleger und haben diese Schulung gemacht um dann als Alltagsbegleitung zu arbeiten. Sie waren teilweise in den Altenheimen unterwegs um mit den alten Damen und Herren Gesellschaftsspiele zu spielen, spazieren zu gehen, ihnen vorzulesen, aber auch in Privathaushalten. Ich habe hier einmal eine Seite für dich heraus gesucht, auf der ein bisschen steht, was Alltagsbegleiter so machen.

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Selbständig machen als Kosmetikerin / Fußpflegerin
    Von Annegretel im Forum Existenzgründung & Selbständigkeit
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 08.05.2012, 09:38
  2. Frau versteht nicht dass ich selbständig bin
    Von Rotkehlch im Forum Mein Leben als Arbeitgeber
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.01.2012, 13:48
  3. Erzählen Sie doch mal etwas über sich
    Von Hoffi im Forum Vorstellungsgespräch
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.11.2011, 15:16

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •