Alternative zur Zahnmedizin - Seite 6
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 6 von 18 ErsteErste ... 4 5 6 7 8 16 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 171

Thema: Alternative zur Zahnmedizin

  1. #51
    Status: Wieder gebraucht Array Avatar von Oberbuxe
    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Pott
    Beiträge
    1.958
    Punkte: 8.439, Level: 61
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    172
    Dankeschöns erhalten
    133
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Alternative zur Zahnmedizin

    Zitat Zitat von Bios Beitrag anzeigen
    Nein, als Vertreter kann man sich fest anstellen lassen. Aber wie gesagt, das wäre schon ein zu großer Schritt zurück - einen solchen würde ich nur in Kauf nehmen, wenn der Beruf dann zumindest interessant wäre. Dann könnte ich mich schon damit abfinden.
    Was meinst du mit wäre schon einmal ein Anfang?
    Mit Anfang meine ich, dass eine stundenweise Anstellung schon mal ein Schritt auf den primären Arbeitsmarkt wäre und die damit verbundene größere Auswahl.

  2. #52
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.05.2012
    Beiträge
    875
    Punkte: 5.189, Level: 46
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 161
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    11
    Dankeschöns erhalten
    30
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Alternative zur Zahnmedizin

    Also je mehr ich darüber nachdenke finde ich, dass Du es einfach mal versuchen solltest. Ob Du wirklich noch weiter studieren müsstest um den werdenden ZahnarzthelferInnen Unterricht zu geben, das wäre eine Anfrage in einer Berufsschule wert. Fachwissen ist doch gefragt, oder? Klar musst Du auch mit Schülern umgehen können aber das kannst Du doch sowieso wenn Du es gelernt hast mit Patienten umzugehen?

  3. #53
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: Alternative zur Zahnmedizin

    Aber glaubst du nicht, dass Zahnarzthelferinnen eigentlich andere Sachen wissen müssen als Zahnärzte? Ich bin mir da nicht so sicher, ob deren Unterricht wirklich in erster Linie von Ärzten durchgeführt wird oder nicht eher von erfahrenen Zahnarzthelfern und -helferinnen - oder eben extra Lehrern.
    Give a girl the right shoes and she can conquer the world!
    Marilyn Monroe

  4. #54
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    24.02.2012
    Beiträge
    683
    Punkte: 5.094, Level: 45
    Level beendet: 72%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 56
    Aktivität: 15,0%
    Dankeschöns vergeben
    13
    Dankeschöns erhalten
    29
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Alternative zur Zahnmedizin

    Müssen werdende Zahnärzte nicht auch Anatomie studieren? Und wie ist das mit dem Abrechnungwesen? Neben der Behandlung des Patienten müssen doch auch die Bestandteile für Zahnfüllungen und Ersatz und so weiter "gelernt" sein? Allerdings sind die Fächer ja aufgeteilt, was Theorie und Praxis betrifft.

  5. #55
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    25.11.2014
    Beiträge
    50
    Punkte: 1.742, Level: 24
    Level beendet: 43%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 58
    Aktivität: 20,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Alternative zur Zahnmedizin

    Zitat Zitat von Carmencia Beitrag anzeigen
    In einer Berufsschule zu unterrichten wäre doch auch eine gute Möglichkeit um dort Fuß zu fassen. Auch wenn es anfänglich nur stundenweise ist. Ich finde dass gerade Zahnärzte die ihr Studium abgeschlossen haben eher auf die werdenden ZahnarzthelferInnen losgelassen werden sollten als die, die eher als Pädagoge mit wenig theoretischem Hintergrund studiert haben, ihnen das Fach auch ordentlich beibringen.
    Es scheint ja aber so zu sein, als würden diese Stellen allgemein nur Stundenweise vergeben. Ausschreibungen habe ich bisher keine gesehen, aber alle Lehrkräfte sind honorige Zahnärzte in eigener Praxis - keine angestellten Lehrer. Ich weiß leider nicht recht, wo ich mich da erkundigen kann, versuche es aber im Moment an ein paar Stellen.

    Zu deinem zweiten Post: Nein, ein weiteres Studium wäre für Lehre an der Berufsschule nicht nötig. Aber Berufserfahrung womöglich.

    @Oberbuxe
    Es hat halt nur wenig Sinn, wenn es dort keine Möglichkeit einer Festanstellung gibt.

    @Mumin
    Genau das ist es eben. Zahnärzte geben da nur einzelne Stunden, der Rest wird von ausgebildeten Helferinnen und eigenen Lehrkräften gemacht, genau wie du es beschreibst.

    @Mama-Mia
    Ja, als Zahnarzt macht man einen (sehr abgespeckten) Anatomiekurs. Man kann mit einer Zusatzprüfung Anatom werden - wenn man scharf darauf ist jeden Tag in konsevierten Leichen herumzuwühlen. Das bin ich leider nicht, da ist mir das Behandeln lieber.
    Vom Abrechnungswesen bekommen wir so gut wie gar nichts im Studium mit. Die Werkstoffkunde ist zwar ein Teil des Studiums, aber sogar der Unterricht wird da von Physikern und Werkstoffingenieuren übernommen.

  6. #56
    Status: Wieder gebraucht Array Avatar von Oberbuxe
    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Pott
    Beiträge
    1.958
    Punkte: 8.439, Level: 61
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    172
    Dankeschöns erhalten
    133
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Alternative zur Zahnmedizin

    Also für mich wird es immer schwieriger, dir was zu raten, einfach auch weil ich mich mit den Möglichkeiten nicht auskenne. Gleichzeitig hast du studiert, es gibt also socher eetwas, das man machen kann.

  7. #57
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    24.02.2012
    Beiträge
    683
    Punkte: 5.094, Level: 45
    Level beendet: 72%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 56
    Aktivität: 15,0%
    Dankeschöns vergeben
    13
    Dankeschöns erhalten
    29
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Alternative zur Zahnmedizin

    Wieso muss man dann an Leichen herumgraben? Es reicht doch wenn man sich mit des Menschen Inneren auskennt. Soviel ich weiß gibt es Erkrankungen die durch kranke Zähne, deformierten Kiefer und so weiter ausgelöst werden. Dafür müsste Dein Wissen eigentlich ausreichen, selbst bei einem abgespeckten Anatomiekurs. Ich würde es auf jeden Fall versuchen in einer Berufsschule Fuß zu fassen. Und wenn es am Anfang "nur" stundenweise ist. Vielleicht bekommst Du sogar Freude an Deiner Arbeit und hast Lust darauf Dich auch noch auf Abrechnung und Co weiterzubilden? Aller Anfang ist nicht leicht, dafür ist es aber auch erst der Anfang

  8. #58
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    25.11.2014
    Beiträge
    50
    Punkte: 1.742, Level: 24
    Level beendet: 43%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 58
    Aktivität: 20,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Alternative zur Zahnmedizin

    Zitat Zitat von Mama-Mia Beitrag anzeigen
    Wieso muss man dann an Leichen herumgraben? Es reicht doch wenn man sich mit des Menschen Inneren auskennt. Soviel ich weiß gibt es Erkrankungen die durch kranke Zähne, deformierten Kiefer und so weiter ausgelöst werden. Dafür müsste Dein Wissen eigentlich ausreichen, selbst bei einem abgespeckten Anatomiekurs. Ich würde es auf jeden Fall versuchen in einer Berufsschule Fuß zu fassen. Und wenn es am Anfang "nur" stundenweise ist. Vielleicht bekommst Du sogar Freude an Deiner Arbeit und hast Lust darauf Dich auch noch auf Abrechnung und Co weiterzubilden? Aller Anfang ist nicht leicht, dafür ist es aber auch erst der Anfang
    Ach so, du meinst für Anatomieunterricht an einer Berufsschule? Hm, da kenne ich mich auch nicht aus. Das Problem ist das "Fuß fassen": Man wird, so wie es aussieht, als Zahnarzt nicht vollzeit an Berufsschulen angestellt, weil man einfach nicht für so viele Unterrichtsstunden Zahnärzte braucht. Die Regel ist, soviel ich bisher erfahren habe, dass man eben für solche einzelnen Stunden Zahnärzte die schon entsprechend lange Arbeiten sucht. Ich fürchte für die Fächer, die sonst von weitergebildeten Zahnmedizinischen Assistentinnen unterrichtet werden, wird man wahrscheinlich gar nicht in Betracht gezogen.
    Besonders bei der Abrechung denke ich nicht dass man dort eine Chance hat. Es ist ja öffentlicher Dienst, also müsste einen studierten Akademiker automatisch mehr gezahlt werden. Und das, wo es eine ZMA, die das in der Berufsschule schon genau gelernt hat, vermutlich viel besser kann.

    Aber ich frage mal genauer nach.

  9. #59
    Status: keine Angabe Array
    1+

    Registriert seit
    24.02.2012
    Beiträge
    683
    Punkte: 5.094, Level: 45
    Level beendet: 72%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 56
    Aktivität: 15,0%
    Dankeschöns vergeben
    13
    Dankeschöns erhalten
    29
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Alternative zur Zahnmedizin

    Ja fragen kostet ja nichts und vielleicht hast Du ja Glück dass man Dich einsetzt. Und wenn es auch nur erst stundenweise ist. Ich sehe aber schon dass es nicht leicht ist einen passenden Job zu finden, gut aber dass Du nicht aufgibst und weiter überlegst

  10. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Mama-Mia für diesen nützlichen Beitrag:

    Bios (04.01.2015)

  11. #60
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    25.11.2014
    Beiträge
    50
    Punkte: 1.742, Level: 24
    Level beendet: 43%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 58
    Aktivität: 20,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Alternative zur Zahnmedizin

    Zitat Zitat von Mama-Mia Beitrag anzeigen
    Ja fragen kostet ja nichts und vielleicht hast Du ja Glück dass man Dich einsetzt. Und wenn es auch nur erst stundenweise ist. Ich sehe aber schon dass es nicht leicht ist einen passenden Job zu finden, gut aber dass Du nicht aufgibst und weiter überlegst
    Stundenweise ginge nicht, ich muss ja irgendwie meinen Studienkredit zurückzahlen.

Seite 6 von 18 ErsteErste ... 4 5 6 7 8 16 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Alternative zu Erzieherjob
    Von Cathi im Forum Fort- & Weiterbildung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.11.2011, 15:27
  2. Alternative zum Pflegeberuf?
    Von Tommy im Forum Welcher Job passt zu mir?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.07.2011, 19:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •