Bewerbungsumkreis mit Auto und ohne
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Bewerbungsumkreis mit Auto und ohne

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    15.01.2012
    Beiträge
    5
    Punkte: 35, Level: 2
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 15
    Aktivität: 32,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    Bewerbungsumkreis mit Auto und ohne

    Ich fahre momentan einen alten Corsa aber ich denke er hat sein letztes Jahr erreicht... schon über 260.000 km auf dem Tacho! Mich hat man aber damals gefragt als ich mich arbeitslos gemeldet habe ob ich ein Auto habe. Mit Auto, hatman mir gesagt, ist der Umkreis 50km. Jetzt ist das Auto aber bald schrottreif (Reparieren kann ich mir nicht mehr leisten und macht auch keinen Sinn mehr denk ich) und ich wollte mal wissen: Wie groß ist der Umkreis in dem man sich bewerben muss wenn man nicht mehr mobil ist mit dem Auto?

    Bin in einer Kreisstadt und da gibts innerhalb der Stadt öffentliches Verkehrsmittel (bus) aber außerhalb recht wenig außer Schulbussen in der früh und nachmittags. Wird das dann berücksichtigt oder gibt es da deutschlandweite Regeln?

  2. #2
    Bea
    Bea ist offline
    Status: Unternehmerin Array Avatar von Bea
    Registriert seit
    06.10.2011
    Ort
    bei Magdeburg
    Beiträge
    486
    Punkte: 2.142, Level: 27
    Level beendet: 95%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    31
    Dankeschöns erhalten
    146
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 3 Monate registiert

    AW: Bewerbungsumkreis mit Auto und ohne

    Hier mal der Paragraf, der regelt was zumutbar ist. auch die Entfernung:
    Zitat:
    [COLOR=#000080]SGB III[/COLOR] § 121 Zumutbare Beschäftigungen

    (1) Einem Arbeitslosen sind alle seiner Arbeitsfähigkeit entsprechenden Beschäftigungen zumutbar, soweit allgemeine oder personenbezogene Gründe der Zumutbarkeit einer Beschäftigung nicht entgegenstehen.
    (2) Aus allgemeinen Gründen ist eine Beschäftigung einem Arbeitslosen insbesondere nicht zumutbar, wenn die Beschäftigung gegen gesetzliche, tarifliche oder in Betriebsvereinbarungen festgelegte Bestimmungen über Arbeitsbedingungen oder gegen Bestimmungen des Arbeitsschutzes verstößt.
    (3) Aus personenbezogenen Gründen ist eine Beschäftigung einem Arbeitslosen insbesondere nicht zumutbar, wenn das daraus erzielbare Arbeitsentgelt erheblich niedriger ist als das der Bemessung des Arbeitslosengeldes zugrunde liegende Arbeitsentgelt. In den ersten drei Monaten der Arbeitslosigkeit ist eine Minderung um mehr als 20 Prozent und in den folgenden drei Monaten um mehr als 30 Prozent dieses Arbeitsentgelts nicht zumutbar. Vom siebten Monat der Arbeitslosigkeit an ist dem Arbeitslosen eine Beschäftigung nur dann nicht zumutbar, wenn das daraus erzielbare Nettoeinkommen unter Berücksichtigung der mit der Beschäftigung zusammenhängenden Aufwendungen niedriger ist als das Arbeitslosengeld.
    (4) Aus personenbezogenen Gründen ist einem Arbeitslosen eine Beschäftigung auch nicht zumutbar, wenn die täglichen Pendelzeiten zwischen seiner Wohnung und der Arbeitsstätte im Vergleich zur Arbeitszeit unverhältnismäßig lang sind. Als unverhältnismäßig lang sind im Regelfall Pendelzeiten von insgesamt mehr als zweieinhalb Stunden bei einer Arbeitszeit von mehr als sechs Stunden und Pendelzeiten von mehr als zwei Stunden bei einer Arbeitszeit von sechs Stunden und weniger anzusehen. Sind in einer Region unter vergleichbaren Arbeitnehmern längere Pendelzeiten üblich, bilden diese den Maßstab. Ein Umzug zur Aufnahme einer Beschäftigung außerhalb des zumutbaren Pendelbereichs ist einem Arbeitslosen zumutbar, wenn nicht zu erwarten ist, dass der Arbeitslose innerhalb der ersten drei Monate der Arbeitslosigkeit eine Beschäftigung innerhalb des zumutbaren Pendelbereichs aufnehmen wird. Vom vierten Monat der Arbeitslosigkeit an ist einem Arbeitslosen ein Umzug zur Aufnahme einer Beschäftigung außerhalb des zumutbaren Pendelbereichs in der Regel zumutbar. Die Sätze 4 und 5 sind nicht anzuwenden, wenn dem Umzug ein wichtiger Grund entgegensteht. Ein wichtiger Grund kann sich insbesondere aus familiären Bindungen ergeben.
    (5) Eine Beschäftigung ist nicht schon deshalb unzumutbar, weil sie befristet ist, vorübergehend eine getrennte Haushaltsführung erfordert oder nicht zum Kreis der Beschäftigungen gehört, für die der Arbeitnehmer ausgebildet ist oder die er bisher ausgeübt hat.
    Erfolg hat 3 Buchstaben ! TUN

  3. #3
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    15.01.2012
    Beiträge
    5
    Punkte: 35, Level: 2
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 15
    Aktivität: 32,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: Bewerbungsumkreis mit Auto und ohne

    Das heißt dass es zeitabhängig ist und nicht entfernungsabhängig. Das ist aber eher schlecht für mich weil so lange ich das Auto habe auch große Distanzen schnellzurück legen kann.

    Wenn ich jetzt mit dem Auto innerhalb der Zeit bleibe und dann ohne auto über das Zeitlimit gerade, soll ich dann den Job wieder kündigen? Ist ja auch doof oder?

    Also nicht,dass ich schon einen Job hätte...

  4. #4
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Bewerbungsumkreis mit Auto und ohne

    Das ganze hängt ja auch ein bisschen davon ab, wozu man selbst bereit ist. Also wenn du z.B. bereit wärst für einen Job auch umzuziehen ist der Umkreis in dem du suchst ja auch ohne Auto größer. Die Frage wär dann für mich eigentlich ob du dazu bereit wärst für Bewerbungsgespräche auch mal eine längere und umständliche Fahrt (mit öffentlichen verkehrsmitteln oder du könntest auch einen Freund fragen ob er dich mal hinfährt) in Kauf zu nehmen. Denn wenn du den Job bekommst könntest du theoretisch entweder näher dorthin ziehen oder dir auch wieder ein kleines Auto leisten.

  5. #5
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    15.01.2012
    Beiträge
    5
    Punkte: 35, Level: 2
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 15
    Aktivität: 32,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: Bewerbungsumkreis mit Auto und ohne

    Ich will nicht arrogant klingen aber ich finde man kann ja jemanden nicht den ganzen tag in den Bus setzen nur weil er arbeitslos ist. Das wäre ja so als ob man sagt: Arbeitslose haben ja sonst nichts zu tun. Mit dem eigenen Auto ist das etwas anderes, da kann man dann vielleicht noch etwas privates machen, oder einkaufen, oder wo hinfahren, wo man schon immer mal hin wollte. Aber mit dem Bus andertviertel Stunden fahren und dann das gleiche zurück, bei der Quote an Absagen die man so bekommt...

    PS: Das soll nicht heißen, dass ich mich nicht so gut wie täglich bewerbe, sondern nur, dass es im Leben auch noch was anderes gibt als arbeit und wie man wieder welche bekommt.

  6. #6
    Status: keine Angabe Array
    1+

    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Bewerbungsumkreis mit Auto und ohne

    Zitat Zitat von searching for truth Beitrag anzeigen
    Ich will nicht arrogant klingen aber ich finde man kann ja jemanden nicht den ganzen tag in den Bus setzen nur weil er arbeitslos ist. Das wäre ja so als ob man sagt: Arbeitslose haben ja sonst nichts zu tun. Mit dem eigenen Auto ist das etwas anderes, da kann man dann vielleicht noch etwas privates machen, oder einkaufen, oder wo hinfahren, wo man schon immer mal hin wollte. Aber mit dem Bus andertviertel Stunden fahren und dann das gleiche zurück, bei der Quote an Absagen die man so bekommt...

    PS: Das soll nicht heißen, dass ich mich nicht so gut wie täglich bewerbe, sondern nur, dass es im Leben auch noch was anderes gibt als arbeit und wie man wieder welche bekommt.
    Nein, das klingt für mich nicht arrogant. Ganz im Gegenteil, ich kann durchaus nachvollziehen, dass du nicht tätglich 3 Stunden im Bus sitzen möchtest. Aber es geht doch hier um Bewerbungen und somit erstmal um Vorstellunsggespräche zu denen du müsstest. Die hat man ja nun nicht täglich, sondern vielleicht maximal 1 pro Woche. Das was ich oben meinte ist: Wärst du bereit für ein Vorstellungsgespräch ab und zu so einen Weg auf dich zu nehmen oder nicht? Und gibt es für dich die Möglichkeit, solltest du so einen Job dann bekommen, dir wieder ein Auto zu kaufen oder etwas näher dahin zu ziehen? Falls ja kannst du dich ja weiterhin im gleichen Umkreis bewerben wie vorher auch.

  7. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Karsten für diesen nützlichen Beitrag:

    searching for truth (17.01.2012)

  8. #7
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    15.01.2012
    Beiträge
    5
    Punkte: 35, Level: 2
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 15
    Aktivität: 32,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: Bewerbungsumkreis mit Auto und ohne

    Ja Karsten das stimmt schon. Auch wenn man dann mal die erste Zeit vielleicht pendeln muss würde ich mir ja versuchen möglichst bald einen Fahrbaren Untersatz zu leisten. Vorallem stimmt es schon, man muss ja nicht jeden Tag zu einem Vorstellungsgespräch, leider. Einmal pro Woche finde ich schon einen guten Schnitt, so läuft das grade bei mir nicht wenn ich ehrlich bin.

  9. #8
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    10
    Punkte: 63, Level: 3
    Level beendet: 52%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 12
    Aktivität: 32,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    AW: Bewerbungsumkreis mit Auto und ohne

    Die Frage ist doch erstmal: Würdest du denn umziehen?
    Und zu dem Busbeispiel: Klar ist es anstrengend, wenn man ewig mit dem Bus durch die Welt tuckern muss, um zu nem Vorstellungsgespräch zu gelangen. Aber andererseits wird eben genau das von dir verlangt, weil deine Arbeitskraft im moment der Arge gehört. Dafür bekomsmt du Geld. Ich musste bis vor kurzem auch den ganzen Tag in einer Maßnahme sitzen die mr nichts gebracht aht, aber dazu ist man beim Bezug von Sozialleistungen eben verpflichtet.

Ähnliche Themen

  1. Wie kann sich ein Arbeitsloser ein Auto leisten?!
    Von King King im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 02.05.2012, 10:46
  2. Gründungszuschuss ohne Ausbildung
    Von Zitronengelb im Forum Existenzgründung & Selbständigkeit
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.12.2011, 12:25
  3. Maßnahme ohne EGV
    Von Gygax im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.11.2011, 22:15
  4. Auto geerbt
    Von ralle8732 im Forum ALG II (Hartz IV)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.10.2011, 14:35
  5. Zuschuss für Auto?
    Von Vroni im Forum ALG II (Hartz IV)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.07.2011, 20:59

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •