Produkte statt Geld?
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Thema: Produkte statt Geld?

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    16.11.2015
    Beiträge
    8
    Punkte: 83, Level: 4
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 17
    Aktivität: 20,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    Produkte statt Geld?

    Hallo, ich habe mir Gedanken gemacht wie ich sozial schwachen Menschen helfen kann, ihnen Arbeit gebe die jedoch nicht direkt mit meinem Unternehmen zu tun haben. Zum Beispiel Rasen mähen, Hecke schneiden, Schnee schieben, Hof kehren und so weiter. Statt Geld dürften sie in meinem Geschäft Waren auswählen die sie ganz sicher brauchen, ich würde ihnen für die Arbeiten Gutscheine aushändigen. Ich denke da auch an Flüchtlinge die man beschäftigen kann. Nur, wie verhält sich das dann mit der Steuer? Sie würden auf Abruf arbeiten und wären nicht angestellt, bekämen also keinen richtigen Lohn.

  2. #2
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    1.547
    Punkte: 6.814, Level: 54
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 136
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    94
    Errungenschaften:
    5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Produkte statt Geld?

    So gut kenne ich mich zwar nicht aus, aber vielleicht kannst Du den Gegenwert der Waren als Sonderausgaben absetzen? Bei anerkannte Spenden kann man es ja auch.

  3. #3
    Status: keine Angabe Array Avatar von Turbolady
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    2.704
    Punkte: 9.700, Level: 66
    Level beendet: 13%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 350
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    63
    Dankeschöns erhalten
    99
    Errungenschaften:
    3 Freunde Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran
    Auszeichnungen:
    Diskussions-Beender

    AW: Produkte statt Geld?

    Das ist zwar eine gute Idee aber bei uns wäre das nicht möglich mit den Gutscheinen. Wenn die sozial schwachen Leute Gutscheine bekommen und nur zu Fuß gehen? Aber es ist ja klar dass es bei Euch total anders ist. Aber ist das nicht wie ein Tausch? Sie bekommen Gutscheine, dafüt Waren und Du nimmst den Betrag selbst wieder ein? Sorry, ich bin da nicht so bewandert
    Stau ist nur am Ende doof...vorne geht’s.

  4. #4
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.312
    Punkte: 8.246, Level: 61
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 204
    Aktivität: 5,0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    372
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Produkte statt Geld?

    Zitat Zitat von Theo Retisch Beitrag anzeigen
    So gut kenne ich mich zwar nicht aus, aber vielleicht kannst Du den Gegenwert der Waren als Sonderausgaben absetzen? Bei anerkannte Spenden kann man es ja auch.
    Bei Spenden geht das - aber wenn jemand dafür arbeiten muss, dann nicht.

  5. #5
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.312
    Punkte: 8.246, Level: 61
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 204
    Aktivität: 5,0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    372
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Produkte statt Geld?

    Zitat Zitat von Bolte Beitrag anzeigen
    Hallo, ich habe mir Gedanken gemacht wie ich sozial schwachen Menschen helfen kann, ihnen Arbeit gebe die jedoch nicht direkt mit meinem Unternehmen zu tun haben. Zum Beispiel Rasen mähen, Hecke schneiden, Schnee schieben, Hof kehren und so weiter. Statt Geld dürften sie in meinem Geschäft Waren auswählen die sie ganz sicher brauchen, ich würde ihnen für die Arbeiten Gutscheine aushändigen. Ich denke da auch an Flüchtlinge die man beschäftigen kann. Nur, wie verhält sich das dann mit der Steuer? Sie würden auf Abruf arbeiten und wären nicht angestellt, bekämen also keinen richtigen Lohn.
    Vergiss es! - denn selbst, wen du es gut meinst, wirst du dir damit nur Probleme schaffen.
    Denn wenn jemand für dich arbeitet (egal, ob Hecken schneiden und Hof kehren, deine private Küche putzen - oder in der Firma Autos reparieren, Rechnungen schreiben, Maschinen konstruieren) hat er Anrecht auf eine angemessene Vergütung. Und die hat normalerweise in Geld zu erfolgen (was nicht ausschließt, dass es als Zugaben auch Produkte sein dürfen). Und nur er selbst hat zu entscheiden, wofür er dieses verdiente Geld ausgeben will (und wo!).
    Wenn du also jemandem für seine Arbeit (die er ja für dich erledigt, egal ob privat oder für deine Firma) dann mit Gutscheinen entlohnst, die er nur in deinem Laden einlösen kann (wo du die Preise festgelegt hast), bringst du ihn in eine einseitige Abhängigkeit - und das wäre eine Art von Nötigung.

  6. #6
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    16.11.2015
    Beiträge
    8
    Punkte: 83, Level: 4
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 17
    Aktivität: 20,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    AW: Produkte statt Geld?

    So habe ich es nicht gesehen und nötigen dass sie dafür bei mir einkaufen auf keinen Fall. Da hätte ich ja - ohne vorher zu fragen - wirklich einen schweren Fehler gemacht. Wäre es dann besser ich gebe ihnen nach erledigter Arbeit einen Betrag und lasse es mir quittieren?

  7. #7
    IBO
    IBO ist offline
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    30.04.2012
    Beiträge
    547
    Punkte: 4.370, Level: 42
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 180
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    16
    Dankeschöns erhalten
    16
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Produkte statt Geld?

    Selbst wenn Du einen Laden mit Gemischtwaren und Lebensmittel hast, ist es nicht in Ordnung sie mit Gutscheinen für die Arbeit zu belohnen und an Dein Geschäft zu binden. Sie brauchen definitiv Geld und gehen nicht arbeiten um Gutscheine zu bekommen, gerade weil es ihnen finanziell sehr schlecht geht. Ja, zahle sie lieber aus.

  8. #8
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    1+

    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.312
    Punkte: 8.246, Level: 61
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 204
    Aktivität: 5,0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    372
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Produkte statt Geld?

    Zitat Zitat von Bolte Beitrag anzeigen
    So habe ich es nicht gesehen und nötigen dass sie dafür bei mir einkaufen auf keinen Fall. Da hätte ich ja - ohne vorher zu fragen - wirklich einen schweren Fehler gemacht. Wäre es dann besser ich gebe ihnen nach erledigter Arbeit einen Betrag und lasse es mir quittieren?
    Ich wollte dir auch nichts Böses unterstellen. Aber du siehst, wie schnell eine eigentlich gute Absicht ins Gegenteil umschlagen kann.

    Stell dir einfach mal vor, du hättest das mit den Gutscheinen gemacht und die Empfänger damit auch wirklich großzügig bedacht.
    Aber dann hätte dies vielleicht einer deiner Wettbewerber erfahren - und 3 Tage später würde in der Zeitung stehen:
    " Bolte beschäftigt illegal Flüchtlinge mit Reinigungsarbeiten auf Privatgelände und bezahlt sie mit Gutscheinen über die eigene Firma".

    Da hättest du am Pranger gestanden und gar nicht mehr gewusst, wo dir der Kopf steht. Denn niemand hätte dir geglaubt, dass du es eigentlich gut gemeint hast.
    Und die Steuerfahndung hättest du unter Garantie auch gleich im Haus gehabt: illegale Beschäftigung, keine Anmeldung der Arbeitskräfte, Beschäftigung im Privatbereich - aber über die Firma finanziert, Umgehung des Mindestlohns, Schaffung von Abhängigkeit auf Grund der "Gutscheinbezahlung", Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht.
    Da kann schon was zusammenkommen......

  9. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei bepe0905 für diesen nützlichen Beitrag:

    Bolte (20.11.2015)

  10. #9
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    16.11.2015
    Beiträge
    8
    Punkte: 83, Level: 4
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 17
    Aktivität: 20,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    AW: Produkte statt Geld?

    Nein, ich habe es auch nicht so verstanden dass Du mir was unterstellen willst. Im Gegenteil hast Du mich vermutlich vor eben diesen Folgen geschützt. Es war so ein Gedanke und gut, dass ich das ich das Thema erwähnt habe. Mir ging es um die Steuer aber meine Idee hätte vermutlich Ärger einer anderen Art nach sich gezogen.

  11. #10
    Status: keine Angabe Array Avatar von Miss Piggy
    Registriert seit
    06.11.2014
    Beiträge
    179
    Punkte: 1.787, Level: 24
    Level beendet: 87%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 13
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    4
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Produkte statt Geld?

    Ich stelle mir gerade vor Du hättest ein Schuhgeschäft, was sollen sie dann mit den Gutscheinen, ständig Schuhe kaufen, oder Sohlen oder Schuhputzzeug. Davon würden sie nicht satt werden. Aber Du hast bestimmt andere Waren, trotzdem hätte das ins Auge gehen können, obwohl ich es im ersten Augenblick, abgesehen vom Schuhladen, es eigentlich auch nicht schlecht gefunden habe. Frage an mich selbst: nein, wäre auch nicht mein Ding für Gutscheine zu arbeiten

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Statt Spesen Essen gehen?
    Von Zahnseide im Forum Geld & Karriere
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 07.08.2015, 11:53
  2. Produkte von Arbeitgeber liken?
    Von Hoggel im Forum Mein Leben als Arbeitnehmer
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 04.12.2013, 15:13
  3. Zertifikatkurs statt breitgefächertes Studium
    Von emmali im Forum Ausbildung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.11.2013, 10:07
  4. Telefoninterview statt persönliches Gespräch
    Von Cora im Forum Vorstellungsgespräch
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 20.11.2013, 12:42
  5. Mietshop statt eigene Website?
    Von Sascha im Forum Existenzgründung & Selbständigkeit
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.11.2012, 08:08

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •