Gibt es einen Fachkräftemangel? - Seite 7
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...

Umfrageergebnis anzeigen: Gibt es einen Fachkräftemangel?

Teilnehmer
9. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, seit Jahren.

    3 33,33%
  • Ja, seit kurzem.

    0 0%
  • Nein, noch nicht.

    5 55,56%
  • Nein und er ist auch nicht in Sicht.

    1 11,11%
Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5 6 7 8 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 71

Thema: Gibt es einen Fachkräftemangel?

  1. #61
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Gibt es einen Fachkräftemangel?

    Solange es ausreichend Nachschub gibt, gibt es auch da keinen Fachkräftemangel. Ich bin mir allerdings nicht sicher, wie es mit dem Nachwuchs im Handwerk so aussieht.

  2. #62
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Gibt es einen Fachkräftemangel?

    Zitat Zitat von Eddard Beitrag anzeigen
    Jetzt muss ich mal fragen was ihr von der Rente mit 63 in diesem Fall haltet. Die Handwerksverbände sagen ja, dass sie dafür sorgt, dass es wirklich zu einem Fachkräftemangel kommen kann. Nur heiße Luft?
    In den vielseitig und z.T. schlecht bezahlten Handwerksbetrieben sehe ich ein Fachkräftmangel, mittel-,
    langfristig schon gegeben. Durch die Geburtenschwachen Jahrgänge, Ausbildungsbetriebe die nicht ausbilden oder nur "schlechte" AZUBIS finden, man angeblich nur mit ABI und Studium, weiterkommt...

    Und auch wenn manche Handwerker länger als bis 63 J. arbeiten wollen, wir leben zwar alle länger, sind aber deshalb nicht unbedingt länger gesund. Somit kann man das Problem nicht unbedingt mit einer Höhersetzung des Rentenalters beheben.

  3. #63
    Status: 700 Bewerb.- und n.Job Array
    Registriert seit
    21.12.2013
    Beiträge
    99
    Punkte: 543, Level: 12
    Level beendet: 24%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 57
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    7
    Dankeschöns erhalten
    5
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Gibt es einen Fachkräftemangel?

    Das mit den Handwerkern halte ich für realistisch.

    Sich die Hände schmutzig machen - das ist heute uncool für die junge Generation.
    Zudem hat man den Hauptschul- und Realschulabschluss abgewertet, heute MUß das Kind unbedingt Abi machen und studieren.
    Am besten Event- oder Kulturmanagement.

    Der Handwerkspräsident sagt folgendes zu den deutschen Jugendlichen:

    Handwerkspräsident : "Der Meister der Zukunft ist ein Türke" - Nachrichten Wirtschaft - DIE WELT

    Bei mir nicht nur der Meister sondern auch der Verkäufer.? Bleibt zu hoffen das die Türken nicht abwandern, sie werden immer mehr gebraucht.
    Geändert von Moppel (14.03.2014 um 17:19 Uhr)

  4. #64
    Status: Arbeitnehmer Array Avatar von Kp1O
    Registriert seit
    01.10.2012
    Ort
    OWL
    Beiträge
    303
    Punkte: 2.268, Level: 28
    Level beendet: 79%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 32
    Aktivität: 46,0%
    Dankeschöns vergeben
    70
    Dankeschöns erhalten
    75
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Gibt es einen Fachkräftemangel?

    Das ist ja einer der Punkte, wenn es nicht genügend "deutsche" Bewerber gibt, dann kann man sich doch in der EU umsehen, bzw. Menschen mit Migrationshintergrund berücksichtigen.
    Wie eingangs erwähnt, abgesehen von der Bundeswehr, da dürfen es dann nur deutsche Staatsbürger sein, aber die haben auch schon häufiger einen Migrationshintergrund.
    Zwei Wege zum Ziel:
    1. Sich gezielt einen Lebens- / Karriereweg aussuchen und alles Weitere genau auf diesen Weg abstimmen.
    2. Sich auf das Leben und die Möglichkeiten einlassen und das Beste daraus machen.

  5. #65
    Status: 700 Bewerb.- und n.Job Array
    Registriert seit
    21.12.2013
    Beiträge
    99
    Punkte: 543, Level: 12
    Level beendet: 24%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 57
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    7
    Dankeschöns erhalten
    5
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Gibt es einen Fachkräftemangel?

    Ich würde es viel besser finden das man (erstmal) keine Fachkräfte aus dem Ausland holt sondern sich erst einmal um die eigenen Problemgruppen kümmert.

    - Migranten die schon in Deutschland sind unterstützen und fördern. Was sagt ein junger Türke dazu das ihm ein junger Südeuropäer den Ausbildungsplatz wegnimmt, zumal er hier geboren ist und im Gegensetz zum Spanier etc. Deutsch kann ?

    - alleinerziehende Mütter und Väter besser fördern

    - die berühmten 50Plusser integrieren, dieses sind of gut Fachkräfte aber keiner will sie mehr. Die Medien teilen ja permanent mit
    das das Durchschnittsalter in den Betrieben von Jahr zu Jahr steigt und immer mehr 60Plusser arbeiten. Nur diejenigen die arbeitslos sind
    die will niemand mehr.

    Wenn man EU Ausländer reinholt gibt man die oben genannten Gruppen auf, deren Chancen sind gleich Null wenn man junge Südeuropäer holt.

    Die Problemgruppen oben sind oft Hartz4 Empfänger, das ist volkswirtschaft auch viel zu teuer ihnen nicht zu helfen.

    Und diejenigen die ich in 6 Monaten Weiterbildung kennengelernt habe sind alle motiviert gewesen, sie wollen Arbeiten und sind teilweise sehr verzweifelt das sie keine Arbeit finden. Und sie alle kommen aus den drei Gruppen von oben.

    Zumindestens hat Frau Nahles das erkannt und will da was machen, warten wir ob auch Taten kommen !!!

  6. #66
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Gibt es einen Fachkräftemangel?

    Also bei den Handwerksbetrieben kann ich mir schon vorstellen, dass ein Fachkräftemangel herrschen wird, aber vor Allem deswegen weil man diesem Sektor keine Bedeutung mehr zumisst. Handwerker werden doch nicht mehr, wie es früher mal war, als das Rückgrat Deutschlands angesehen sondern als veraltete plumpe Rentner die keine Zukunft haben. Das wird diesem Land noch groß Schadne zufügen!
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  7. #67
    Status: Arbeitnehmer Array Avatar von Kp1O
    Registriert seit
    01.10.2012
    Ort
    OWL
    Beiträge
    303
    Punkte: 2.268, Level: 28
    Level beendet: 79%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 32
    Aktivität: 46,0%
    Dankeschöns vergeben
    70
    Dankeschöns erhalten
    75
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Gibt es einen Fachkräftemangel?

    Heute muss man schon einen Master haben, Bachelor reicht in Deutschland noch nicht und gelernte Facharbeiter, gibt es das überhaupt noch?
    Zwei Wege zum Ziel:
    1. Sich gezielt einen Lebens- / Karriereweg aussuchen und alles Weitere genau auf diesen Weg abstimmen.
    2. Sich auf das Leben und die Möglichkeiten einlassen und das Beste daraus machen.

  8. #68
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Gibt es einen Fachkräftemangel?

    Zitat Zitat von Kp1O Beitrag anzeigen
    Heute muss man schon einen Master haben, Bachelor reicht in Deutschland noch nicht und gelernte Facharbeiter, gibt es das überhaupt noch?
    Ich gehe mal davon aus Kp1O, diese Frage ist mehr absolut gehalten und eher rhetorisch gemeint oder? Anderseits könnte ich besser darauf eingehen.

  9. #69
    Status: Elektroklempner Array Avatar von sn00py603
    Registriert seit
    28.01.2013
    Ort
    Im Heizungskeller
    Beiträge
    2.904
    Punkte: 12.842, Level: 73
    Level beendet: 98%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    212
    Dankeschöns erhalten
    255
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Stichwortvergeber 3 Freunde Ihre erste Gruppe Empfehler 10000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Gibt es einen Fachkräftemangel?

    Zitat Zitat von Kp1O Beitrag anzeigen
    ... und gelernte Facharbeiter, gibt es das überhaupt noch?
    Kommt darauf an, welchen Beruf du meinst. Fast alle meiner derzeitigen Kollegen sind keine Elektriker, sondern Mechatroniker, die sogenannte eierlegende Wollmilchsau. Die sollen alles können, von Hydraulik über Pneumatik zu Elektrik, aber was da rauskommt ist meistens Schrott.
    Wer glaubt, das ein Bauleiter einen Bau leitet,
    der glaubt auch, das ein Zitronenfalter Zitronen faltet.

  10. #70
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Gibt es einen Fachkräftemangel?

    Zitat Zitat von Moppel Beitrag anzeigen
    Nee, 70 Prozent der angeworbenen Spanier sind nach spätestens einem Jahr zurück in der Heimat.
    Warum: befristetete Arbeitsverträge, Minijobs, Zeitarbeit, Niederiglöhne, mehrere Jobs nebeneinander - das ist nicht das Deutschland war sie sich vorgestellt hatten. Das Wetter und die Sprache ja: das hatten sie erwartet. Aber nicht diese Arbeitsbedingungen, und das gilt auch deren Ing. oder IT Fachkräfte-
    Woran machst du das fest? Ich habe in Spanien mit vielen gesprochen und dort die Situation etwas anders erlebt.
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5 6 7 8 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gibt es etwas, dass ihr euch gönnt?
    Von brink im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 11.08.2013, 22:33
  2. Einer gibt im Meeting den Ton an
    Von hurry im Forum Mitarbeiter
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 25.03.2013, 14:24
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.06.2012, 12:28
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.02.2012, 19:55
  5. Freie Stellen, die es gar nicht gibt?
    Von Mumin im Forum Plauderecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.07.2011, 08:34

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •