Kann man Maßnahme wegen Krankheit ablehnen?
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Kann man Maßnahme wegen Krankheit ablehnen?

  1. #1
    Status: arbeitslos Array
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Gera
    Beiträge
    4
    Punkte: 43, Level: 2
    Level beendet: 72%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 7
    Aktivität: 18,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    Kann man Maßnahme wegen Krankheit ablehnen?

    Hallo,

    ich habe ein Problem und hoffe hier Hilfe zu finden.

    Ich bin bereits seit längerer Zeit arbeitlos und musste schon mehrere Maßnahmen machen. Leider geht es mir seit geraumer Zeit sehr schlecht, ich habe psychische Probleme, Panikattacken und solche Sachen. Nun bekam ich wieder eine Einladung zu einer Maßnahme. Abe rmit den Panikattacken sehe ich mich nicht im Stande daran teilzunehmen. Wenn ich nur daran denke habe ich schon wieder einen Klos im Hals. Ich kann mir aber auch keine Sanktionen leisten, weil das Geld sowieso gerade so zum leben reicht. Gibt es die Möglichkeit Maßnahmen aus gesundheitlichen gründen abzulehnen?

  2. #2
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.603
    Punkte: 6.232, Level: 51
    Level beendet: 41%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 118
    Aktivität: 12,0%
    Dankeschöns vergeben
    70
    Dankeschöns erhalten
    165
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kann man Maßnahme wegen Krankheit ablehnen?

    Hallo Perle, willkommen hier.

    Bist du denn in ärztlicher oder psychologischer Behandlung? Denn ich denke wenn dann geht das nur mit einem Attest vom Arzt.

  3. #3
    Status: Wieder gebraucht Array Avatar von Oberbuxe
    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Pott
    Beiträge
    1.698
    Punkte: 7.319, Level: 56
    Level beendet: 85%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 31
    Aktivität: 48,0%
    Dankeschöns vergeben
    139
    Dankeschöns erhalten
    123
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Kann man Maßnahme wegen Krankheit ablehnen?

    Wenn du in ärztliche Behandlung gehörst und arbeitsunfähig bist, muss das die Arge sobald es geht wissen. Denen würde ich sofort bescheid geben, Sanktion hin oder her. Wenn du wirklich so schlimme Panikattacken hast, dann würde ich das gleich anbringen, dann können sie dir auch keine Sanktionen geben.

    Ob es dann arbeitsunfähigkeit oder krankschreibung ist, das wird sich ja noch rausstellen.

  4. #4
    Status: arbeitslos Array
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Gera
    Beiträge
    4
    Punkte: 43, Level: 2
    Level beendet: 72%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 7
    Aktivität: 18,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: Kann man Maßnahme wegen Krankheit ablehnen?

    Ich bin nicht in Behandlung. Ich war deshalb mal bei meinem Hausarzt aber er meinte nur, dass ich erstmal schauen soll wie sich das weiter entwickelt. Ich dachte ja auch ich schaffe es alleine wieder mit allem klar zu kommen aber in letzter Zeit ist es doch immer schlimmer geworden. Also muss ich die Maßnahme machen wenn mein Arzt mir nicht bescheinigt, dass ich psychische Probleme habe?

  5. #5
    Status: Selbständig Array
    Registriert seit
    22.02.2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    423
    Punkte: 2.109, Level: 27
    Level beendet: 73%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 41
    Aktivität: 32,0%
    Dankeschöns vergeben
    57
    Dankeschöns erhalten
    53
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Kann man Maßnahme wegen Krankheit ablehnen?

    Nun bekam ich wieder eine Einladung zu einer Maßnahme. Abe rmit den Panikattacken sehe ich mich nicht im Stande daran teilzunehmen. Wenn ich nur daran denke habe ich schon wieder einen Klos im Hals. Ich kann mir aber auch keine Sanktionen leisten, weil das Geld sowieso gerade so zum leben reicht. Gibt es die Möglichkeit Maßnahmen aus gesundheitlichen gründen abzulehnen?
    Ablehnen kannst du ein Maßnahme eigentlich nicht. Du kannst dich nur krank schreiben lassen und das der ARGE mitteilen. Wie lange soll diese Maßnahme denn gehen?
    Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten. (Konfuzius)

  6. #6
    Status: Arbeitnehmer Array
    Registriert seit
    30.05.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    549
    Punkte: 3.029, Level: 33
    Level beendet: 86%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 21
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    52
    Dankeschöns erhalten
    112
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Kann man Maßnahme wegen Krankheit ablehnen?

    Geh zu einem Psychologen (oder Psychiater ich weiß leider nicht wer dafür zuständig ist) und lass dir ein Attest ausstellen, ohne Attest geht schon mal gar nichts. Eine Psychische Erkrankung ist auf alle Fälle ein Grund eine Weiterbildungsmaßnahme abzulehnen da solche Maßnahmen ja dazu führen sollen das du wieder eine Arbeit findest aber in diesem Zustand ja nicht vermittelbar bist. Eigentlich hättest du das schon machen sollen als dir das diagnostiziert wurde, da Erkrankungen die eine Vermittlung beeinträchtigen gemeldet werden müssen/ sollten.
    Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern dass man nie beginnen wird, zu leben...
    Marc Aurel

  7. #7
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    15.12.2011
    Beiträge
    854
    Punkte: 4.297, Level: 41
    Level beendet: 74%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 53
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    58
    Dankeschöns erhalten
    50
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Kann man Maßnahme wegen Krankheit ablehnen?

    Ja das ist wirklich eigenartig.. Also für den Fall wäre wohl ein Psychiater zuständig, vielleicht auch ein Neurologe. Mit dem Attest, was ja kein Problem sein sollte, gehst du dann zur Arge.

    Ist natürlich schon doof, dass du jetzt noch kein Attest hast, aber man muss ja verstehen: Wenn sich jemand von einer Maßnahme drücken will, ist es das einfachste, psychische Probleme zu nennen.
    Trotzalledem: Ich würde nichts unversucht lassen, vielleicht kannst du ja mal mit dem Case Manager im Arbeitsamt reden?

  8. #8
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.603
    Punkte: 6.232, Level: 51
    Level beendet: 41%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 118
    Aktivität: 12,0%
    Dankeschöns vergeben
    70
    Dankeschöns erhalten
    165
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kann man Maßnahme wegen Krankheit ablehnen?

    Zitat Zitat von Perle Beitrag anzeigen
    Ich bin nicht in Behandlung. Ich war deshalb mal bei meinem Hausarzt aber er meinte nur, dass ich erstmal schauen soll wie sich das weiter entwickelt.
    Ich denke du solltest unbedingt zusehen, dass du in psychologische Behandlung kommst. Auch unabhängig von dieser Maßnahme für dich selbst. Wenn man solche psychischen Probleme hat kommt man da denke ich nur schwer wieder alleine raus. Dein Arzt wird dann feststellen inwiefern du momentan arbeiten könntest und danach richtet sich dann auch ob du an der Maßnahme teilnehmen musst oder nicht. Außerdem solltest du auch der Arge direkt mitteilen, dass du dich in psychologische Behandlung begibst.

  9. #9
    Status: arbeitslos Array
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Gera
    Beiträge
    4
    Punkte: 43, Level: 2
    Level beendet: 72%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 7
    Aktivität: 18,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: Kann man Maßnahme wegen Krankheit ablehnen?

    Ich wusste nicht, dass ich der Arge das mitteilen muss. Bekomme ich da jetzt Probleme weil ich das noch nicht gemacht habe? Ich habe gestern viele Psychologen abtelefoniert, die meisten hatten keinen Platz mehr. Aber ich bin dann doch fündig geworden und habe in 2 Wochen einen Termin bekommen. Reicht das der Arge wenn ich mich darum zumindest jetzt gekümmert habe?

  10. #10
    Status: Arbeitnehmer Array
    Registriert seit
    30.05.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    549
    Punkte: 3.029, Level: 33
    Level beendet: 86%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 21
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    52
    Dankeschöns erhalten
    112
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Kann man Maßnahme wegen Krankheit ablehnen?

    Ich denke mal das kann keiner von uns genau sagen, lass dir von Arzt eine Terminbestätigung geben und gehe damit zu deinem Sachbearbeiter von der ARGE, ob das reicht kann dir nur er/sie sagen.
    Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern dass man nie beginnen wird, zu leben...
    Marc Aurel

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Urlaubsanspruch Wegen langer Krankheit Hartz IV
    Von synofee im Forum ALG II (Hartz IV)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.10.2012, 14:38
  2. Kann Mann wegen Schwangerschaft Firma übernehmen?
    Von flaemmchen im Forum Mitarbeiter
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.02.2012, 13:14
  3. Krankheit im Lebenslauf
    Von niko im Forum Bewerbung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.01.2012, 11:38
  4. Minijob aufgeben wegen Maßnahme?
    Von klaus im Forum Maßnahmen durch ARGE/Jobcenter
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.11.2011, 14:43
  5. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.10.2011, 13:52

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •