Kunden abwerben verboten?
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Thema: Kunden abwerben verboten?

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    18.11.2012
    Beiträge
    8
    Punkte: 81, Level: 4
    Level beendet: 24%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 19
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    Kunden abwerben verboten?

    Hallo

    ab dem nächsten Jahr werde ich mein eigenes Handwerksunternehmen starten. Mein Businessplan ist akzeptiert, die Bank hat mir grünes Licht gegeben und ich habe mir schon nach und nach Geräte, einen Firmentransporter und den größten Teil meiner Büroausstattung gekauft und auch schon Bauarbeiten am Haus vorgenommen. All das konnte ich mit gutem Gewissen machen, weil ich jetzt schon weiß dass ich einen guten Kundenstamm haben werde.
    Mein Chef, der lieber Urlaub, Freizeit macht und nicht wie ich an Überstunden und an Wochenenden erreichbar ist, ist selbst daran Schuld, denn ich habe alles so ziemlich selbst in der Hand, sogar die Angebotsertstellung und die Ausführung der Arbeiten. Er hat schon lange "keinen Bock mehr" selbst Baustellen anzufahren, und auch mal vor Ort zu sein..
    Für die Kunden bin ich also seit Jahren der Ansprechpartner Nr. 1 und seit ich vor habe (lnach fast 2 Jahren Planung) wollen sie mich auch bei Bedarf beauftragen. Unter ihnen sind auch zum Teil größere Unternehmen. Ich habe ihnen davon erzählt, dass ich mich selbständig machen werde und ob sie da auch dann noch Interesse haben, mich als Ihren Ansprechpartner, bzw. als Firma zu nehmen. Mit positiver Reaktion.
    Irgendwie bekam mein Noch-Boss Wind davon und droht mir mit Gericht, er ist sowieso sauer, denn ich habe ja bereits gekündigt. Aber ich habe doch nur während der Ausführung der Aufträge zur Sprache kommen lassen, dass ich demnächst eine eigene Firma habe und gerne weiter für sie da sein würde? Ich habe die Kunden doch nur darüber informiert? Kann mein zukünftiger Ex-Chef wirklich eine Straftat anhängen?

    Vielleicht kennt Ihr Euch aus, ob das eine unrechte Abwerbung von Kunden ist, so wie er es mir vorwirft, und damit auch strarfrechtlich verfolgt werden kann? Ich bedanke mich schonmal jetzt, da ich glaube, dass Ihr mir weiter helfen könnt.

  2. #2
    Status: Restaurantbesitzerin Array Avatar von Rania
    Registriert seit
    12.08.2012
    Ort
    Köln
    Beiträge
    238
    Punkte: 1.151, Level: 18
    Level beendet: 51%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    27
    Dankeschöns erhalten
    16
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Monate registiert Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kunden abwerben verboten?

    Oh je, da ist dir aber etwas Schlimmes passiert. Aber ob dein Chef damit durch kommt ist die Frage, denn
    du hast doch sicherlich noch keinen Auftrag ausgeführt, oder?
    Ich meine es ist zwar nicht die feine Art, aber es ist sicherlich nicht verboten zu erwähnen das man sich selbständig macht.
    Dat Wasser vun Kölle es jot...

  3. #3
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Kunden abwerben verboten?

    Ich kann dir ehrlich gesagt nicht viel zu den rechtlichen Aspekten sagen. Für mich klingt das aber nach der Schuld deines Chefs. Er hat es ja selbst in der Hand wie er die Firma führt. Ich bin mir sicher, wenn er sich mehr rein hängen würde, dann würde es auch besser laufen udn er müsste sich nicht hinter seinen Angestellten verstecken.

    Ich kann dir zur Firmengründung nur gratulieren und hoffe, dass rechtlich alles mit richtigen Dingen zugeht.
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  4. #4
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Kunden abwerben verboten?

    Das ist mal eine gute Frage. Ich verstehe deinen Chef natürlich irgendwie auch, der bangt jetzt logischerweise um seine Kunden. Im Grunde kann dir aber niemand verbieten deinen Kunden zu erzählen, dass du dich demnächst selbständig machst denke ich. Ich sehe da eigentlich nicht so die Grundlage für eine Klage oder sowas. Ich hoffe aber jemand anderes kennt sich rechtlich da noch besser aus. Das hier ist nur das, was ich persönlich darüber denke.

  5. #5
    Status: keine Angabe Array Avatar von Anna
    Registriert seit
    15.04.2012
    Beiträge
    190
    Punkte: 1.238, Level: 19
    Level beendet: 38%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 62
    Aktivität: 13,0%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    6
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kunden abwerben verboten?

    Ich würde mal sagen: "SELBST SCHULD", wenn dein Chef nicht in der Lage ist oder zu faul ist, dann braucht er sich nicht wundern wenn ihm die Kunden abspenstig gemacht werden. Da würde ich keine Angst haben. Was soll er denn machen? Die Kunden gehen schließlich freiwillig zu dir.
    Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel.
    Konfuzius

  6. #6
    Status: Selbständig Array
    Registriert seit
    23.02.2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    423
    Punkte: 2.109, Level: 27
    Level beendet: 73%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 41
    Aktivität: 32,0%
    Dankeschöns vergeben
    57
    Dankeschöns erhalten
    53
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Kunden abwerben verboten?

    Das hier habe ich heraus gesucht:

    Beendigung des ArbeitsverhältnissesDas Wettbewerbsverbot gilt, solange das Arbeitsverhältnis rechtlich besteht, also auch für freigestellte Arbeitnehmer für die Zeit der Freistellung.
    Erst mit Beendigung des Arbeitsverhältnisses enden grundsätzlich auch die Nebenpflichten des Arbeitnehmers gegenüber seinem bisherigen Arbeitgeber.
    Nur noch grob sittenwidriges Verhalten des ehemaligen Arbeitnehmers kann von nun an Ansprüche für den Arbeitgeber auslösen. In Betracht kommen dabei insbesondere Ansprüche auf Unterlassung und Schadensersatz
    2. Nachvertragliches Wettbewerbsverbot


    Der Arbeitgeber ist allerdings auch weiterhin vor einem Wettbewerb seines ehemaligen Arbeitnehmers geschützt, wenn für die Zeit nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses ein wirksames Wettbewerbsverbot (vgl. §§ 74 ff. HGB) vereinbart wurde.

    Quelle: IHK

    Ich würde mich an deiner Stelle an die IHK wenden und dort genau nachfragen, um auf Nummer Sicher zu gehen!
    Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten. (Konfuzius)

  7. #7
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Kunden abwerben verboten?

    Dem Text ist zu entnehmen, dass man erstmal im Arbeitsvertrag schauen muss. Kommt dort ein entsprechendes Wettbewerbsverbot vor?

    Ich bin grade selber am überlegen: Es wird vielleicht Zeit für neue Arbeitsverträge, ich lerne hier ja auch ständig dazu.
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  8. #8
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    06.07.2012
    Beiträge
    446
    Punkte: 2.649, Level: 31
    Level beendet: 33%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    27
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Kunden abwerben verboten?

    Aber darin steht auch, dass ein Wettbewerbsverbot besteht solange ein gültiges Arbeitsverhältnis besteht. Soweit ich das verstehe arbeitet Willi derzeit noch für seinen Arbeitgeber. Von daher dürfte er laut dem IHK-Text momentan definitiv keinen Wettbewerb machen, oder? Dann wäre es vermutlich okay, wenn er sagt, dass er sich bald selbständig macht, einfach nur als Information, dass er drt als Ansprechpartner bald nicht mehr zur Verfügung steht. Aber die Kunden zu sich abzuwerben wäre dann nicht erlaubt. Oder sehe ich das falsch?

  9. #9
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    18.11.2012
    Beiträge
    8
    Punkte: 81, Level: 4
    Level beendet: 24%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 19
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Kunden abwerben verboten?

    Ich habe es ja "so beiläufig" erwähnt, weil, sie kennen mich ja als den, der sich um die Arbeit und alles drumherum kümmert. Ich habe sie ja nicht wirklich abgeworben, sondern über mein zukünftiges eigenes Unternehem informiert und die positive Reaktion war eben, dass sie mich auch weiterhin "in Anspruch nehmen" würden. Also nicht direkt im Klartext, dass sie zu mir kommen sollen... ?

  10. #10
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Kunden abwerben verboten?

    Zitat Zitat von Willi Beitrag anzeigen
    Ich habe es ja "so beiläufig" erwähnt, weil, sie kennen mich ja als den, der sich um die Arbeit und alles drumherum kümmert. Ich habe sie ja nicht wirklich abgeworben, sondern über mein zukünftiges eigenes Unternehem informiert und die positive Reaktion war eben, dass sie mich auch weiterhin "in Anspruch nehmen" würden. Also nicht direkt im Klartext, dass sie zu mir kommen sollen... ?
    Aber weiter oben hast du ja das geschrieben:
    Ich habe ihnen davon erzählt, dass ich mich selbständig machen werde und ob sie da auch dann noch Interesse haben, mich als Ihren Ansprechpartner, bzw. als Firma zu nehmen. Mit positiver Reaktion.
    Das könnte dir durchaus als negativ ausgelegt werden.
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Geschenk für die Kunden
    Von Madam im Forum Erfolgsrezepte
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 13.12.2012, 15:53
  2. Kredit an Kunden gewähren?
    Von yasmim im Forum Mein Leben als Arbeitgeber
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 13.07.2012, 15:47
  3. neue Kunden gewinnen
    Von Kubitsch im Forum Erfolgsrezepte
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 21.04.2012, 11:57
  4. Radio hören verboten?
    Von Puenktchen im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.12.2011, 20:03
  5. Kunden werben Kunden - wie macht man das richtig?
    Von Expansion im Forum Erfolgsrezepte
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.12.2011, 13:21

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •