Neues Eigenheim und Steuererklärung
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Neues Eigenheim und Steuererklärung

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    13.03.2016
    Beiträge
    2
    Punkte: 25, Level: 1
    Level beendet: 38%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 25
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    Neues Eigenheim und Steuererklärung

    Hallo,

    im letzten Jahr haben meine Freundin und ich ein altes Fachwerkhaus aus dem Jahr 1889 gekauft und mit viel Liebe und Eigenleistung ein Schmuckstück daraus gemacht. Natürlich haben wir Strom, Heizung und Sanitär etc. nicht selbst in die Hand genommen, sondern Firmen beauftragt aber auch selbst viel am "Bau" geschafft, eigentlich jede freie Minute. Das Material, wie Putz, Fliesen und vieles mehr und auch der Kleinkram ging ganz schön ins Geld.

    Dieses Jahr mache ich auch wieder die Steuererklärung selber, nur kenne ich mich mit dem Absetzen und Abschreiben (?) überhaupt nicht aus. Hier und da bekommt man Tipps oder gesagt was nicht mehr geht, wie Eigenheimzulage.

    Wir haben ein gemeinsames Kind, jetzt 1 Jahr alt und je zur Hälfte auf der Lohnsteuer. Meine Freundin war das Jahr in Elternzeit, arbeitet inzwischen auch wieder, in Halbzeit. Der Kleine ist dann in der KiTa, wir haben ja noch einiges abzuzahlen, einige Jahre... da sind wir schon froh dass wir beide (weiter) arbeiten können.

    Es eilt zwar nicht aber ich würde mich freuen von Euch ein paar Tipps zu bekommen, wenn Ihr Euch damit auskennt wie man sein Eigenheim steuerlich absetzen kann.

    Vielen lieben Dank schon im Voraus!

  2. #2
    Status: zufried. Arbeitnehmer Array Avatar von _Zyzilo
    Registriert seit
    14.02.2016
    Ort
    Ueckermünde
    Beiträge
    261
    Punkte: 922, Level: 16
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 78
    Aktivität: 99,7%
    Dankeschöns vergeben
    6
    Dankeschöns erhalten
    24
    Errungenschaften:
    500 Erfahrungs-Punkte 3 Monate registiert

    AW: Neues Eigenheim und Steuererklärung

    Glückwunsch zum Eigenheim. Steuerlich sieht es jedoch schlecht aus, dies nicht vermietet, geriestert wurde oder unter Denkmalschutz steht.
    Was immer geht, sind Handwerker bzw. Renovierungskosten, Zinsen. Allerdings nur bis zu einer bestimmten Höhe innerhalb 3Jahren, wenn man es falsch angeht sogar 50 Jahre. Eckpunkte sind da 15% von 6000€.
    evtl. Denkmal AFA 9% bzw die AFA 2,%. Ein Steuerberater wäre stets sinnvoll, der auch die akt. Daten kennt.

  3. #3
    Status: Elektroklempner Array Avatar von sn00py603
    Registriert seit
    28.01.2013
    Ort
    Im Heizungskeller
    Beiträge
    2.878
    Punkte: 12.233, Level: 72
    Level beendet: 46%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 217
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    212
    Dankeschöns erhalten
    254
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Stichwortvergeber 3 Freunde Ihre erste Gruppe Empfehler 10000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Neues Eigenheim und Steuererklärung

    Ich würde dir in solch einem Falle zum Steuerberater, bzw. , Lohnsteuerhilfeverein raten. Die wissen, was da alles gemacht werden kann.

  4. #4
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    13.03.2016
    Beiträge
    2
    Punkte: 25, Level: 1
    Level beendet: 38%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 25
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: Neues Eigenheim und Steuererklärung

    Wenn ich schon an die Notarkosten, die Steuern, Gebühren und so weiter denke, dann werde ich wohl doch einen Steuerberater aufsuchen,
    Er kann uns vielleicht mehr zurückholen als wenn ich die Erklärung selber mache. Hier gibt es auch einen Lohnsteuerverein, ich hatte da mal so einen Flyer im Briefkasten, ich habe da aber nicht gelesen dass sie auch für Eigenheim-Besitzer tätig sind. Vielleicht hatte ich es auch überlesen, zu der Zeit war es für mich auch weniger interessant. Aber ich kann da ja auch mal anfragen.

    Ihr habt ganz sicher recht, ein Fachmann weiß da schon eine ganze Ecke mehr.

    ich bin wirklich enttäuscht, ich dachte dass man für alles was man für das Häuschen kauft und auch die Steuern darauf bezahlt, wieder zurück bekommt. Schließlich zahlen wir auch Lohnsteuer. Bei Steuerklasse 1 bei uns beiden ist das nicht grad wenig.

  5. #5
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.326
    Punkte: 8.377, Level: 61
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 73
    Aktivität: 5,0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    372
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Neues Eigenheim und Steuererklärung

    Zitat Zitat von Schip Beitrag anzeigen
    ....wie man sein Eigenheim steuerlich absetzen kann.
    Im Prinzip kannst du die Kosten für das Eigenheim steuerlich überhaupt nicht absetzen, genauso wenig wie die Miete für eine Mietwohnung.
    Steuerlich geltend machen kann man die Kosten nur dann, wenn man das Haus (oder einen Teil) vermietet, dann lassen sich die Kosten (bzw. die Abschreibungsraten) gegen die Mieteinnahmen anrechnen.

    Allerdings gibt es staatliche Programme und Zuschüsse zur Wohnraum- bzw. Eigenheimförderung, aber da musst du einen Steuerberater fragen. Auch ein Lohnsteuerhilfeverein könnte dir wahrscheinlich helfen, vielleicht auch der Berater der Bausparkasse (falls du dein Haus mit Hilfe eines Bausparvertrags renoviert hast).

  6. #6
    Status: zufried. Arbeitnehmer Array Avatar von _Zyzilo
    Registriert seit
    14.02.2016
    Ort
    Ueckermünde
    Beiträge
    261
    Punkte: 922, Level: 16
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 78
    Aktivität: 99,7%
    Dankeschöns vergeben
    6
    Dankeschöns erhalten
    24
    Errungenschaften:
    500 Erfahrungs-Punkte 3 Monate registiert

    AW: Neues Eigenheim und Steuererklärung

    Allgemein kann man so grob bei einem Eigenheim steuerlich sagen, alles was irgendwie staatlich gefördert, geschützt werden muss, staatlich bezuschusst, instand gehalten wird, besteuert wird, kann am Ende evtl. im gewissen Maße steuerlich berücksichtigt werden.

    Einen reinen Zuschuss jedoch nicht, wegen dem direkten geldwerten Vorteil. Gilt erst Recht bei der Eigenheimzulage, die ja seit 2004 abgeschafft wurde. Wenn bei dir, s.o., von dem nichts ansteht, kannst du dir im Grunde die Kosten für einen Steuerberater sparen. Es sei denn, du möchtest seine Rechnung von deiner Steuer absetzen.

  7. #7
    Status: Elektroklempner Array Avatar von sn00py603
    Registriert seit
    28.01.2013
    Ort
    Im Heizungskeller
    Beiträge
    2.878
    Punkte: 12.233, Level: 72
    Level beendet: 46%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 217
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    212
    Dankeschöns erhalten
    254
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Stichwortvergeber 3 Freunde Ihre erste Gruppe Empfehler 10000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Neues Eigenheim und Steuererklärung

    Zitat Zitat von _Zyzilo Beitrag anzeigen
    Allgemein kann man so grob bei einem Eigenheim steuerlich sagen, alles was irgendwie staatlich gefördert, geschützt werden muss, staatlich bezuschusst, instand gehalten wird, besteuert wird, kann am Ende evtl. im gewissen Maße steuerlich berücksichtigt werden.

    Einen reinen Zuschuss jedoch nicht, wegen dem direkten geldwerten Vorteil. Gilt erst Recht bei der Eigenheimzulage, die ja seit 2004 abgeschafft wurde. Wenn bei dir, s.o., von dem nichts ansteht, kannst du dir im Grunde die Kosten für einen Steuerberater sparen. Es sei denn, du möchtest seine Rechnung von deiner Steuer absetzen.
    nu werden se ma nich komisch. Bei Steuerklasse 1 lohnt sich das garantiert. Bei dem Dschungel "Steuererklärung" blickt der Normalsterbliche eh nicht durch.

  8. #8
    Status: zufried. Arbeitnehmer Array Avatar von _Zyzilo
    Registriert seit
    14.02.2016
    Ort
    Ueckermünde
    Beiträge
    261
    Punkte: 922, Level: 16
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 78
    Aktivität: 99,7%
    Dankeschöns vergeben
    6
    Dankeschöns erhalten
    24
    Errungenschaften:
    500 Erfahrungs-Punkte 3 Monate registiert

    AW: Neues Eigenheim und Steuererklärung

    Konntest du denn die Kosten für dein Eigenheim von der Steuer absetzen, wenn du eins hast???
    Und wieso kann jemand mit Steuerklasse I garantiert anders absetzen als z.b. ein verheirateter mit Kindern in Steuerklasse III ? Der I'er zahlt höchstens mehr an Steuern und kann weniger Steuer mindernd in Anspruch nehmen.

    Wenn natürlich beim Eigenheim 5, 6 passende Dinge noch zusammenkommen und zudem hohe Werbungs-, Versicherungskosten sowie außer gewöhnliche Belastungen, dann lohnt sich ein Steuerberater wirklich garantiert. Auch für den nicht Normalsterblichen.

  9. #9
    Status: keine Angabe Array Avatar von Tante Emma
    Registriert seit
    27.03.2012
    Beiträge
    1.630
    Punkte: 7.210, Level: 56
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 140
    Aktivität: 87,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    71
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Neues Eigenheim und Steuererklärung

    Ich glaube auch dass es viel zu kompliziert ist, die Steuererklärung selber zu machen. Es gibt da bestimmt Möglichkeiten einiges abzusetzen aber das wissen eben fast nur Fachleute. Ich glaube auch dass sich diese Investition lohnt.

  10. #10
    Status: keine Angabe Array Avatar von Northern Lights
    Registriert seit
    12.04.2012
    Beiträge
    1.014
    Punkte: 5.595, Level: 48
    Level beendet: 23%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 155
    Aktivität: 51,0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    40
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Neues Eigenheim und Steuererklärung

    Das Land, unser Land hat so viel gestrichen dass man kaum noch was absetzen oder abschreiben kann. Selbst junge Familien haben kaum noch Steuervorteile in der Hinsicht. Deshalb überlegen sich auch viele ob sie lieber zur Miete wohnen oder sich ein Eigenheim anschaffen. Gefördert wird vieles aber hier wurde gestrichen. Ich finde das nicht gerade bürgerfreundlich. Aber gut, schau dass Du einen guten Steuerberater findest der nicht überteuert ist. Da gibt es auch Unterschiede.

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vorsätze für ein neues Jahr
    Von tilla im Forum Mein Leben als Arbeitgeber
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 16.01.2014, 10:52
  2. Neues Bewerbungsfoto
    Von Sandy84 im Forum Jobsuche
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.10.2013, 12:11
  3. Probekunden für neues Produkt
    Von Doms im Forum Erfolgsrezepte
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 13.12.2012, 10:11
  4. Frohes Neues!
    Von green im Forum Plauderecke
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.01.2012, 19:18
  5. Eigenheim: Wi groß ist angemessen?
    Von regresso im Forum ALG II (Hartz IV)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.12.2011, 14:25

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •