Selber gemachte Mode - Laden oder Online-Shop?
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Thema: Selber gemachte Mode - Laden oder Online-Shop?

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    10.01.2012
    Beiträge
    8
    Punkte: 54, Level: 3
    Level beendet: 16%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 21
    Aktivität: 57,0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    Selber gemachte Mode - Laden oder Online-Shop?

    Grüßle an alle!


    Ich habe eine gute Geschäftsidee: Mode ist zyklisch, Trends kommen und gehen, und auf diesen Zug will ich aufspringen! Ich bin fest davon überzeugt, dass die 80er und 90er im modischen Sinne wiederkommen! Vielleicht wengier Schulterpolster, und weniger luftig, dabei enger am Körper und figurbetonter... Ich habe schon angefangen zu desginen und manche Stücke auch schon ausgearbeitet und genäht (habe da tatkräftige Hilfe von zwei Freundinnen).

    Was ich mich jetzt aber frage: Wie kann ich selbstgemachte Mode am besten an den Mann (und die Frau!) bringen? Macht man das lieber mit einer kleinen Boutique bzw. Laden? Oder geht man doch lieber online und versucht es direkt online zu vertreiben ohne einen Laden zu haben?

    Ich will eben selber anfangen, mit einer kleinen Kollektion und dann schauen wie es läuft. Auf der einen Seite ist das dann mit einem Laden gleich ein großes Risiko, auf der anderen Seite träumt wohl jeder, der selber Mode designt davon seinen eigenen Laden einzurichten, immer wieder umzurichten, dort die eigene Mode zu verkaufen... Leider sieht es betriebswirtschaftlich nicht sooo toll aus. Ich war auf der Realschule auf dem wirtschaftlichen Zweig aber bei Rechnungswesen und solchen Sachen hört es dann bei mir auch wieder auf, leider. Abgesehen davon ist das auch gut und gerne 15 Jahre her und ich habe ja auch keinen Kaufmann gemacht...


  2. #2
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    29.08.2011
    Beiträge
    54
    Punkte: 759, Level: 14
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 41
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    5
    Dankeschöns erhalten
    9
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Selber gemachte Mode - Laden oder Online-Shop?

    Kurze Frage: Was weißt du denn genau über Betriebswirtschaft? Hattest du Rechnungswesen? Kennst du die Grundzüge von Bilanz und Kasse?

    Solche Sachen solltest du wissen, auch wenn du "nur" einen Online-Shop haben willst. Für einen Laden ist das Grundvoraussetzung.

  3. #3
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Hubble
    Registriert seit
    14.06.2011
    Beiträge
    93
    Punkte: 798, Level: 14
    Level beendet: 98%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 2
    Aktivität: 27,0%
    Dankeschöns vergeben
    12
    Dankeschöns erhalten
    12
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Selber gemachte Mode - Laden oder Online-Shop?

    Ich würde dir raten zunächst die Onlinevariante auszutesten, da sie tatsächlich viel weniger Mühe ksotet. Läuft das und "kommt deine Mode an", hast du noch genug Zeit einen Laden zue röffnen.

  4. #4
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    09.01.2012
    Beiträge
    8
    Punkte: 43, Level: 2
    Level beendet: 72%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 7
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Selber gemachte Mode - Laden oder Online-Shop?

    Ich finde es aber gerade wichtig auch so präsent zu sein. Immer mehr verlagert sich ins Internet und als Kunde schaut man dann doof aus der Wäsche, wenn man einfach mal in die Stadt gehen will zum Einkaufen. Ein eigener Laden amcht doch grad als Designerin auch viel mehr her. Und wenn du eine Marke aufbauen wilslt ist das ebstimmt auch besser.

  5. #5
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Selber gemachte Mode - Laden oder Online-Shop?

    Uuuuhhh die 90er Mode. Also manches war ja cool, aber auf einige Sachen kann ich da auch gut verzichten
    Einen eigenen Laden würde ich aber auch erstmal nicht machen. Du weißt ja noch gar nicht ob das wirklcih gut läuft. Wenn du jetzt da viel Geld investierst um Miete zu zahlen und einen Laden auszustatten und dann läuft der nicht, hast du ein riesen Problem. Da bist du mit einem Online-Shop sicher günstiger dran. Ich würde allerdings sogar erstmal "nur" einen eigenen Shop bei den bekannten Plattformen (Ebay, amazon, ...) machen. Wenn du dann merkst, dass es sich gut verkauft kannst du immer noch eine eigene Website erstellen (lassen) oder sogar einen Laden aufmachen.

  6. #6
    Status: bald Selbstständig Array Avatar von Justin-time
    Registriert seit
    16.06.2011
    Beiträge
    1.079
    Punkte: 5.615, Level: 48
    Level beendet: 33%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 135
    Aktivität: 17,0%
    Dankeschöns vergeben
    95
    Dankeschöns erhalten
    91
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Selber gemachte Mode - Laden oder Online-Shop?

    Hallo !!! Es gibt inzwischen ja Websites, die sich mit selbstgemachten Sachen beschäftigen. Da kann man dann seinen eigenen Webshop haben, und die elektro-Bucht gibt es ja auch noch, wie destino schon schrieb.
    Ich finde die Idee eigentlich schon interessant, sei dir aber von vorneherein bewusst, dass es vielleicht eine Nischensache bleiben wird. Ob du langfristig davon leben kannst, kann ich dir jetzt noch nicht sagen. Ich habe aber gehört, dass es durchaus Leute gibt, die online genug Geld für ihren Unterhalt verdienen.

    Wenn ich mich nicht täusche hattest du ja vor, ursprünglich den Webshop VOR dem Laden zu haben. Ich finde das eine gute Idee. Oder um es kurz zu machen: Nur weil du jetzt für einige Zeit einen Webshop hast, heißt dass ja nicht, dass du den Wunsch eines Ladens aufgeben musst. Umgekehrt würde ich, falls du bei der ganzen Sache bleibst und der Webshop, mit dem du startest, gut läuft, den Webshop nebenher auch noch weiter machen, um das anfänglich sicherlich risikoreiche Ladengeschäft zu unterstützen.

  7. #7
    Status: Arbeitgeber Array
    Registriert seit
    24.05.2011
    Beiträge
    524
    Punkte: 3.890, Level: 39
    Level beendet: 60%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 60
    Aktivität: 3,0%
    Dankeschöns vergeben
    12
    Dankeschöns erhalten
    58
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Selber gemachte Mode - Laden oder Online-Shop?

    Du solltest aber, egal ob mit eigenem Laden oder Online Shop, in jedem Fall deine betriebswirtschaftlichen Kenntnisse auffrischen oder dir wenigstens jemanden suchen, der dir dabei helfen kann. Das ist absolut notwenidig um ein erfolgreiches Geschäft zu führen!

  8. #8
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    10.01.2012
    Beiträge
    8
    Punkte: 54, Level: 3
    Level beendet: 16%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 21
    Aktivität: 57,0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: Selber gemachte Mode - Laden oder Online-Shop?

    Hallo miteinander. Danke schön für die vielen Beiträge ersteinmal!
    Je länger ich drüber nachdenke, desto mehr denk ich, ihr habt recht. Jutsin-time: Welche Websites für selbstgemachtes gibt es denn? Ich habe ja leider davon noch nie gehört.

    Fallen euch denn noch andere Vertriebswege für selbstgemachte Mode ein?


    Der große Traum eines Ladens muss dann ja auch aufgegeben werden, sondern erstmal verschoben... Ich denke nämlich schon, dass ich das eines Tages machen will. Ist ja der Traum eines jeden Designers.

  9. #9
    Status: Unternehmer Array
    Registriert seit
    12.01.2012
    Beiträge
    5
    Punkte: 37, Level: 2
    Level beendet: 48%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 13
    Aktivität: 42,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: Selber gemachte Mode - Laden oder Online-Shop?

    Gerade ist kein gutes Geschäftsklima um entsprechende Firemngründungen vorzunehmen. Ich würde ihnen empfehlen, die Krise auszusitzen und sich während dessen mit Gründungszuschuss, Betriebswirtschaft, Rechnungswesen sowie fachlichen Aspekten (in ihrem Zusammenhang: Lieferung und Einkauf, Logistik, Transport, Verpackung) schon einmal intensiv auseinander zu setzen.

  10. #10
    Status: Unternehmer Array
    1+

    Registriert seit
    11.01.2012
    Beiträge
    4
    Punkte: 36, Level: 2
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 14
    Aktivität: 24,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    4

    Markttest voll ehrlich

    Hallo Epic No More,

    Ich finde, ein Onlineshop bringt Kunden gerade bei Mode auch ins Geschäft, da die Leute die Kleider zuerst oft sehen und anprobieren wollen. Da ein Onlineshop heutzutage günstig ist, sollte es doch zusammen mit einer ordentlichen Website eine günstige Art der Werbung sein, welche ich jedenfalls nicht auslassen würde.

    Wie wäre es, wenn du den Marktchancentest auf die harte, grundehrliche Tour machst? Boutiquen kaufen und verkaufen Mode, u.a. auch von kleineren Lieferanten oder Designern, gerade wenn es sich eben nicht um Massenware handelt (was bei Boutiquen ohnehin klar sein dürfte). Warum suchst du dir nicht gezielt Boutiquen, um deine Mode da ins Gestell zu bringen? Da erhältst du von bereits (hoffentlich) mehrjährig erfahrenen Unternehmern/innen auch ein letztlich bodenlos ehrliches Urteil: Sie kaufen oder nicht. Da mit einem Nein das Verkaufsgespräch sicher nicht zu Ende ist, wenn du es richtig anstellst, erfährst du da viel mehr: Solltest du das Design optimieren? Was, warum, welche Details? Oder ist der Preis zu hoch, womit die Boutique nichts mehr daran verdienen kann? Qualität ok (vom Stoff bis zur Verarbeitung)? Oder bist du einfach in der falschen Boutique, welche eben nicht deinen Stil vertreibt und sich auf diese Richtung auch nicht einlassen will? Risiko gleich Null, doch dafür entgeht dir die nicht gerade kleine Marge der Boutiquen, doch dafür musst du auch kein Geschäft mieten, welches dich unter Umständen in arge finanzielle Nöte bringen kann.

  11. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Josef für diesen nützlichen Beitrag:

    Epic No More (13.01.2012)

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ähnlicher Name für Online-Shop schon vorhanden...
    Von Quake im Forum Existenzgründung & Selbständigkeit
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.11.2011, 19:43
  2. Online-Shop zu zweit betreiben
    Von Ma-La im Forum Existenzgründung & Selbständigkeit
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.10.2011, 16:56
  3. Zeugnis selber schreiben
    Von Snoopy im Forum Studium
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.07.2011, 12:46
  4. Kunden für Online-Shop gewinnen
    Von RayXX im Forum Erfolgsrezepte
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.06.2011, 21:44
  5. Tipps für Online-Shop-Software
    Von RayXX im Forum Existenzgründung & Selbständigkeit
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.06.2011, 13:04

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •