Stellenangebot als Tourmanager / Booker / Musikmanager / Künstlermanager in Deutschland (Gigajob-Deutschland)
ARBEIT, ARBEIT, ARBEIT!

Gigajob Deutschland - Ihre freundliche Jobbörse für kostenlose Stellenanzeigen

Sie sind hier: Jobs weltweit | Arbeit in Deutschland | Stellenangebote für künstlermanager
Noch nicht das Richtige? Andere interessante Gigajob Stellenanzeigen fur Sie:
Alle künstlermanager - Jobs in Deutschland
Alle künstlermanager - Jobs
Alle Jobs in Deutschland

Tourmanager / Booker / Musikmanager / Künstlermanager

Arbeitsort: Deutschland
spacer
Anbieter:
Ceeys
Arbeitsverhältnis:
Selbständigkeit
Arbeitszeit:
Teilzeit
Vergütung:
variables Gehalt
Anzeige vom:
04.01.2017 (13 Tage alt)
Anbieter-Info:
Vermittler, Headhunter
spacer
Anbieter
company logo
Vermittler, Headhunter:
Ceeys   Dieses Mitglied ist nicht geprüft.
Unternehmensbeschreibung
CEEYS sind die in Berlin geborenen und in Potsdam ansässigen Brüder Sebastian und Daniel Selke , ein Instrumental-Duo, mit einer einzigartigen Mischung aus akustischem Cello und Klavier sowie elektronischen Instrumenten aus der ehemaligen DDR.

Einerseits kombinieren sie ihre Instrumente mit beinahe antiker analoger Audiotechnik aus dem damaligen westlichen Block, andererseits verwenden sie diese auch mit aktuellem Equipment. Darüberhinaus nutzen sie subtile handgemachte perkussive Geräusche ihrer akustischen Instrumente, um diese dann durch zahlreiche Effekte zu manipulieren. So entsteht eine hinreißende Balance zwischen Klassik und Jazz, Pop und Alternative, Minimal und Ambient - experimenteller und doch zugänglicher Musik.

„CONCRETE FIELDS“ ist eine persönliche Auseinandersetzung mit sowohl dem Heranwachsen in der kargen Landschaft Europas größter Plattenbausiedlung Marzahn-Hellersdorf, Berlin, Ost-Deutschland, als auch mit ihrem ersten gemeinsamen musikalischen Kontakt in ihrer ursprünglichen Kammermusikformation von Cello und Klavier, im spannungsgeladenen letzten Jahrzehnt der DDR.

Die Stücke spannen einen feinsinnigen Bogen aus verklärten, melancholischen Stimmungen, die zerbrechliche Cello-Piano Elemente, unterschwellige Synth-Pads, lebendige Field-Recordings und fragmentarische Beats verbinden. Einige Stücke beginnen minimalistisch, um sich erst allmählich in zaghaften Melodien zu entfalten.

Andere konzentrieren sich einzig auf die innige Verbindung zwischen Cello und Klavier. Diese Erkundungsreise durch die Kindheit der Brüder in Ost-Berlin und das Zusammenspiel ihrer Instrumente wird mit einer Besonderheit vertieft - der Verwendung von Klängen originaler, restaurierter elektronischer Instrumente, einst in den 70er und 80er Jahren hergestellt vom legendären in der damaligen DDR ansässigen Unternehmen VERMONA.
Im letzten Titel des Albums featuren beide schließlich Freund und Ausnahmekünstler Martyn Heyne an der mit EBow gespielten elektrischen Gitarre auf der Originalversion von RUEBER.

Ein feiner Sinn für das erzählerisch filmische Moment verbunden mit der neugierweckenden Atmosphäre einer klangerforschenden Live-Performance führen durch das gesamte Album:

„Es ist unsere Erinnerung an eine Kindheit in Europas größter Plattenbausiedlung. Natürlich wissen wir heute, dass dieses Bauprojekt zu Beginn die besten Intentionen hatte und man es sogar als beinahe luxuriös bezeichnen konnte, weil es als Unterkunft gerade denjenigen Familien genug Platz bieten sollte, die bis dahin in heruntergekommenen Altbauten in Berlins Innenstadt gelebt hatten. Aber die 80er Jahre waren das letzte Jahrzehnt der Deutschen Demokratischen Republik, einem Staat, der während des Kalten Krieges in der Sowjetischen Besatzungszone gegründet worden war, und die endlosen grauen Reihen von kaltem Beton, Stahl und Glas vermittelten inzwischen lediglich eine Atmosphäre von Anonymität und Unterdrückung. Andererseits hatten wir dort auch unseren Alltag mit Schule, Freunden und Ferien. Außerdem wählten wir Mitte der 80er Jahre unsere Instrumente, Violoncello und Klavier und begannen fortan, diese zu erlernen. Damals träumten wir eigentlich nur noch davon, eines Tages zusammen als Kammermusikduo auftreten zu können. Unser erstes gemeinsames klassisches Konzert gaben wir dann übrigens in einer Kirche.
Nach der friedlichen Revolution 1989, dem Mauerfall und während der 90er Jahre behielt unsere Siedlung eine Mischung aus nervöser Aufbruchstimmung und unterschwelliger Melancholie bei.
Wir sind sehr dankbar dafür, dass die Politik seit dieser Zeit immer wieder versucht hat, etwas Farbe und Leben in die Gegend zu bringen, doch dieses unbestimmte Gefühl ist nie vollständig verflogen. Um all die uns wichtigen Facetten mit angemessener Sorgfalt beleuchten zu können, haben wir uns schließlich entschieden, die Vertonung der ‘Betonfelder’ als Trilogie über die kommenden Jahre zu verteilen. Der erste Teil, einfach „CONCRETE FIELDS” genannt, ist darüberhinaus unseren lieben Eltern gewidmet, Harald und Gabriele Selke, die uns bis heute auf unserem musikalischen Weg begleiten und unterstützen.” - CEEYS

„CONCRETE FIELDS” wurde in den unvergleichlichen analogen Vox-Ton Studios in Berlin von Francesco Donadello aufgenommen, unterstützt von Antonio Pulli. Abgemischt und gemastert wurde es von Martyn Heyne in seinem berliner Lichte Studio. Das Album erscheint als LP & CD Limited Edition und Download am 24. Februar, 2017 über 1631 Recordings [imprint of Kning Disk].

TRACK LISTE: 1. Based 2. Based II 3. Concrete Field 4. Without Shelter 5. Rueber 6. Hover, Over, Me 7. Lumen 8. Rueber ft Martyn Heyne

Daniel studierte Klavier und Kammermusik bei Gerald Fauth an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig und arbeitet als Dozent an der Staatlichen Musikschule „Johann Sebastian Bach” Potsdam im Hauptfach Klavier und Kammermusik sowie für zahlreiche internationale Produktionen als Pianist und Dirigent. Er spielt einen Steinway O, New York, USA 1912, die Vermona ET 6-1 Orgel, Klingenthal, DDR 1978 gekoppelt an ein Moog Taurus MK I Basspedal, Cheektowaga, USA 1976 und die Vermona Piano-Strings, Klingenthal, DDR 1980.
Sebastian studierte Violoncello bei Andreas Greger (1. Solocello, Staatsoper Berlin) und dem legendären Josef Schwab an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler” Berlin. Er arbeitet als stellvertretender Solocellist für das renommierte Deutsche Filmorchester Babelsberg. Seine jüngste Kollaboration umfasst Aufnahmen seines Cellos für ein virtuelles Instrument der londoner Edel-Sampleschmiede Spitfire Audio kreiert und kuratiert von BAFTA-Gewinner und Multi-Instrumentalist Ólafur Ârnalds sowie Geiger und Arrangeur Viktor Orri Árnason. Sebastian wurde von Nils Frahm für dieses Projekt vorgeschlagen. Er spielt ein neu-italienisches Violoncello, Cremona 1973, zur Verfügung gestellt durch die Hauber-Stiftung sowie ein Violoncello von Luis & Clark aus Kohlenstofffaser, Milton, MA, USA 2014. Er bearbeitet seinen Cellosound mit zahlreichen Effekten. Darüberhinaus spielt er Roland Juno Strings und Keys auf einem aktuellen hybriden Roland JDXi und sendet ihn an ein Roland Space Echo RE-201, Osaka, JP 1974 sowie den analogen Moog MF-105 Midi MuRF. Er hat die Texturen und Field Recordings aufgenommen und die Beats produziert. Diese gelegentlich eingestreuten Clicks & Bits bestehen zum einen aus Samples von David Klavins‘ Modell 370i und der dazugehörigen Library „THE GIANT” – zum anderen aus editierten Klängen seiner Vermona ER 9 Rhythmus Box, Klingenthal, DDR 1976 . Um diese vorgefertigten Sounds auch live noch verfeinern zu können, nutzt er ein Tablet mit einer Sammlung ausgewählter Apps.

2016 debutierten die Gebrüder Selke mit dem von Kritikern hochgelobten Live-Album „THE GRUNEWALD CHURCH SESSION”. Nach dieser ersten Ideensammlung erinnern sich beide nun mit einer außergewöhnlichen Mischung aus akustischen und elektronischen Klängen an ihre Anfänge.
CEEYS beschreibt das Zusammentreffen der hier verwendeten Instrumente: dem französisch ausgesprochenen VIOLONCELLE und dem englischen Wort für Tasten: KEYS.
Zugleich unterstreicht dieser Neologismus den hybriden Charakter des Projekts.

‘The best of the recent batch.’Richard Allen | A Closer Listen – A Home For Instrumental and Experimental Music ‘The best of the genre.‘ Brian Housman | Stationary Travels
‘An outstanding album. Talk about setting a high standard….!‘ Peter van Cooten | Ambientblog ‘Perfectly balanced ,[…], professional and yet never stiff.’ James Catchpole | Fluid Radio
‘Un’intima solennità cameristica.‘ Raffaello Russo | Music won’t save you ‘Incredible album, absolutely unique music, can't be compared to anything else.‘ István Csarnogurszky | Musicformessier
’I am fascinated by your wonderful music and sound!’ Laima Lisauskiene | RadioKC ’My top 10 albums of the year. Would love to see it performed live.’ 9/10 William Morris Julien
’A beautiful abstract masterpiece.’ Mattias Nilsson | Kning Disk ‘Winding up with a beautiful ambient classical piece: RUEBER’ Nemone Metaxas | BBC 6 Music
Mitarbeiter
Keine Vollzeit-Mitarbeiter sind im Unternehmen beschäftigt
 
Stellenbeschreibung
Stellenbezeichnung
Tourmanager / Booker / Musikmanager / Künstlermanager
Jobbeschreibung
Tourplanung für Musikerduo Cello | Klavier | Elektronik aus der Zeit des Kalten Krieges und aktuell
zunächst deutschlandweit
Management nach Bedarf
Freundlich verlässlicher Umgang als Team
Honorar nach Absprache zunächst als Provision zu Auftritten denkbar,
bei zufriedenstellender Zusammenarbeit aber auch andere Honorarmöglichkeiten in Aussicht
Arbeitsverhältnis
Selbständigkeit
Befristung
Das Beschäftigungsverhältnis ist unbefristet.
Arbeitszeit
Teilzeit
Vergütungsart
variables Gehalt (z.B. Provision, Stücklohn etc.)
Infos zum Arbeitgeber
Bereich Musik | Tourplanung
spacer
Voraussetzungen für Bewerber
Erforderlicher Bildungsabschluss
mindestens Abitur
Erwartete Berufserfahrung
mindestens 2 Jahre Berufserfahrung in diesem Job
Erforderliche Sprachkenntnisse
Deutsch (fließend/verhandlungssicher)
Englisch (fließend/verhandlungssicher)
Französisch (Fortgeschritten)
spacer
Arbeitsort
Land
Deutschland
spacer
 
Sie müssen eingeloggt sein, um sich hier zu bewerben.
 
spacer
Statistik für diese Gigajob-Anzeige (135.489.722)
Kurz-Link: http://de.gigajob.com/135489722.html
18.266 Mal gefunden  · 3.056 Mal angesehen  · 1 Mal gemerkt  » mehr
Die beliebtesten Berufe:
Die beliebtesten Themen:
Gigajob nach Regionen:
 
Gigajob: Ihre Meinung bitte!
Wie gefällt Ihnen Gigajob?
Was sollen wir verbessern?
GIGAJOB VOR ORT
Gigajob TV
spacer
GEPRÜFTE GIGAJOB-MITGLIEDER:
spacer
  • werden häufiger angeklickt
  • wirken deutlich seriöser
Jetzt "geprüftes Mitglied" werden.
spacer

 
spacer
spacer