Zielgruppe Kind
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: Zielgruppe Kind

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    01.02.2015
    Beiträge
    4
    Punkte: 74, Level: 3
    Level beendet: 96%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 1
    Aktivität: 11,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    Zielgruppe Kind

    Ein nettes Hallo hier ins Forum
    Wie in meinem Nick schon zu erkennen ist habe ich mit Spielsachen zu tun. Vorrangig verkaufe ich Lernspielzeug ab dem Kleinkindalter, Lernbücher, wissenschaftliche Spiele usw. Für den Anfang läuft mein Geschäft zufriedenstellend. Es dürfte ruhig mehr sein und ich habe mich entschlossen mit Werbung mehr Kundschaft anzuziehen. Die Frage ist, wie kann ich die Zielgruppe Kind ethisch korrekt aber auch marktorientiert erschließen? Oder sind die Eltern als Zielgruppe relevanter? Was meint Ihr dazu und habt Ihr ein paar Ratschläge für mich?
    Ich wünsche Euch noch einen schönen Restsonntag!

  2. #2
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Zielgruppe Kind

    Eigentlich würde ich ja sagen, dass du versuchen müsstest beide Parteien anzusprechen, also die Kinder und die Eltern, bei Lernspielzeug wahrscheinlich aber noch mehr die Eltern als die Kinder. Vielleicht solltest du schauen, dass du zwecks Optik usw. die Kids ansprichst und zwecks Inhalten die Eltern.

  3. #3
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    30.01.2015
    Beiträge
    13
    Punkte: 56, Level: 3
    Level beendet: 24%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 19
    Aktivität: 85,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: Zielgruppe Kind

    Bei Kleinkindern würde ich die Eltern ansprechen und bei größeren die Kids selbst. Vielleicht kann man es in der Werbung so verpacken dass bei beiden Parteien gut ankommt.

  4. #4
    Status: bald Selbstständig Array Avatar von Justin-time
    Registriert seit
    16.06.2011
    Beiträge
    1.079
    Punkte: 5.615, Level: 48
    Level beendet: 33%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 135
    Aktivität: 17,0%
    Dankeschöns vergeben
    95
    Dankeschöns erhalten
    91
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Zielgruppe Kind

    Ich finde die Frage völlig legitim und gut ubd schließe mich den Vorrednern an: Du musst da vielschichtig denken, was die Zielgruppenorientierung angeht.

    Wichtig bei Kindern ist, an ihre Gruppendynamik zu appelieren. Marken, "In", Trends und so weiter, das ist wichtig.
    Heute ist die virtuelle Verfügbarkeit alles, auch schon bei dieser Gruppe. Sei mit deinen Proidukten und deiner Firma online vertreten und spreche den technischen Aspekt an.

    Welches Alter ist denn deine Zielgruppe?

  5. #5
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    01.02.2015
    Beiträge
    4
    Punkte: 74, Level: 3
    Level beendet: 96%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 1
    Aktivität: 11,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    AW: Zielgruppe Kind

    Sie sind im Alter vom ersten Lernspielzeug bis so um die 14 bis 16 Jahre. Online vertreten bin ich nicht, wenn Du damit einen Shop meinst? Ich habe nur einen Laden in der Stadt. Ich dachte so an Inserate mit Sonderangeboten oder Neuheiten von der Messe z.B. Bei Kleinkindern ist es ja für mich klar dass man damit die Eltern anspricht sie können noch nicht lesen, die Kinder.

  6. #6
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: Zielgruppe Kind

    Naja, bei Kleinkindern, klar, da musst du die Erwachsenen ansprechen und überzeugen. Vor allem mit Fakten über den Sinn des Lernspielzeugs usw.

    Ab einem bestimmten Alter musst du aber auch die Kinder erreichen. Als geübte Tante kann ich sagen: Ich brauch meinen Nichten mit nichts zu kommen, was sie nicht mögen - und wenn ICH noch so überzeugt davon bin. Üblicherweise ist es so, dass sie was sehen, lesen, hören, bei anderen Kids sehen etc. und mir dann davon erzählen. Ich schau es mir dann an und entscheide, ob ich das kaufen will oder nicht. Also muss es beide Parteien überzeugen.

    Aber mit 15, 16 brauchst du die Eltern dann nicht mehr überzeugen. Das interessiert Jugendliche doch nicht.

    Also sehr abhängig vom jeweiligen Produkt bzw. für welches Alter das Produkt dann gedacht ist.
    Give a girl the right shoes and she can conquer the world!
    Marilyn Monroe

  7. #7
    Status: keine Angabe Array Avatar von Tante Emma
    Registriert seit
    27.03.2012
    Beiträge
    1.630
    Punkte: 7.210, Level: 56
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 140
    Aktivität: 87,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    71
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Zielgruppe Kind

    Lernspielzeuge finde ich gut, besser als wenn sie schon als kleine Kinder am Phone hängen. Vielleicht kannst Du für die noch ganz Kleinen Flyer im KiGa oder in der KiTa auslegen, die sich die Eltern anschauen und auch mitnehmen können? Für die größeren Kids würde ich im Internet Werbung machen, da tummeln sie am liebsten herum

  8. #8
    Status: bald Selbstständig Array Avatar von Justin-time
    Registriert seit
    16.06.2011
    Beiträge
    1.079
    Punkte: 5.615, Level: 48
    Level beendet: 33%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 135
    Aktivität: 17,0%
    Dankeschöns vergeben
    95
    Dankeschöns erhalten
    91
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Zielgruppe Kind

    Oh weh oh weh!
    Ein Netzauftritt muss her. Auch wenn du dort nicht verkaufst, die Gruppe zwischen 12 und 16 ist wohl die www-affinste Gruppe. Eine Website reicht da fast nicht, da solltest du auch in den Social Media voll einsteigen. Wenn du das nicht machst lässt du dir viel Publicity entgehen.

  9. #9
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    1.547
    Punkte: 6.814, Level: 54
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 136
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    95
    Errungenschaften:
    5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Zielgruppe Kind

    Ich glaube auch dass Du da nicht herum kommst. Ohne Internet läuft heute fast nichts mehr. Zudem kaufen die meisten Leute hauptsächlich im Internet und nicht in Fachgeschäften, was ich übrigens schade finde. Bei uns geht ein Geschäft nach dem anderen unter. Die Gefahr besteht wirklich dass es nicht lange gut geht, wenn Du es nicht mit einbeziehst.

  10. #10
    Status: keine Angabe Array Avatar von Northern Lights
    1+

    Registriert seit
    12.04.2012
    Beiträge
    1.014
    Punkte: 5.595, Level: 48
    Level beendet: 23%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 155
    Aktivität: 51,0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    40
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Zielgruppe Kind

    Für die Eltern würde ich ganz speziell die Beratung hervorheben. Denn die bekommt man nicht über das Internet. Man muss es ihnen nur irgendwie schmackhaft machen. Für die älteren Kinder, könntest Du ihnen die Möglichkeit geben Neues (von der Messe) im Laden selbst ausprobieren zu lassen? Erst testen - dann kaufen oder so ähnlich?

  11. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Northern Lights für diesen nützlichen Beitrag:

    Familie und Blue AG (09.02.2015)

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Werbung Zielgruppe Rentner und Senioren
    Von Waldi im Forum Erfolgsrezepte
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 24.12.2014, 15:25
  2. Wohnungsgröße Mutter und Kind
    Von Sanna im Forum ALG II (Hartz IV)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 22.08.2014, 10:49
  3. Kind zur Maßnahme mitnehmen?
    Von Mirinda im Forum Maßnahmen durch ARGE/Jobcenter
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 16.12.2013, 15:50
  4. Alg II und zeitweise Kind bei mir
    Von El Manu im Forum ALG II (Hartz IV)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.09.2013, 16:13
  5. Kind und Studium
    Von Jane Doe im Forum Studium
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.11.2011, 16:33

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •