Hoffnungslos - Seite 6
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4 5 6 7 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 64

Thema: Hoffnungslos

  1. #51
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    1.547
    Punkte: 6.814, Level: 54
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 136
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    94
    Errungenschaften:
    5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Hoffnungslos

    Ich würde warten bis der Personaler, wenn überhaupt, Dich darauf anspricht. Und noch was, psychische Probleme sind genauso eine (vorübergehende) Krankheit wie körperliche gesundheitliche Probleme. Beides kann behandelt werden. Es ist nichts wofür Du Dich rechtferigen musst oder Dir peinlich sein soll. Du fühlst Dich doch stabil, bis auf die Nervosität die völlig normal ist. Auch ich war ich nervös vor Bewerbungsgesprächen. Besonders dann wenn man den Job unbedingt will ist man noch nervöser Das ist aber auch Personalern bekannt, Du bist da keine Ausnahme als Bewerberin. Der eine kann es überspielen der andere nicht. Gut vorbereitet sollte es Dir aber ein bisschen Selbstsicherheit geben.

  2. #52
    Status: Elektroklempner Array Avatar von sn00py603
    Registriert seit
    28.01.2013
    Ort
    Im Heizungskeller
    Beiträge
    2.870
    Punkte: 12.109, Level: 72
    Level beendet: 15%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 341
    Aktivität: 20,0%
    Dankeschöns vergeben
    212
    Dankeschöns erhalten
    253
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Stichwortvergeber 3 Freunde Ihre erste Gruppe Empfehler 10000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Hoffnungslos

    Ich sehe es genauso wie Theo Retisch. Die längere Pause im Lebenslauf würde ich erstmal nicht erwähnen, schon garnicht, das diese psychischer Natur war. Eine längere Krankheit kann alles gewesen sein.
    Aus meiner eigenen Erfahrung als trockener Alkoholiker, können solche "Krankheiten" nicht unbedingt förderlich für einen Arbeitsvertrag sein. Mancher AG sieht da schon mal, dass der AN durchaus mal längere Zeit ausfallen könnte, obwohl dieser durchaus Zuverlässig sein kann.

  3. #53
    Status: keine Angabe Array Avatar von Turbolady
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    2.704
    Punkte: 9.700, Level: 66
    Level beendet: 13%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 350
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    63
    Dankeschöns erhalten
    99
    Errungenschaften:
    3 Freunde Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran
    Auszeichnungen:
    Diskussions-Beender

    AW: Hoffnungslos

    Er bekommt ja seinen ersten Eindruck im Gespräch. Die Krankheit liegt ja hinter Dir und ist Vergangenheit. Also, vorwärts gucken
    Stau ist nur am Ende doof...vorne geht’s.

  4. #54
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    18.03.2014
    Beiträge
    1.172
    Punkte: 4.664, Level: 43
    Level beendet: 57%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 86
    Aktivität: 15,0%
    Dankeschöns vergeben
    37
    Dankeschöns erhalten
    48
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Hoffnungslos

    Hallo Etoile, hattest Du inzwischen Dein Bewerbungsgespräch? Wenn ja, wie ist es gelaufen?

  5. #55
    Status: overwhelmed Array
    Registriert seit
    09.06.2016
    Beiträge
    32
    Punkte: 608, Level: 13
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 92
    Aktivität: 46,0%
    Dankeschöns vergeben
    13
    Dankeschöns erhalten
    2
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Hoffnungslos

    Zitat Zitat von Louis Beitrag anzeigen
    Hallo Etoile, hattest Du inzwischen Dein Bewerbungsgespräch? Wenn ja, wie ist es gelaufen?
    Es war ein Gruppengespräch. Wir saßen in einem Kreis und mussten uns vorstellen mit allem Drum und Dran, warum wir diesen Beruf machen wollen..
    Dann hingen an einer Wand Schlagwörter, mussten uns eins raussuchen, wo wir der Meinung waren, dass das wichtig ist für die Ausbildung.
    Am Schluss wurden wir in zwei Gruppen eingeteilt und mussten eine Aufgabe lösen.
    Die die sich gut angestellt haben, werden dann zum einem Einzelgespräch eingeladen und ich ... habe gestern auch schon eine Absage erhalten

  6. #56
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    1+

    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.312
    Punkte: 8.246, Level: 61
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 204
    Aktivität: 5,0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    372
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Hoffnungslos

    Dann wird es höchste Zeit, die Gesprächsrunde und den Verlauf noch einmal zu analysieren.
    Deshalb an dieser Stelle ein paar Fragen an dich. Du musst sie übrigens nicht unbedingt hier im Forum beantworten - es könnte dir schon helfen, wenn du dich selbst noch einmal damit beschäftigst.

    1. Wie viele Leute saßen da im Kreis und wie lange hatte jeder von euch Zeit, sich selbst vorzustellen und über seine Berufswünsche zu sprechen?
    Wie war dein eigener "Auftritt" - hattest du deine Redezeit ganz ausgenutzt oder warst du schnell fertig?
    Hast du laut und (vor allem) klar und deutlich deine Meinung gesagt oder eher leise und verhalten?

    2. Wie hast du dich (im Vergleich zu den anderen) präsentiert ?
    Bist du selbstbewusst aufgetreten oder eher schüchtern? Bist du bei deiner Vorstellung sitzen geblieben (wie war dann deine Sitzhaltung) oder bist du aufgestanden?
    Hast du beim Sprechen gestikuliert oder die Hände ruhig gehalten, hast du die anderen Teilnehmer angeschaut oder eher deinen Blick nach unten (oder auf die Tischplatte) gerichtet?
    Hast du dich in dieser Gesprächsrunde wohl gefühlt oder eher nicht?

    3. Welches Schlagwort hattest du ausgesucht und was hast du darüber konkret gesagt?
    Bist du im Nachhinein der Meinung, du hättest dazu zu wenig / zu viel oder etwas Falsches gesagt? Sind dir nachher noch einige Dinge durch den Kopf gegangen, die auch wichtig gewesen wären?
    Wäre ein anderes Schlagwort vielleicht besser / passender gewesen? Warum hast du es nicht genommen?

    4. Habt ihr euch nur vorgestellt, euren Berufswunsch begründet und über euer Schlagwort gesprochen oder habt ihr auch in der Gruppe diskutiert?
    Falls es eine Diskussion gab - wie stark hast du selbst daran teilgenommen? Konntest du deine Meinung äußern und gut vertreten - oder waren die anderen besser / lauter / schneller / aktiver?

    5. Was waren das für Aufgaben, die ihr in der anschließenden Gruppenarbeit lösen musstet? Und wie hast du selbst daran mitgewirkt, aktiv oder eher ruhig und im Hintergrund / an die anderen angepasst oder eher als "Antreiber" der Gruppe?

    6. Hattest du nach Ende der Aktion eigentlich einen eher guten Eindruck oder hattest du schon gleich das Gefühl "das wird wieder nichts"? Oder warst du einfach nur froh, dass die Sache vorbei war?
    Was würdest du heute (gleiche Situation vorausgesetzt) anders machen?

  7. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei bepe0905 für diesen nützlichen Beitrag:

    Etoile (21.10.2016)

  8. #57
    Status: keine Angabe Array Avatar von Turbolady
    1+

    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    2.704
    Punkte: 9.700, Level: 66
    Level beendet: 13%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 350
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    63
    Dankeschöns erhalten
    99
    Errungenschaften:
    3 Freunde Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran
    Auszeichnungen:
    Diskussions-Beender

    AW: Hoffnungslos

    Zitat Zitat von Etoile Beitrag anzeigen
    Es war ein Gruppengespräch. Wir saßen in einem Kreis und mussten uns vorstellen mit allem Drum und Dran, warum wir diesen Beruf machen wollen..
    Dann hingen an einer Wand Schlagwörter, mussten uns eins raussuchen, wo wir der Meinung waren, dass das wichtig ist für die Ausbildung.
    Am Schluss wurden wir in zwei Gruppen eingeteilt und mussten eine Aufgabe lösen.
    Die die sich gut angestellt haben, werden dann zum einem Einzelgespräch eingeladen und ich ... habe gestern auch schon eine Absage erhalten
    Das tut mir wirklich sehr leid aber Du bist nicht die einzige die eine Absage bekommen hat. Das bleibt bei größeren Gruppen nicht aus. Sei nicht traurig, vielleicht ergibt sich doch noch was mit der Schule? Oder schau ob Du noch was findest was Du gerne tun würdest. Nach Niederlagen kommt auch wieder ein Hoch, hat meine Omma immer gesagt. Vielleicht gerade dann wenn man nicht mehr dran glaubt?
    Stau ist nur am Ende doof...vorne geht’s.

  9. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Turbolady für diesen nützlichen Beitrag:

    Etoile (21.10.2016)

  10. #58
    Status: overwhelmed Array
    Registriert seit
    09.06.2016
    Beiträge
    32
    Punkte: 608, Level: 13
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 92
    Aktivität: 46,0%
    Dankeschöns vergeben
    13
    Dankeschöns erhalten
    2
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Hoffnungslos

    Ich fange ab nächster Woche ein Praktikum beim Galeria Kaufhof im Bereich Schaufenster-/Dekogestaltung an. Und ich habe am Dienstag ein Telefoninterview (:s) mit H&M für die Ausbildung Gestalter für visuelles Marketing, habe ich gerade erfahren :D Meint ihr es kommt blöd, wenn ich das beim Praktikum erwähne, damit ich mich da irgendwo zurückziehen und das Telefonat durchziehen kann?
    Und was muss man bei einem Telefoninterview beachten?
    Geändert von Etoile (21.10.2016 um 14:19 Uhr)

  11. #59
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    18.03.2014
    Beiträge
    1.172
    Punkte: 4.664, Level: 43
    Level beendet: 57%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 86
    Aktivität: 15,0%
    Dankeschöns vergeben
    37
    Dankeschöns erhalten
    48
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Hoffnungslos

    Das ist ein schöner Beruf, den Du Dir ausgewählt hast. Ich würde es an Deiner Stelle erwähnen und auch darum bitten, für das Telefoninterview die benötigte Zeit in Anspurch nehmen zu dürfen. Sie werden hoffentlich einsehen dass eine Ausbildung wichtiger ist als ein Praktikum. Du brauchst eigentlich nicht mehr zu beachten als bei einem persönlichen Gespräch. Gehe auf die Fragen ein und notiere vorher die Fragen die Du dazu und parat hast. Das ist eigentlich ein Vorteil, bei einem persönlichen Gespräch kommt es nicht so gut einen Spickzettel mitzunehmen beim Telefonat sieht das niemand.

  12. #60
    Status: keine Angabe Array Avatar von Turbolady
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    2.704
    Punkte: 9.700, Level: 66
    Level beendet: 13%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 350
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    63
    Dankeschöns erhalten
    99
    Errungenschaften:
    3 Freunde Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran
    Auszeichnungen:
    Diskussions-Beender

    AW: Hoffnungslos

    Aber super ich drücke Dir sowas von feste die Daumen, dass es mit der Ausbildung klappt!!
    Stau ist nur am Ende doof...vorne geht’s.

Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4 5 6 7 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •