Gibt es einen Fachkräftemangel? - Seite 4
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...

Umfrageergebnis anzeigen: Gibt es einen Fachkräftemangel?

Teilnehmer
9. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, seit Jahren.

    3 33,33%
  • Ja, seit kurzem.

    0 0%
  • Nein, noch nicht.

    5 55,56%
  • Nein und er ist auch nicht in Sicht.

    1 11,11%
Seite 4 von 8 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 71

Thema: Gibt es einen Fachkräftemangel?

  1. #31
    Status: Arbeitnehmer Array Avatar von Kp1O
    1+

    Registriert seit
    01.10.2012
    Ort
    OWL
    Beiträge
    303
    Punkte: 2.268, Level: 28
    Level beendet: 79%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 32
    Aktivität: 46,0%
    Dankeschöns vergeben
    70
    Dankeschöns erhalten
    75
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Gibt es einen Fachkräftemangel?

    Diese Stimmungsmache sehe ich nicht unbedingt so.

    Zum einen könnten sich kleine Unternehmen einer Gemeinde zusammentun und suchen dann gemeinsam einen Friseur, einen Bäcker, einen Metallbauer und einen Buchhalter.
    Wahrscheinlich hatte jeder der Betriebe nur den Wunsch einen davon zu haben, denn was soll eine kleine Bäckerei mit einem Friseur oder Buchhalter.
    So könnte das eine Gemeinde machen, ggf. auch über das Rathaus als zentrale Anlaufstelle oder den Gewerbeverein.

    Anders könnten sich die Metallbauer einer Region unter Leitung des AG-Verbandes oder der IHK zusammentun, damit die Bewerber auf die offenen Stellen der Region aufmerksam werden.
    Dann kann man sich ja einigen, wie damals beim Sportunterricht, der älteste Betrieb, der kleinste, größte oder per Los hat die erste Wahl, dann der nächste, etc.
    Ich hatte dahingehend schon einige Ideen im Hinblick auf Trainees in einem Konzern, da wollen ggf. auch unterschiedliche Fachabteilungen die Leute. Das sehe ich weniger als Problem an.

    Es gibt aber auch diverse Anbieter im Personalbereich, die die großen Kontingente der Stellenbörsen kaufen und gestückelt an ihre Kunden weitergeben, die sich sonst so etwas nicht leisten können. Stepstone, Monster & Co. sind ja doch erheblich teuerer als z.B. Gigajobs.
    Zwei Wege zum Ziel:
    1. Sich gezielt einen Lebens- / Karriereweg aussuchen und alles Weitere genau auf diesen Weg abstimmen.
    2. Sich auf das Leben und die Möglichkeiten einlassen und das Beste daraus machen.

  2. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Kp1O für diesen nützlichen Beitrag:

    Physicus (21.02.2014)

  3. #32
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Gibt es einen Fachkräftemangel?

    Ich sehe, dass wir da beide vorallem die Kommunen bzw. die öffentliche Hand in der Pflicht sehen. Das finde absolut richtig.

    Das wäre wie eine Kooperativenbildung für Arbeitskräfte... Das muss ich mir noch einmal gut überlegen, schlechte finde ich die Idee nicht.
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  4. #33
    Status: Arbeitnehmer Array Avatar von Kp1O
    1+

    Registriert seit
    01.10.2012
    Ort
    OWL
    Beiträge
    303
    Punkte: 2.268, Level: 28
    Level beendet: 79%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 32
    Aktivität: 46,0%
    Dankeschöns vergeben
    70
    Dankeschöns erhalten
    75
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Gibt es einen Fachkräftemangel?

    "Dass auch die Konkurrenz schon mal einen guten Tipp hat, stellt derzeit das Unternehmen younect unter Beweis.

    Die Idee: Unternehmen schließen sich in regionalen Netzwerken zusammen und empfehlen Bewerber weiter, die zwar sehr gut sind, im Auswahlverfahren aber nur auf Rang zwei oder drei gelandet sind. Die Talente sollen so in der jeweiligen Region gehalten werden. Deutschlandweit gibt es mittlerweile 43 solcher Netzwerke mit insgesamt mehr als 2.000 Bewerberprofilen plus Empfehlungsschreiben. Die Netzwerke in Coburg und Goslar mit je 50 teilnehmenden Unternehmen sind besonders stark."

    Blitz-Recruiting: Hauptsache keine Trantüte! - karriere.de
    Geändert von Melike (06.03.2014 um 12:36 Uhr)
    Zwei Wege zum Ziel:
    1. Sich gezielt einen Lebens- / Karriereweg aussuchen und alles Weitere genau auf diesen Weg abstimmen.
    2. Sich auf das Leben und die Möglichkeiten einlassen und das Beste daraus machen.

  5. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Kp1O für diesen nützlichen Beitrag:

    Physicus (06.03.2014)

  6. #34
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Gibt es einen Fachkräftemangel?

    Das ist interessant und eine gute Idee finde ich. Kommt ja häufig genug vor, dass Bewerber nur knapp scheitern. Aber es wird sicher auch Firmen geben, die der Konkurrenz keine guten Leute präsentieren wollen, oder?
    Wir retten die Welt!

  7. #35
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Gibt es einen Fachkräftemangel?

    Naja das ist immer so eine Sache... Allgemein will man natürlich immer die besten Leute haben. Aber wenn man zum Beispiel einen CNC-Fräser sucht und es bewirbt sich ein Werkzeugmacher, es also nicht wirklich Konkurrenz in dem Sinne ist, wenn ein anderes Unternehmen ihn bekommt, vermittelt man den Bewerber schon gerne weiter, denke ich.

    Ich finde die Idee nach wie vor interessant und werde mich mal einlesen.
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  8. #36
    Status: Arbeitgeber Array
    Registriert seit
    24.05.2011
    Beiträge
    524
    Punkte: 3.890, Level: 39
    Level beendet: 60%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 60
    Aktivität: 3,0%
    Dankeschöns vergeben
    12
    Dankeschöns erhalten
    58
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Gibt es einen Fachkräftemangel?

    Ich habe das tatsächlich schon gemacht. Nicht, weil ich einem solchen Netzwerk angehöre, es war eigentlich eher Zufall. Ich hatte eine Stellenanzeige ausgeschrieben und am Ende zwei Bewerber in der engeren Auswahl, die beide sehr, sehr gut waren. Ich konnte nur einen davon nehmen, wusste allerdings von einem befreundeten Unternehmer, dass er ebenfalls eine solche Position zu besetzen hat. Also habe ich dem Bewerber, dem ich absagen musste vorgeschlagen sich dort zu bewerben, meinem Bekannten habe ich davon natürlich auch erzählt. Am Ende waren alle zufrieden, mein Bekannter und ich, weil wir gute Leute gefunden hatten und die Bewerber, weil beide einen guten Job bekommen haben.

    Wenn ich das als Konkurrenz ansehe, dann hätte ich selbst ja direkt den anderen Bewerber einstellen können. Ganz abgesehen davon, dass die andere firma ohnehin keine direkte Konkurrenz ist.

  9. #37
    Status: 700 Bewerb.- und n.Job Array
    Registriert seit
    21.12.2013
    Beiträge
    99
    Punkte: 543, Level: 12
    Level beendet: 24%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 57
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    7
    Dankeschöns erhalten
    5
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Gibt es einen Fachkräftemangel?

    Für die 50Plusser Arbeitslosen wurde das Budget der Agentur erhöht:

    Firmen die arbeitslose 50Plusser einstellen können bis zu 50 Prozentes des Gehaltes von der Agentur erstattet bekommen. bis zu 36 Monate.
    Das Geld muß die Firma natürlich zurückzahlen wenn nach nach der Förderung gekündigt wird.

    Aber ich wette: Das wird nur selten in Anspruch genommen, die Wirtschaft will 'junge' Arbeitnehmer.
    Das Programm gab es auch schon vorher, es war ein Reinfall genauso wie die Bluecard.

    Gut; in zehn Jahren wird auch der Jugendwahn Geschichte sein

  10. #38
    Status: Elektroklempner Array Avatar von sn00py603
    Registriert seit
    28.01.2013
    Ort
    Im Heizungskeller
    Beiträge
    2.904
    Punkte: 12.842, Level: 73
    Level beendet: 98%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    212
    Dankeschöns erhalten
    255
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Stichwortvergeber 3 Freunde Ihre erste Gruppe Empfehler 10000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Gibt es einen Fachkräftemangel?

    Zitat Zitat von Moppel Beitrag anzeigen
    Für die 50Plusser Arbeitslosen wurde das Budget der Agentur erhöht:

    Firmen die arbeitslose 50Plusser einstellen können bis zu 50 Prozentes des Gehaltes von der Agentur erstattet bekommen. bis zu 36 Monate.
    Das Geld muß die Firma natürlich zurückzahlen wenn nach nach der Förderung gekündigt wird.
    Das ist doch bei Förderungen irgendwo normal, oder?

    Zitat Zitat von Moppel Beitrag anzeigen
    Aber ich wette: Das wird nur selten in Anspruch genommen, die Wirtschaft will 'junge' Arbeitnehmer.
    Das Programm gab es auch schon vorher, es war ein Reinfall genauso wie die Bluecard.
    Komisch, ich bin zwar nicht Arbeitslos, habe mich aus einem Job raus beworben, genauso wie letztes Jahr und habe bei zwei Firmen die Einladung zum VG bekommen, beide wahrgenommen und nun wollen mich beide Firmen einstellen. Bei der einen Firma kann ich sogar unter zwiei Jobs aussuchen. Das wichtigste dabei: Ich bin Ü50.

    Zitat Zitat von Moppel Beitrag anzeigen
    Gut; in zehn Jahren wird auch der Jugendwahn Geschichte sein
    Der ist fast schon Geschichte. Das Problem daran ist, dass ein Ü50er teurer ist, als ein Berufseinsteiger mit grade mal 20 Lenzen.
    Wer glaubt, das ein Bauleiter einen Bau leitet,
    der glaubt auch, das ein Zitronenfalter Zitronen faltet.

  11. #39
    Status: 700 Bewerb.- und n.Job Array
    Registriert seit
    21.12.2013
    Beiträge
    99
    Punkte: 543, Level: 12
    Level beendet: 24%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 57
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    7
    Dankeschöns erhalten
    5
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Gibt es einen Fachkräftemangel?

    Und ich habe insgesamt 8 Monate Arbeitslosigkeit hinter mir - und mehr als 700 Bewerbungen.

    Und ich habe eine Bildungsmassnahme mit zahlreichen 50Plusser hinter mir und da war alles dabei:

    - Sekretärinnen über 50 will niemand mehr
    - IT Leute über 50, nee die sind altbacken und technologiefeindlich
    - SPS/Auto Cat Speziallisten - wer will sie
    - Kaufleute ohne Ende, denn niemand will sich mehr die Hände schmutzig machen, alle wollen ins Büro heutzutage

    Freut mich für Dich Snoppy603 das Du Dir als 50Plusser die Arbeitgeber aussuchen kannst
    Geändert von Moppel (07.03.2014 um 10:05 Uhr)

  12. #40
    Status: keine Angabe Array Avatar von Northern Lights
    Registriert seit
    12.04.2012
    Beiträge
    1.014
    Punkte: 5.595, Level: 48
    Level beendet: 23%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 155
    Aktivität: 51,0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    40
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Gibt es einen Fachkräftemangel?

    Gestern kam im TV ein Bericht, dass es Arbeitgeber gibt, die ihre Mitarbeiter mit 63 nicht gerne in Rente entlassen wollen. Weil sonst deren Erfahrungen die für die Firma so wichtig sind fehlen würden... und auf der anderen Seite will man keine MA ü50 mit Erfahrungen einstellen? Muss man das verstehen?

Seite 4 von 8 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gibt es etwas, dass ihr euch gönnt?
    Von brink im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 11.08.2013, 22:33
  2. Einer gibt im Meeting den Ton an
    Von hurry im Forum Mitarbeiter
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 25.03.2013, 14:24
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.06.2012, 12:28
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.02.2012, 19:55
  5. Freie Stellen, die es gar nicht gibt?
    Von Mumin im Forum Plauderecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.07.2011, 08:34

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •