Werbekonzepte für Anwalt - Seite 6
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4 5 6 7 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 66

Thema: Werbekonzepte für Anwalt

  1. #51
    Status: Arbeitgeber Array
    Registriert seit
    03.05.2012
    Beiträge
    9
    Punkte: 144, Level: 5
    Level beendet: 88%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 6
    Aktivität: 6,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Werbekonzepte für Anwalt

    Gut rüber gebracht Rex Juris! Mal eine andere Frage, gehört hier zwar jetzt nicht zum Thema aber es viel mir gerade so ein.
    Wie sieht das denn eigentlich aus, ich kann mich doch auch selbst vertreten bei Gericht, richtig?
    Also theoretisch bräuchte ich keinen Anwalt, sondern kaufe mir Bücher, da stehen alle Gesetze drin und ich verteidige mich selbst oder setze meine Rechte selbst durch. Das geht doch oder nicht?

  2. #52
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Werbekonzepte für Anwalt

    Ja, die Möglichkeit hat man schon. Ich weiß jetzt nicht ob das immer geht, das kann Rex Juris sicher besser beantworten, aber es geht. Nur ob das immer so sinnvoll ist?! Bei den ganzen Paragraphen muss man erstmal so durchblicken, dass man das auch vor Gericht schlüssig argumentieren kann.

  3. #53
    Status: Arbeitgeber Array
    Registriert seit
    19.03.2012
    Beiträge
    61
    Punkte: 755, Level: 14
    Level beendet: 55%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 45
    Aktivität: 2,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    4
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Werbekonzepte für Anwalt

    Das ist ziemlich heikel. Aber wenn man im Recht ist, bekommt man ja auch Recht. Und dann muss doch die Gegenseite die Kosten übernehmen? Oder wie ist das? Aber manchmal fühlt man sich vollkommen im Recht aber dann ist doch ein Haken dran. Deshalb würde ich auf jeden Fall einen Rechtsanwalt zu Rate ziehen.

  4. #54
    Status: Selbstständig Array
    Registriert seit
    22.02.2012
    Beiträge
    168
    Punkte: 1.265, Level: 19
    Level beendet: 65%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 35
    Aktivität: 24,0%
    Dankeschöns vergeben
    17
    Dankeschöns erhalten
    10
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Werbekonzepte für Anwalt

    Und Albatros: Von vertraulichen Informationen war ja nicht die Rede, wie du mich richtig zitiert hast, handelte es sich um Fachzeitschriften, Bücher, etc. Aber nein, ich will gar nicht so chaotisch auftreten, das passt weniger zu dem edlen Image, das ich fahren will.
    Chaotische Schreibtische könnten auch leicht darauf schleien lassen, das der Mensch dahinter sein Arbeitspensum nicht schaft. Andersrum, zu aufgeräumte Schreibtische könnten den Eindruck hinterlassen, das nichts zu tun ist.

  5. #55
    Status: na logo hab ich ein job Array Avatar von nalogo
    Registriert seit
    30.03.2012
    Beiträge
    23
    Punkte: 281, Level: 8
    Level beendet: 62%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 19
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    6
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 31 Tage registriert 250 Erfahrungs-Punkte

    AW: Werbekonzepte für Anwalt

    Hallo Rex Juris,

    deine Erklärung zu meiner Frage leuchtet mir sehr ein!
    Stimmt, bei den Ärzten ist es nicht viel anders, ein guter Vergleich. Ich gehe mal davon aus, das sich dieses spezielle Interesse für ein bestimmtes Fachgebiet im Laufe eines Studiums entwickelt. Oder ist das eher so, das man gleich schon eine bestimmte Idee im Kopf hat, was das Spezialgebiet betrifft?
    Kannst du dich denn als Anwalt noch weiter hoch arbeiten? Ich sehe sehr oft, das sich mehrere Anwälte zusammen tun und eine Gemeinschaftspraxis haben, auch ähnlich wie bei den Ärzten. Was ist der Grund dafür? Liegt es daran das man sich die Miete teilen kann oder ist es so das man mehr Klienten (so heißt das doch?) bekommt?
    Finde dein Thema wirklich interessant.
    Fußball ist mein Leben, dass kann mir keiner nehmen! :-)

  6. #56
    Status: fertig studiert Array
    1+

    Registriert seit
    24.05.2012
    Beiträge
    24
    Punkte: 181, Level: 6
    Level beendet: 62%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 19
    Aktivität: 43,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    4
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 100 Erfahrungs-Punkte 31 Tage registriert

    AW: Werbekonzepte für Anwalt

    Gut rüber gebracht Rex Juris! Mal eine andere Frage, gehört hier zwar jetzt nicht zum Thema aber es viel mir gerade so ein.
    Wie sieht das denn eigentlich aus, ich kann mich doch auch selbst vertreten bei Gericht, richtig?
    Also theoretisch bräuchte ich keinen Anwalt, sondern kaufe mir Bücher, da stehen alle Gesetze drin und ich verteidige mich selbst oder setze meine Rechte selbst durch. Das geht doch oder nicht?


    Nein, so einfach würde ich das nicht sehen, und auch hier den Vergleich mit der Humanmedizin wagen: Du würdest auch kaum eine Operation am offenen Herzen vornehmen nur weil darüber "alles gelesen" hast oder "dir Bücher gekauft" hast.

    Ich muss ehrlich sagen: Ich stehe noch sehr am Anfang meiner Karriere und habe noch keinen größeren Fall, also nichts was man früher mal als "Kapitalverbrechen" bearbeitet.

    Es gibt nämlich neben dem reinen Rechtswissen auch noch formelle Dinge, die zu beachten sind, wie man mit dem Richter und den ganzen Involvierten spricht, etc. Ich würde immer einen echten Anwalt vorziehen, außer du hast schon richtig viel Erfahrung und kennst die Gesetzeslage genau.


    Oder ist das eher so, das man gleich schon eine bestimmte Idee im Kopf hat, was das Spezialgebiet betrifft?
    Kannst du dich denn als Anwalt noch weiter hoch arbeiten? Ich sehe sehr oft, das sich mehrere Anwälte zusammen tun und eine Gemeinschaftspraxis haben, auch ähnlich wie bei den Ärzten. Was ist der Grund dafür? Liegt es daran das man sich die Miete teilen kann oder ist es so das man mehr Klienten (so heißt das doch?) bekommt?
    Finde dein Thema wirklich interessant.


    Also bei mir war das so, dass ich von Anfang an so ein Tom Cruise-mäßiger Strafanwalt werden wollte. Den Traum habe ich aber schon während des studiums teilweise aufgegeben, auch aus dem Grund dass in Deutschland nicht genug Straftaten dieses Ausmaßes - also Mord (im letzten Jahr nur ca 600 Mordfälle soweit ich weiß, deutschlandweit, inkl. versuchten Mord). Das ist ja eigentlich nichts schlimmes, auch als Anwalt (ach das klingt so viel besser als "Jurastudent") freue ich mich über eine sichere Gesellschaft.

    Aber man muss ja auch Brötchen verdienen und plötzlich merkt man, dass in anderen Rechtsbereichen viel Bedarf an Rechtsbeistand besteht. Familienrecht ist so eine Sache, Architekturrecht ist auch interessant - ihr glaubt nicht wieviele Leute "falsch" bauen und was da für Vermögen drin liegen. Da kann man nur den Kopfschütteln, auch was Baupfusch etc. angeht gibt es die übelsten Geschichten.

    Gemeinschaftskanzleien bestehen, denke ich, aus zwei Gründen:

    Entweder man speazialisiert sich sehr, sehr tiefgehend auf ein Gebiet, und will es komplett und intensiv abdecken. Also beim Familienrecht zum Beispiel Fürsorge etc. Da kann man jetzt eine Art Exzellenzcluster bilden indem einer in der Kanzlei sich auf Sorgerecht, ein anderer auf Scheidung etc. spezialisiert.

    Oder die andere Variante: "Unsere Kanzlei deckt alles ab" - das bietet sich an, wenn man Klienten sowohl im Beruf wie auch privat zur Seite stehen will. Man kann damit richtig gehend abgrasen, also eine ganze Gegend "unter seine Kontrolle" bringen.

  7. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Rex Juris für diesen nützlichen Beitrag:

    nalogo (28.06.2012)

  8. #57
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    1+

    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Werbekonzepte für Anwalt

    Rex Juris ich wollte dir nur einmal mitteilen, dass es mir gut gefällt, wie du dich vorbereitet und auch wie du genaue Erklärungen ablieferst. Man merkt, dass du den Willen zur Arbeit hast und dass du aktiv werden willst. Das ist sehr positiv, ich denke es haben schon Leute mit weniger Ideen gegründet.
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  9. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Physicus für diesen nützlichen Beitrag:

    nalogo (28.06.2012)

  10. #58
    Status: na logo hab ich ein job Array Avatar von nalogo
    Registriert seit
    30.03.2012
    Beiträge
    23
    Punkte: 281, Level: 8
    Level beendet: 62%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 19
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    6
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 31 Tage registriert 250 Erfahrungs-Punkte

    AW: Werbekonzepte für Anwalt

    Hey mensch wow und Danke für die ausführliche Erklärung. Das wird immer spannender hier. Als Laie weiß man wirklich nichts, woher auch. --lach--
    Was ich immer wieder bewundernswert finde ist dieses Anwalts deutsch. Das muss man erst mal verstehen, das ist gerade so wie wenn man einen Arztbericht liest. Das ist nun ehrlich eine Sprache für sich. Das habe ich gemerkt als ich mal so ein Urteil zum Thema Vermietung gelesen habe.

    Also bei mir war das so, dass ich von Anfang an so ein Tom Cruise-mäßiger Strafanwalt werden wollte. Den Traum habe ich aber schon während des studiums teilweise aufgegeben, auch aus dem Grund dass in Deutschland nicht genug Straftaten dieses Ausmaßes - also Mord (im letzten Jahr nur ca 600 Mordfälle soweit ich weiß, deutschlandweit, inkl. versuchten Mord). Das ist ja eigentlich nichts schlimmes, auch als Anwalt (ach das klingt so viel besser als "Jurastudent") freue ich mich über eine sichere Gesellschaft.
    Tom Cruise, der Herzensbrecher. Ich denke mal so Phantastereien hat jeder mal im Kopf. Wolltest du denn ein Anwalt für Mörder werden, weil du von den Mordfällen in Deutschland sprichst? 600 Morde sind genau 600 zuviel. Aber in anderen Ländern geht so richtig die Post ab. Ich glaub das gefährlichste Land ist Brasilien, richtig?
    Fußball ist mein Leben, dass kann mir keiner nehmen! :-)

  11. #59
    Status: fertig studiert Array
    Registriert seit
    24.05.2012
    Beiträge
    24
    Punkte: 181, Level: 6
    Level beendet: 62%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 19
    Aktivität: 43,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    4
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 100 Erfahrungs-Punkte 31 Tage registriert

    AW: Werbekonzepte für Anwalt

    Zitat Zitat von nalogo Beitrag anzeigen
    Hey mensch wow und Danke für die ausführliche Erklärung. Das wird immer spannender hier. Als Laie weiß man wirklich nichts, woher auch. --lach--
    Was ich immer wieder bewundernswert finde ist dieses Anwalts deutsch. Das muss man erst mal verstehen, das ist gerade so wie wenn man einen Arztbericht liest. Das ist nun ehrlich eine Sprache für sich. Das habe ich gemerkt als ich mal so ein Urteil zum Thema Vermietung gelesen habe.



    Tom Cruise, der Herzensbrecher. Ich denke mal so Phantastereien hat jeder mal im Kopf. Wolltest du denn ein Anwalt für Mörder werden, weil du von den Mordfällen in Deutschland sprichst? 600 Morde sind genau 600 zuviel. Aber in anderen Ländern geht so richtig die Post ab. Ich glaub das gefährlichste Land ist Brasilien, richtig?

    Hallo na logo,
    Also dieses Anwaltsdeutsch ist einfach der Fachjargon, das kommt mit der Zeit von alleine. Ich finde das ehrlich gesagt nicht angenehm, man war ja bestrebt beim Verfassen unserer Gesetztestexte möglichst präzise zu sein und damit wenig Grauzonen zu schaffen. Da war man, wie ich finde, nur bedingt erfolgreich, und das liegt ja in der Natur der Sache. Dennoch ist man vorallem von der Wortwahl, teilweise auch vom Satzbau her sehr unverständlich für den Laien. Während das für Leute wie mich gut ist finde ich es generell nicht so toll, dass man immer gleich einen Rechtsbeistand braucht, für jede Kleinigkeit.

    Und das mit den Mordfällen: Ja, jeder Mordfall ist einer zu viel. Aber natürlich sind das die Sachen, wo die Presse dran ist und wo man sich am ehesten "wie im film" vorkommt. Das sind so Sachen von denen man träumt, wenn man 20 ist und grade vor dem ersten Semester steht. Ich weiß gar nicht ob Brasilien an oberster Stelle ist, ich denke es ist immer Stadtweise besonders schlimm. Da sind Großstädte wie Rio schon sehr infam, aber auch Miami ist bekannt, St Petersburg, New Orleans, New York, Hong Kong, nicht zu vergessen die ganzen Gebiete mit organisiertem Verbrechen - da wäre ich nicht gerne Anwalt, das ist das andere Extrem.

  12. #60
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    24.02.2012
    Beiträge
    41
    Punkte: 462, Level: 11
    Level beendet: 16%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 63
    Aktivität: 14,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    2
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 250 Erfahrungs-Punkte

    AW: Werbekonzepte für Anwalt

    Hallo Rex Juris, zu den Mordfällen fällt mir gerade etwas ein. Ich habe Verwandte in einer Kleinstadt in der mal ein sehr grausames Verbrechen geschah. Die Verteidigung des Mörders wurde durch einen, ihnen persönlich bekannten (und sehr qualifizierten) Rechtsanwalt übernommen. Ich weiß nicht ob man so etwas auch als junger Mensch, der Anwalt werden möchte, erleben will. Der Fall wurde weltweit bekannt, ja und es kam dem Rechtsanwalt sicher nicht vor wie im Film, sondern, er war mitten im Film. In einem Horrorfilm. Vielleicht erinnert sich noch jemand an den Kannibalen... Ich denke mal, dass man soetwas im ganzen Leben nicht mehr vergisst.

Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4 5 6 7 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •