Bloggen als Marketingtool
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Thema: Bloggen als Marketingtool

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    03.08.2013
    Beiträge
    2
    Punkte: 53, Level: 3
    Level beendet: 12%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 22
    Aktivität: 13,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    Bloggen als Marketingtool

    Hallo zusammen,

    ich mache mir gerade Gedanken, wie ich meine Firma, bzw. meine Artikel die ich vertreibe, bekannter zu machen. Jetzt kam ich auf die Idee Bloggen als Marketingtool einzusetzen. Wäre das Eurer Ansicht nach sinnvoll oder eher nicht? Was müsste ich dabei beachten, falls ich mich dafür entscheiden würde?

  2. #2
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    12.05.2013
    Beiträge
    107
    Punkte: 772, Level: 14
    Level beendet: 72%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 28
    Aktivität: 23,0%
    Dankeschöns vergeben
    33
    Dankeschöns erhalten
    7
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Bloggen als Marketingtool

    Bloggen kann viel bringen. Beschäftige dich am besten auch mit SEO

  3. #3
    Status: bald Selbstständig Array Avatar von Justin-time
    Registriert seit
    16.06.2011
    Beiträge
    1.079
    Punkte: 5.615, Level: 48
    Level beendet: 33%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 135
    Aktivität: 17,0%
    Dankeschöns vergeben
    95
    Dankeschöns erhalten
    91
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Bloggen als Marketingtool

    Da würde ich SEO den Vorzug geben... Wie ist das dann gemeint, ein Produktblog auf der Firmenwebsite/dem Webshop? Oder ein separater Blog wo du über alles mögliche schreibst und darunter auch die Produkte "versteckst"?

  4. #4
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Bloggen als Marketingtool

    Es kommt ja auch auf die Firma bzw. die Produkte an. Für alles ist deíese Marketingmethode sicher nicht geeignet. Aber wenn es passt, warum nicht? Allerdings sehe ich Blogs generell nur als Marketingergänzung und nicht als einzig wahre Werbemethode.

  5. #5
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    06.07.2012
    Beiträge
    446
    Punkte: 2.649, Level: 31
    Level beendet: 33%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    27
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Bloggen als Marketingtool

    Was für eine Firma hast du? Welche Produkte?

  6. #6
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Bloggen als Marketingtool

    Kann mir mal jemand sagen wie das gehen soll? Also man schreibt so ein Blog über seine Firma? Seine Artikel? Oder wie geht das? Wen interessiert das, woher kommt die Leserschaft?
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  7. #7
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    03.08.2013
    Beiträge
    2
    Punkte: 53, Level: 3
    Level beendet: 12%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 22
    Aktivität: 13,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    AW: Bloggen als Marketingtool

    Ich vertreibe Designer-Handtaschen und Lederwaren (außer Schuhe). Ich werbe noch auf die "übliche" Weise für meine Produkte (regionale Zeitungsinserate, Flyer), will es aber ausweiten um deutschlandweit Kunden zu finden, deshalb kam mir die Idee. Das mit dem Bloggen ist mir in den Sinn gekommen, weil ein Bekannter so was macht. Ich selbst bin da kein Profi . Wo ich es gerade gelesen habe, würde sich SEO tatsächlich besser anbieten?

  8. #8
    Status: bald Selbstständig Array Avatar von Justin-time
    Registriert seit
    16.06.2011
    Beiträge
    1.079
    Punkte: 5.615, Level: 48
    Level beendet: 33%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 135
    Aktivität: 17,0%
    Dankeschöns vergeben
    95
    Dankeschöns erhalten
    91
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Bloggen als Marketingtool

    Naja, du könntest bloggen für die SEO.

    Das meine ich sogar halbwegs ernst. Die Frage erübrigt sich eigentlich, überlege mal, wo ist der Werbeffekt größer: Wenn du von einigen Fashion-Spezialisten in einem Forum erwähnt wirst, oder wenn du bei den gängigen Suchmaschinen oben in der Liste erscheinst?

  9. #9
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Bloggen als Marketingtool

    Kann mir mal jemand sagen wie das gehen soll? ... Seine Artikel? Oder wie geht das? Wen interessiert das, woher kommt die Leserschaft?
    So ein Mist, ich hatte den Beitrag schon heute Morgen für dich fertig gestellt, wohl leider ohne abzuschicken, den LT zugeklappt. Also noch einmal, dafür noch etwas ausführlicher. Für dich Physicus, mach ich das ja gerne.

    Also, wie du weisst, ist ein Weblog ein generiertes Logbuch auf einer Internetseite. I.d.R. sind sie dynamisch programmiert. Dies im Gegensatz zum statischen HTML, d.h. das man tagesbezogen, aus z.B. einer Datenbank, automatisiert andere Informationsinhalte vorfinden kann. Somit hat der Blog-Autor, also der sog. Blogger mit dem zeitlich vorgegeben Inhalt keinen Aufwand.

    Für die Inhalte gib es keine Vorgaben, Das können tolle Artikeln, News, Firmenkommentare, Diskussionsforum u.ä. sein, um so verstärkt auf seine Firma/Produkte aufmerksam zu machen. Hier ist zu beachten, ob man den Blog möglichst interaktiv und nicht einseitig aufzieht. Bei einer interaktiven Programmierung, können die User aktiv auf diverse Infos eine Rückmeldung geben. Dann wird es erst so richtig interessant für den Blogger, zumal, wenn er z.B. ein Unternehmer ist. Gleichfalls interessant ist, das man ein Blog auch als RSS-Feed abbonnieren kann. Somit bekommt der User automatisch die Bloginfos.

    Um so ein Weblog aufzubauen, gibt es Open source Produkte, man sollte sich dennoch in PHP u. MySQL auskennen, um Anpassungen vornehmen zu können. Das hier viel zitierte SEO hat mit einem Weblog direkt nichts zu tun. Da beim Blog jedoch der Content gleichfalls eine wesentliche Rolle spielt nutzt man schon im Vorfeld SEO Tools, denn ein Blog ist stets Webseiten orientiert und die sollte eine hohe Präsenz haben. Und das wirkt sich sofort nachhaltig auf den Blog aus. Hoffe, das reicht erstmal Physicus.
    .
    Aber, ein Blog allein macht noch keinen Sommer. Es kommt auch auf den Inhalt, das Interesse und die Verwertbarkeit der Interaktion an. Bedenke Kevin: "Es ist nicht alles Gold was glänzt!" Vielleicht solltest du zuvor einen SEO Check bzgl. deiner Webseite machen.

  10. #10
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Bloggen als Marketingtool

    Aha. Das wusste ich nicht. Ich dachte, man muss Blogeinträge selbst schreiben, so wie es mein Töchterchen während des Auflandsaufenthaltes gemacht hat. Das hat ihr schon Aufwand gemacht, dann auch noch Fotos dazu und so weiter. Rückmeldung konnten wir auch geben (sogenannte "Kommentare), aber was weiß denn ich, ich kenn mich ja nicht aus.
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •